Crowdfunding beendet
Corona trifft uns alle, auch der CSD München kann nicht wie geplant stattfinden: keine PolitParade, kein Straßenfest, kein RathausClubbing. Damit fällt leider der Hauptteil unserer Einnahmen weg. Trotzdem: Wir arbeiten an alternativen Ideen, zum Beispiel einer dezentralen Demo mit Aktions-Spots überall in der Innenstadt und einem Live-Stream im Netz am 11. Juli 2020. Hilf mit, dies zu ermöglichen, denn wir sind: bunt–gemeinsam–stark!
17.818 €
Fundingsumme
294
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Dein CSD München braucht Dich!
 Dein CSD München braucht Dich!
 Dein CSD München braucht Dich!
 Dein CSD München braucht Dich!
 Dein CSD München braucht Dich!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.06.20 12:51 Uhr - 15.07.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 03. Juni bis 15. Juli 2020
Kategorie Event
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Corona trifft uns alle, auch der CSD München kann nicht wie geplant stattfinden: keine PolitParade, kein Straßenfest, kein RathausClubbing. Damit fällt leider der Hauptteil unserer Einnahmen weg.
Trotzdem: Wir arbeiten an alternativen Ideen, zum Beispiel einer dezentralen Demo mit Aktions-Spots überall in der Innenstadt und einem Live-Stream im Netz am 11. Juli 2020.
Denn der Kampf von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und inter* Menschen (LGBTI*) für gleiche Rechte und Akzeptanz ist wichtig, gerade jetzt.
Hilf mit, dies zu ermöglichen, denn wir sind: bunt–gemeinsam–stark!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel: Die finanzielle Lücke schließen und den CSD München alternativ realisieren. In anderer Form aber nicht weniger sichtbar und nicht weniger politisch. Gerade 2020 in Zeiten von Corona! In Einhaltung der virusgegebenen Beschränkungen und unter Nutzung multimedialer Möglichkeiten. Für die LGBTI*-Community und alle Menschen, die sich mit unseren Zielen solidarisieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der CSD München ist die größte LGBTI*-Veranstaltung in Süddeutschland. Sie bringt Menschen zusammen und schafft Öffentlichkeit und Reichweite für die wichtigen politischen Forderungen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und inter* Menschen. Letztes Jahr haben alleine bei der PolitParade mehr als 155.000 Menschen als Teilnehmer*innen oder Zuschauer*innen teilgenommen. Noch viel mehr haben eine der über 60 weiteren Veranstaltungen der PrideWeek besucht. Der CSD ist für viele Menschen ein geschützter Raum, eine Ausdrucksplattform und vor allem ein wichtiger Tag für Solidarität.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Deine Unterstützung fließt direkt in die Finanzierung der diesjährigen Veranstaltungen. Außerdem hilfst Du mit, den CSD München für die Zukunft zu sichern. Jeder Euro zählt!

Wer steht hinter dem Projekt?

Der CSD München wird jedes Jahr von einem engagierten Team mit hohem Einsatz, unzähligen Stunden Arbeit und viel Kreativität und Liebe gestemmt. Er wird von der Non-Profit-Gesellschaft CSD München GmbH koordiniert, hinter der vier gemeinnützige Vereine stehen, die das vielseitige LGBTI*-Spektrum der Münchner Community vertreten: das schwule Zentrum Sub, LeTRa Lesbenzentrum und Beratungsstelle, die Rosa Liste und die Münchner Aids-Hilfe inklusive der Trans*Inter*Beratungsstelle und dem Projekt rosaAlter.

Unterstützen

Kooperationen

Landeshauptstadt München

Kampagne gefördert von der Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft.

Teilen
Dein CSD München braucht Dich!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren