Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Wissenschaft
Das Schwert - Symbol und Waffe. Der Tagungsband.
Das Buch zur Tagung Im Oktober 2012 veranstalteten wir an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die interdisziplinäre Nachwuchstagung "Das Schwert - Symbol und Waffe". Die Ergebnisse der Tagung wollen wir jetzt der Öffentlichkeit in einem Sammelband zugänglich machen. Die Artikel von 17 Autorinnen und Autoren liegen vor, das Layout ist fast fertig - jetzt fehlt uns nur noch ein Teil der Finanzierung.
5.920 €
4.100 € Fundingziel
86
Fans
72
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Das Schwert - Symbol und Waffe. Der Tagungsband.

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.09.14 15:06 Uhr - 25.11.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sobald die Finanzierung steht.
Fundingziel 4.100 €
Stadt Freiburg
Kategorie Wissenschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Die Sciencestarter Kampagne soll dazu dienen, die Publikation des Tagungsbandes "Das Schwert - Symbol und Waffe" zu finanzieren.
Die darin versammelten Artikel beleuchten ganz unterschiedliche Aspekte des europäischen Schwertes: von Herstellungstechniken über Verzierung und Symbolik bis zu seiner Verwendung, in einem zeitlichen Rahmen von 3500 Jahren.
Die Beiträge kommen aus der (ur- und frühgeschichtlichen und provinzialrömischen) Archäologie, aus der Archäometrie und Waffenkunde, aus der alten und neueren Geschichte, aus Germanistik und Skandinavistik. Auch Untersuchungen historischer Fechtbücher und Erfahrungen aus der praktischen Fechtkunst sind in den Band eingeflossen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Band will Grundlagen schaffen für die wissenschaftliche Diskussion des Schwertes über die Grenzen einzelner Fächer hinaus. Er soll - im Sinne des material turn - zeigen, welche zentrale Rolle dem Schwert in der europäischen Kultur zukommt, neueste Untersuchungsergebnisse präsentieren und mögliche Forschungsansätze vorstellen.
Und natürlich soll das Buch, dem Thema angemessen, spannende und unterhaltsame Lektüre bieten!

Die Beiträge wenden sich nicht nur an Interessierte aus unterschiedlichen akademischen Disziplinen, sondern explizit auch an Sammlerkreise, die Fechtkunstszene, das Klingenschmiedehandwerk - kurz: an all jene, die sich für das Schwert begeistern.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Projekt ist ein Experiment: Lässt sich innovative, junge Forschung auch außerhalb fester universitärer Strukturen verwirklichen?
Wir glauben daran, dass es sich lohnt, Hirnschmalz, Zeit und Engagement zu investieren, wenn man von einem Thema begeistert ist. Und wir hoffen, einige von Ihnen und Euch mit dieser Begeisterung anstecken zu können.
Wenn wir es gemeinsam schaffen, das Projekt zu stemmen, werden wir nicht nur ein tolles Buch veröffentlichen - sondern auch den Startschuss geben für die weitere Zusammenarbeit von akademischer Theorie, handwerklicher Praxis und lebendiger Fechtkunst zum faszinierenden Thema "Schwert".

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Kostenvoranschlag für Layout (~60%) und Druck (~40%) des Bandes beläuft sich insgesamt auf ca. 4900,- Euro. Hinzu kommen Kosten für Transaktionsgebühren, Dankeschöns und natürlich eine Unterstützung für Sciencestarter.
Für die Druckkosten hat uns die Franz-und-Eva-Rutzen-Stiftung bereits zweckgebundene 1250,- Euro zugesichert.
Mit 4100,- Euro können wir die noch ausstehenden Posten decken.

Wer steht hinter dem Projekt?

- Lisa Deutscher, 29, Archäologin aus Freiburg, schrieb ihre Magisterarbeit über "Latènezeitliche Schwerter mit Stempelmarken". Die Arbeit ist mittlerweile in den Jahrbüchern des Römisch-Germanischen Zentralmuseums erschienen;
- Mirjam Kaiser, 30, ebenfalls Archäologin aus Freiburg, verfasste eine Magisterarbeit über die Verzierung bronzezeitlicher Schwerter;
- Sixt Wetzler, 36, promoviert an der Uni Tübingen in Skandinavistik über "Die Kampfszenen in der altnordischen Literatur und die Fechtkunst im mittelalterlichen Island". Er ist Mitkurator der Sonderausstellung "Das Schwert - Gestalt und Gedanke ", die 2015 am Deutschen Klingenmuseum in Solingen eröffnet werden wird. Als einer der höchstgraduierten europäischen Lehrer der philippinischen Kampfkunst Pekiti Tirsia Kali unterrichtet er Seminare im In- und Ausland.

Projektupdates

09.10.14

Now available: the English translation in the blog!

Impressum
Lisa Deutscher
Mercystr. 47
79100 Freiburg Deutschland

Partner

Die Franz-und-Eva-Rutzen Stiftung hat sich bereiterklärt, einen Teil unserer Druckkosten zu übernehmen.

Der Sammelband soll im Marie Leidorf Verlag in der Reihe "Freiburger Archäologische Studien" erscheinen.

Kuratiert von

Sciencestarter

Sciencestarter ist die deutschsprachige Crowdfunding-Community für die Wissenschaft. Gegründet wurde Sciencestarter von Wissenschaft im Dialog (WiD) im Herbst 2012, um kleineren wissenschaftlichen Projekten eine schnelle und einfache Umsetzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Austausch zwis...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.101.926 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH