Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Das Meer im Fernseher
„Das Meer im Fernseher“ ist ein Kurzspielfilm mit einer Länge von etwa 20 Minuten. Er handelt von einem amerikanischen Geheimagenten, der den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Il umgebracht hat und nun befürchtet, dass die zwei koreanischen Barbesitzerinnen Dollores und Doloress Rache an ihm ausüben wollen. Hol dir die offizielle Projektmappe zum Film! https://www.dropbox.com/s/72yueklhd5s0bin/Projektmappe_DMIF.pdf
Ludwigsburg
3.000 €
3.000 € Fundingziel
70
Fans
13
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Das Meer im Fernseher

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.04.13 14:02 Uhr - 14.06.13 23:59 Uhr
Fundingziel 3.000 €
Stadt Ludwigsburg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Nordkorea ist ein einmaliges Phänomen. Nordkorea ist zum Lachen, aber auch zum Fürchten. Vor allem zum Lachen. Der neue unberechenbare Diktator Kim Jong-Un taucht jeden Tag aufs Neue in den Medien auf. Heute droht er mit einem Atomschlag, morgen lädt er Dennis Rodman zu sich ein. Er und sein Vater Kim Jong-Il  Mittelpunkt vieler populärer Blogs und Fansites, sind sogar Menschen des Jahres in den Augen der Leser des Time-Magazine. Nordkorea ist voll im Trend. Die koreanische Angst vor einem Angriff seitens der Amerikaner, die amerikanische Angst vor einem Atomschlag von der koreanischen Seite. Wir wollten uns auf eine ganz eigene Art und Weise dem Thema nähern und so entstand die Idee zum Kurzfilm: DAS MEER IM FERNSEHER.

Der Film spielt nicht in unserer gewöhnlichen, langweiligen Welt. Wir erschaffen etwas Eigenes, das was wir alle so sehr an Filmen lieben. Eine Welt der düsteren Räume und Neonlichter, eine Welt mit Geheimagenten, der Bedrohung eines Atomschlags und des Kampfes gegen die Diktatur. Aber vor allem erschaffen wir die emotionale Geschichte eines Mannes, der gegen seine Paranoia kämpft, denn manchmal sind es gerade unsere Ängste vor den Bedrohungen dieser Welt, die uns direkt ins Verderben treiben.

SYNOPSIS:
Martin (45) führt ein ruhiges, unauffälliges Leben. Die meiste Zeit sitzt er im Videochat mit Milena Sunday, der besten Internetspezialistin im Stressabbau. Nur sie weiß, dass dieser ruhige Mensch in Wahrheit ein ehemaliger Geheimagent ist. Sein letzter Auftrag war der Mord am nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Il. So wie viele ehemalige Agenten leidet Martin unter paranoiden Zügen. Das behaupten zumindest andere von ihm. Aber Vorsicht ist eben besser als Nachsicht, davon ist Martin überzeugt und behält damit Recht, als sein ehemaliger Kollege Bill ihm die zwei unwiderstehlichen Schwestern und Cafébesitzerinnen Doloress und Dollores vorstellt. Schnell findet Martin heraus, dass die beiden aus Nordkorea stammen. Er ist sich sicher: Die Schwestern sind hier, um den Tod von Kim Jong-Il zu rächen. Als Martin doch keine Beweise für seine Theorie findet, glaubt er, sein Umfeld könnte Recht haben. Vielleicht ist er tatsächlich paranoid und müsste sich einfach entspannen. Doch dann wird Bill ermordet...

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir teilen unsere Zuschauer nicht in Kategorien. Denn eine gute Geschichte findet immer ihre Fans. Unser Zuschauer liebt unterhaltsames, spannendes und fantasievolles Kino. Unser Ziel ist es, ihm zu gefallen und ihn ernst zu nehmen, denn wir sind keine Egoisten. Wir sind glücklich, wenn unsere Zuschauer glücklich sind!

Wir wollen einen Film voller Unterhaltung, Spannung und zynischen Humors machen. Einen Film, der zeigt, wie es ist, ein Geheimagent in Rente zu sein. Wie bitter es ist, wenn du deine Ehrenmedaillen niemandem zeigen darfst, wenn deine ehemaligen Kollegen dich für paranoid halten, die Cafébesitzerinnen offensichtlich nordkoreanische Agentinnen sind und der einzige Mensch, dem du vertrauen kannst, eine Internetpsychologin ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn ein Comedian nach einem Scherz sagen muss, Das war ein Witz, ist seine Karriere beendet. Wir teilen diese Meinung, also versuchen wir uns nicht selbst für unsere Geschichte zu loben. Du hast sie selbst gelesen und deine Schlüsse daraus gezogen.

Wenn du dennoch nicht ganz sicher bist, hier noch ein paar Vorteile:

Erstens kannst du zu einem persönlichen Feind von Kim Jong-Un werden, wenn du dich an der Herstellung dieses Filmes, in dem sein Vater ermordet wird, beteiligst. Das ist schon mal UNBEZAHLBAR!

Zweitens wirst du deinen Freunden stolz sagen können: "Sie haben diesen Film mit meiner Unterstützung gemacht." Und wenn du uns mit 25 supportest, wirst du sogar mit einer eigenen DVD vor ihren Nasen rumfuchteln können. Das wird gleich deine Autorität steigern!

Drittens, wenn du schon bis hierher gelesen hast, dann sei doch ehrlich  unser Projekt hat dein Interesse geweckt. Ist das nicht ein Grund uns Geld zu geben? Oder siehst du dich als Feind der Demokratie?

Da wir eine eigene Welt erzählen wollen, müssen wir viel Geld für die Kreation von Kostümen, Szenenbild und Requisiten aufwenden. Dieser Film lebt von seinem Surrounding. Um unseren Vorstellungen gerecht zu werden, planen wir einen riesigen Szenenbildbau über vier Räumlichkeiten im Studio der Filmakademie Baden- Württemberg. Und genau dafür benötigen wir deine Unterstützung!


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Jeder Cent fließt direkt in die Produktion des Filmes!...obwohl wir ein paar Russen im Team haben :) Denn wir werden alle Mittel benötigen, um genau die Welt zu kreieren, die wir uns für das Setting vorstellen. Dabei gilt immer eine ganz einfache Regel- umso höher die finanziellen Mittel umso höher die Qualität der Bilder. Durch ein verbessertes Szenenbild, durch eine aufwändige Postproduktion, durch bessere Technik oder auch durch speziell durchdachte Kostüme. Ihr seht also eure Unterstützung wird definitiv dazu beitragen, ein kreatives Meisterwerk zu schaffen!

Dieses Crowdfunding Projekt stellt eine Teilfinanzierung des Projektes dar. Neben den angedachten 3000 steckt schon einiges an Eigenkapital in diesem Projekt. Wir werden natürlich keine Mühen scheuen, weitere Projektpartner in Form von Sponsoren, Stiftern, Spendern und Förderern zu generieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

JOHANN VALENTINITSCH- PRODUCER

Johann Valentinitsch wurde 1990 in Graz/ Österreich geboren.
Er begann seine Ausbildung im Jahre 2004 an der HTBLVA Ortweinschule Graz in der Abteilung Audiovisuelles Mediendesign und arbeitete dazu parallel bei regionalen Fernsehsendern und freien Filmproduktionen. Nach seinem Abschluss 2010 realisierte er einige Projekte im Bereich Werbung, Image und TV und spezialisierte sich auf die Produktion von Filmen. 2011 wurde er an der renommierten Filmakademie Baden- Württemberg aufgenommen und studiert seit dem in der Fachrichtung Produktion/ Werbefilm producing.

DIMITRI TSVETKOV- REGISSEUR

Dimitri Tsvetkov wurde 1986 in Odessa/ Ukraine geboren.
Nach seinem Abschluss an der Odessa Iyceum of Economics 2004 verließ er seine Heimatstadt und zog nach Kiev, um dort seine Studium im Bereich Grafik und Motion Design an der Kiev National University of Technology and Design zu beginnen. Schon kurz darauf begann er in der Filmindustrie Fuß zu fassen. Nach 3 Jahren Praxiserfahrung, insbesondere im Bereich Visual Effects und Animation, begann er eigene Arbeiten umzusetzen, um seinem Ziel, Regisseur zu werden, nachzukommen. 2010 schloss er mit einem Bachelor of Design sein Studium in Kiev ab und wurde schon im darauffolgenden Jahr an der Filmakademie Baden- Württemberg für das Fach Regie aufgenommen. Dimitri lebt und arbeitet seit 2011 in Ludwigsburg.


ALEXANDER TSUKERNYK - DREHBUCH

Alexander Tsukernyk wurde 1986 in Charkov, Ukraine geboren.
1997 immigrierte er mit seiner Familie nach Deutschland und machte 1997 sein Abitur an der Staudinger Gesamtschule in Freiburg. Nach einem halbjährigen FSJ an der Uniklinik Freiburg begann er ein Praktikum bei der Miromar Entertainment AG, wo er stark in die Stoffentwicklung involviert war, bis er 2009 sein Studium an der Filmakademie Baden- Württemberg im Fach Drehbuch begann. Im Diplomjahr 2013 liegt sein Schwerpunkt im Bereich Spielfilm.

IRIS SCHILHAB - SZENENBILD

Iris Schilhab wurde 1986 in Stuttgart geboren.
Nach ihrer Schulzeit machte sie ein einjähriges Praktikum in der Film- und Medienbranche. 2008 begann sie ihr Studium im Bereich Kommunikationsdesign an der Hochschule Mannheim. Hier arbeitete sie verstärkt in den Bereichen inszenierter Fotografie, Editorial Design und Grafik. In ihrer Freizeit beteiligte sie sich oft bei Kurzfilmprojekten im Bereich Szenenbild. 2012 schloss sie ihr Studium erfolgreich mit einem Bachelor of Arts in Mannheim ab. Seit Oktober 2012 studiert sie Szenenbild an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Projektupdates

22.04.13

Our project description now in english! «Das Meer im Fernseher» is a short film about an American secret agent who assassinates the North Korean dictator Kim Jong-il, and suspects that the two owners of the Lolita's cafe, Doloress and Dollores, are attempting to take revenge on him for the assassination. North Korea is a unique place; it is both amusing and frightening, although mostly amusing. The young unpredictable dictator Kim Jong-un daily adorns covers of newspaper and magazines. Today he is threatening with nuclear bombs, and tomorrow he is inviting Dennis Rodman for tea. Him and his father Kim John-il are heroes of blogs and memes; they become Time magazine’s people of the year. North Korea is in vogue. Koreans are wary of an invasion by the United States, and the Americans are expecting a Korean nuclear strike any day. The film «Das Meer im Fernseher» is our attempt to reflect on this strange, twisted political game. The film doesn’t take place in our usual world; something cinema as a tool excels at portraying. This world is that of dark corridors, fluorescent lights, secret agents, threats of a nuclear apocalypse, and struggles against dictatorship. But first, we will begin with an emotional story of a man in a fight against paranoia. Synopsys Martin leads a quiet life. He spends most of the time video-chatting with Milena Sunday, the Internet's best relaxation expert. She is one of the few who knows that this calm man had lead a life of a secret agent whose last contract was to assassinate Kim Jong-il. Like most ex-agents, Martin suffers from paranoia, or so thinks Bill, Martin’s friend. Martin is certain he should remain vigilant no matter what, and so he does when Bill introduces him to the sisters Doloress and Dollores, two striking owners of the Lolita’s café. Martin begins suspecting they were sent from North Korea, and are probably trying to seek revenge for the murder of their dictator. Nevertheless, short of evidence, Martin chalks his doubts off to paranoia and embraces Bill’s advice to relax and enjoy his life. However, the sudden death of Bill changes everything. Target audience It doesn’t make sense to divide our audience into categories when the story has wide appeal. Our audience is anyone who loves great film, and our goal is similarly broad and non-discriminating: we would like to please our viewer with an entertaining, beautiful film full of both suspense and tongue-in-cheek humour. We would like to tell a story of a secluded life of a retired secret agent whose career achievements and medals cannot be revealed even to those he is close to; whose colleagues consider him paranoid; whose lunches at a local café are served by undercover communist agents; and whose only trustworthy conversation partner is an online psychiatrist. Why should you support us? When a comedian has to explicitly state he’s made a joke, his career is over. We think the same, so we don’t want to praise our story to the skies; you have already read the synopsis and made up your mind. To help you decide though, here are some of the benefits of helping us: First of all, you have an excellent opportunity to become a personal enemy of Kim Jong-un by participating in making a film about the murder of his father. That has to be somewhere in the vicinity of priceless. Secondly, you will have a chance to tell your friends proudly that this film was shot on your budget (and for 25 euro, you will be able to prove it with your own shiny DVD!). If that doesn’t awe your friends, find better ones. Thirdly, since you’ve read this far, you are clearly interested in our film. Isn’t that a reason alone to give us some money?!? Sorry, that was desperate. Back to the film, and most importantly: anyone donating 5 euro or more will receive an unforgettable chance to transform into their idol, Kim Jong-il, thanks to a photorealistic mask! How will the budget be spent? Even though some members of our team are Russian, 100% of the budget will be spent on making the film and not drinks. The greater budget we have, the more elaborate our sets will be. Better sets mean higher quality visuals. The same applies to equipment rentals, post-production, and costumes. Somebody once said that art demands sacrifices. In this case, our art depends on our and your sacrifices, which will allow us to make a beautiful film together. Crowdfunding is not the only source of our budget: aside from 3,000 which we’re hoping to raise with your help, we are also contributing as much as we can from our personal savings.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.741.468 € von der Crowd finanziert
5.029 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH