Crowdfunding beendet
Unser Hilfsprogramm 2020 unterstützt Musiker*innen und deren Partnerunternehmen in der aktuellen Ausnahmesituation. Musiker*innen, die mindestens 5 ausgefallen Konzerte nachweisen können, sollen einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro erhalten.
55.188 €
Fundingsumme
92
Unterstütz­er:innen
Jannik Gronemann
Jannik Gronemann Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
22.04.2020

Programmbeschreibung online & Antragsphase startet am Freitag

Ina Keßler
Ina Keßler2 min Lesezeit

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Personen und Unternehmen, die das Hilfsprogramm entweder direkt über unser Spendenkonto oder Paypal und hier bei Startnext bereits unterstützt haben. Jede Spende hilft!

Uns stehen aktuell 93.391,24 Euro für das Hilfsprogramm zur Verfügung. Damit können in der ersten Runde 75 bis 80 Projekte einen Zuschuss erhalten.

Wir wissen, dass der Bedarf an Unterstützung in der Musikszene natürlich viel größer ist und würden uns deshalb sehr freuen, wenn noch zahlreiche Spenden eingehen. So könnten wir deutlich mehr Projekten einen Zuschuss gewähren.

Musiker*innen, die das Programm über ihre eigenen Kanäle kommunizieren möchten, können sich gern per E-Mail an [email protected] wenden. Wir wollen ein Supporter-Netzwerk aufbauen, um noch mehr potenzielle Spender*innen zu erreichen. Dafür stellen wir gern Grafiken sowie weitere Informationen zur Verfügung.

Programmbeschreibung online & Antragsphase startet am Freitag

Die wichtigsten Informationen zum Antrag für unser Hilfsprogramm gibt es ab jetzt in der Programmbeschreibung auf unserer Website.

Anträge für das Hilfsprogramm sind von Freitag, 24. April 2020, 10 Uhr bis Montag, 27. April 2020, 20 Uhr möglich. Die Entscheidung über die Zuschüsse wird in der ersten Phase Anfang Mai erfolgen. Eine zweite Vergabephase ist für Anfang Juni geplant, abhängig von den zur Verfügung stehenden Mitteln und dem Antragsaufkommen.

Im Mittelpunkt des Hilfsprogramms stehen in Deutschland lebende professionelle Musiker*innen in finanzieller Notlage – aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Hip-Hop, Metal, experimentelle und elektronische Musik. In der ersten Phase des Hilfsprogramms geht es um die fehlenden Einnahmen aus Auftritten in der Zeit vom 13. März bis Ende Mai 2020. Die Musiker*innen müssen im Rahmen des Antrags für diesen Zeitraum mindestens 5 ausgefallene Shows nachweisen.

Die Höhe des Zuschusses aus dem Hilfsprogramm wird 1.000 Euro pro Solokünstler*in oder Band betragen. Dazu kann für das Booking der 5 Shows ein Zuschuss von 250 Euro gewährt werden.

Gern verweisen wir auch auf unsere weiteren Förderprogramme. Momentan sind wir dabei, gemeinsam mit dem zuständigen Referat der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, alle Programme so anzupassen, dass wir Musikschaffende und Clubs in der aktuell sehr schwierigen Situation unterstützen können. Mehr Informationen dazu folgen.

Impressum
Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Ina Keßler
Friedrichstraße 122
10117 Berlin Deutschland
USt-IdNr.: DE269736021

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Prof. Dieter Gorny

Geschäftsführerin:
Ina Keßler

Handelsregister:
Amtsgericht Charlottenburg HRB 110268 B
Steuernummer 27/614/02850
UST-ID DE269736021