Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Die Leopoldschule (www.leopoldschule.at) im zweiten Wiener Gemeindebezirk ist inklusives, kreatives Lernambiente für rund 130 Kinder aus 22 Nationen, mit und ohne Behinderung. Nach dem großen Erfolg der Musiktheaterversion von „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“ im Jahr 2014 nehmen die Schüler_innen unter der Leitung von Agnes Palmisano nun eine neue Theaterproduktion in Angriff: Am 31. Mai 2017 bringen sie den Kinderbuchklassiker „Dschungelbuch“ als Musical auf die Bühne des Wiener „MuTh“.
Wien
3.054 €
3.000 € Fundingziel
25
Fans
33
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Das Dschungelbuch - ein inklusives Kindermusical

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.04.17 21:47 Uhr - 29.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere: 31.05.2017
Fundingziel 3.000 €
Stadt Wien
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Das „Dschungelbuch“ ist mehr als ein uns allen bekannter Zeichentrickfilm. Rudyard Kipling hat mit der Geschichte um den kleinen Jungen Mowgli, der bei den Tieren des Dschungels aufwächst, vor 100 Jahren ein Stück Weltliteratur geschrieben. Agnes Palmisano und Helmut Stippich haben daraus ein Musical für Kinder gemacht. Gefühlvolle Balladen, Rock und Rap bilden ein abwechslungsreiches, harmonisches Ganzes. Solisten, Chor und Tanz – alle bringen sich begeistert und engagiert ein und machen das Dschungelbuch-Musical zu einem bunten Theaterereignis.

Im Dschungel – wie in der Schule oder eigentlich wie überall auf der Welt – treffen ganz unterschiedliche Tiere aufeinander. Die einen fressen Fleisch, die anderen Pflanzen, manche schwimmen, andere fliegen, manche sind riesig, andere winzig. Wir Menschen haben oft Angst vor denen, die anders sind, wir haben Vorurteile und beginnen Streit. Aber niemand ist gleich, lernt der Menschenjunge Mowgli im Dschungel. Jeder ist anders:

„Jeder ist verschieden, darin sind wir gleich.
Lern den bunten Dschungel lieben
und das macht dich reich.“
(Baloo, das Dschungelbuch-Kindermusical)
Premiere: Mittwoch, 31. Mai 2017, 9:30 Uhr

Premiere: 31.05.2017
Weitere Vorstellungen:
Donnerstag, 01. Juni 2017, 09:30 Uhr
Freitag, 02. Juni 2017, 09:30 Uhr
Mittwoch, 07. Juni 2017, 15:30 Uhr

MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1 (Ecke Castellezgasse)
1020 Wien
www.muth.at

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Aufführungen sind für alle Menschen ab 3 Jahren sicherlich ein ergreifendes Erlebnis. Bei den Dankeschöns gibt es auch einige für Menschen, die es nicht zu den Aufführungen schaffen werden.
Ganz wesentlich aber ist die Bereicherung für die 130 Kinder und auch das gesamte Team. Die Chance ein so großes Projekt gemeinsam, mit allen umzusetzen ist selten und für alle Beteiligten sehr bereichernd!
Lernen und Musik sind für zwei unbedingte Wesensmerkmale menschlichen Seins. Die kindliche Neugierde, Kreativität und den emotionalen Ausdruck über Gesang und Musik zu erhalten oder gegebenenfalls wieder zu wecken, ist dem gesamten Team ein pädagogisches Anliegen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Emotionaler Ausdruck gelingt besonders gut über Musik und Schauspiel:

„Jeder Mensch hat den Drang und auch den Auftrag zu lernen, egal ob behindert oder nicht behindert. Musik und Rhythmus erleichtern das Lernen. Die Vorbereitungen für das Stück machen den Kindern besonders viel Spaß, sie lernen gleichsam‚ wie von selbst‘. Deshalb finden wir derartige Projekte so unglaublich wichtig“, so Agnes Palmisano.

„Das Musiktheater-Projekt ermöglicht den Kindern eine intensive Auseinandersetzung mit Sprache, Gesang, Tanz und Schauspiel. Die Arbeit auf der Bühne lässt sie ihre besonderen Fähigkeiten weiter entwickeln, die öffentliche Präsentation stärkt das Selbstwertgefühl“, betont Monika Kink (Leitungsteam Leopoldschule).

„Die Schülerinnen und Schüler haben sich in langen, herausfordernden und freudvollen Proben mutig in den Dschungel emotionaler und kreativer Gestaltung begeben. Das Ergebnis ist ein wunderbares Stück, in dem unsere Heldinnen und Helden der Leopoldschule ihrem Selbst auf ganz besondere Art und Weise Ausdruck verleihen“, sagt Markus Pusnik (Leitungsteam Leopoldschule).

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um diese Prozesse zu unterstützen braucht
das Team professionelle Unterstützung in
Form von Organisation und Workshops,
Bühnenbild und Kostümen sowie Geld für
die Miete des Theaters.

Wer steht hinter dem Projekt?

Von und mit Agnes Palmisano und Helmut Stippich
Künstlerische Leitung: Agnes Palmisano
Produktion: Lisa Schmidt / VierHochDrei

Die gesamte Schule arbeitet gemeinsam an diesem Projekt!

Impressum
Verein VierHochDrei
Lisa Schmidt
Traunfelsgasse 6/45
1200 Wien Österreich

Zentrales Vereinsregister, Nr.: 280626124

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.999.612 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH