Crowdfunding beendet
COOL AUSSEHEN – das Buch über Mode und Jugendkulturen
22 Autoren der Spitzenklasse beschäftigen sich mit sehr diversen jugendkulturellen Styles, mit dabei: Popper, Rocker, Punks, Mods, Metalheads, Lolitas, Emos und viele mehr. Dazu gibt's über 250 tolle und total authentische Bilder. Das Buch soll am 20. November in einer Auflage von 2.000 Stück erscheinen - die Finanzierung fließt in die Layout- und Druckkosten.
2.818 €
Fundingsumme
82
Unterstütz­er:innen
17.10.2012

AutoInnenInterview: Christiane Frohmann über die POPPER

Diana Weis
Diana Weis2 min Lesezeit

***Die POPPER***
Dieses Kapitel in COOL AUSSEHEN ist von Christiane Frohmann. Andreas vom Archiv der Jugendkulturen (AMS) hat sie über ihren Artikel und was sie sonst so macht, befragt:

Christiane, warum hast du dir genau dieses Thema ausgesucht?
__CF__Ich habe in den späten 70ern in einer wohlhabenden Stadt, Bad Homburg, gewohnt, wo es viele Popper gab. Diese haben mich zugleich angezogen und abgestoßen. Kulturwissenschaftlich interessieren mich die Popper, weil sie bis heute so viel Hass auslösen: Keiner will Popper gewesen sein, alle waren sie Punks – zumindest »im Herzen«, aber ich kann mich beim besten Willen nicht an so viele Punks erinnern ... Die Popper stellen eine Art Systemfehler der Jugendkulturen dar, so dass sich an ihnen Paradigmen wie Nonkonformismus und Protest besonders gut diskutieren und hinterfragen lassen.

Was ist die wichtigste Erkenntnis, die du beim Schreiben deines Beitrags erlangt hast?
__CF__Teilweise haben einander feindlich gesinnte Jugendkulturen die gleichen Motive. Es gab und gibt auch ein Punk-Establishment. (Herr Biafra hat noch in den 70ern bereits davor gewarnt.) Der Popperhass trifft heute auch Popperforscher ... »Preppy« ist nicht gleichbedeutend mit »Popper«. Die heutige Gesellschaft ist ein Popper. Popperhass ist Selbsthass.

Welches ist dein Lieblingslink zum Thema deines Artikels?
__CF__Es gibt nichts Überwältigendes zum Thema, auch meine Seite diepopper.de ist bislang alles andere als aufregend ...

Welchem Modestil hast du selbst in deiner Jugend gefrönt und warum?
__CF__New Wave mit Popperanklängen und Mod-Ausschlägen: Weil mir Punk musikalisch und ideologisch sehr nahe, optisch aber zu rough war. Weil die androgynen Waver-Jungs in meinem Augen sehr gut aussahen.

Was machst du sonst noch außer Buchbeiträge zu schreiben?
__CF__E-Books verlegen und Verlage/Autoren in Sachen Digitalisierung beraten. Ein Popperbuch vorbereiten: Wer etwas dazu beitragen will, bitte Mail an [email protected]

Wo bist du im Internet am besten zu finden, welchen Link sollten sich alle Leser, die mehr über dich wissen wollen, am besten mal ansehen?
__CF__ verlag.cfrohmann.com, facebook.com/FrohmannVerlag, twitter.com/FrohmannVerlag
katersalon.cfrohmann.com, facebook.com/Katersalon, twitter.com/Katersalon

Vielen Dank!

Impressum