Crowdfunding beendet
Südbrandenburg hat seit einigen Jahren ein Crystal-Meth-Problem. Gemeinsam mit Suchtexpert*innen erarbeiteten wir deshalb einen Prototyp, der dabei helfen kann, den Weg aus der Sucht zu finden und diesen mit anderen zu teilen. Mit eurer Unterstützung möchten wir daraus eine Plattform entwickeln, die einen einfacheren Zugang zu Therapieeinrichtungen in Brandenburg verschafft und durch authentische Erfahrungsberichte sowohl die Schattenseiten der Sucht als auch Therapie-Erfolge vermittelt.
7.000 €
Fundingsumme
100
Unterstütz­er:innen
24.05.2021

Aktueller Stand

Michael Scholz
Michael Scholz2 min Lesezeit

Liebe Spenderinnen und Spender,

seit dem erfolgreichen Ende unserer Spendenkampagne ist etwas Zeit vergangen und wir wollen euch hiermit auf den neusten Stand bringen.

Zuallererst müssen wir erwähnen, dass die Maßnahmen gegen das Coronavirus auch Auswirkungen auf unser Arbeitstempo bei der Umsetzung der Plattform hatten, weshalb wir Euch erst im Juni den ersten Stand präsentieren können. Wir nutzten die Zeit aber auch, die ursprünglichen Designs der Plattform zu überarbeiten und in die Umsetzung einfließen zu lassen. Wir geben weiterhin Gas, damit ABFAHRT so schnell wie möglich Menschen helfen kann.

Erfreulicherweise haben wir vor kurzem die letzten Dankeschöns erhalten, die wir produzieren ließen, sodass alle noch offenen bald versendet werden können. Vorab werden die entsprechenden Spender*innen bezüglich der korrekten Versandadresse von uns per E-Mail kontaktiert. Im Zuge dessen gehen damit auch die fehlenden Spendenbescheinigungen an Euch.

Zudem gab es am Mittwoch, den 31. März, um 18 Uhr, die erste "Meet the Founder" Videokonferenz als Teil der Dankeschöns, an der neben Programmierer Steffen und Gründer Michael vier weitere Spender*innen teilnahmen. Wir nehmen dieses erste digitale Treffen als Auftakt für weitere Meetings, zu denen die entsprechenden Spender*innen im Juni neue Infos erhalten werden.

Anfang Juni stehen ohnehin weitere Arbeitstreffen für ABFAHRT an, z. B. mit Vertreter*innen des Gesundheitsamtes und des Klinikums Niederlausitz in Senftenberg. Dabei wird es auch um Phase 2 des Projektes gehen und wie wir die ursprünglich angedachte, forumsähnliche Funktion so entwickeln können, dass sie anderen Plattformen nicht zu sehr ähnelt und Nutzer*innen ihre Anliegen dennoch beantworten lassen können.

Einen guten Start in den Sommer und bleibt gesund!

Michael Scholz
Erster Vorsitzender

____________

Abfahrt. Verein für digitale Drogenprävention e. V.
Allmosener Dorfstraße 5
01983 Großräschen

Telefon: +49 160 8822 111
E-Mail: [email protected]

Teilen
ABFAHRT
www.startnext.com