Projekte / Umwelt
hejhej-mats nutzt für die Produktion von Yogamatten eine Ressource, die es auf der Erde bereits im Überfluss gibt: Abfall. Wir schließen den Kreislauf, indem wir gebrauchte Produkte am Ende des Produktlebenszyklus wieder zurücknehmen. Unsere hejhej-mats verleiht dir maximalen Halt und Komfort. So ermöglichen wir dir eine friedvolle und nachhaltige Yoga-Praxis. Die marmorierte Optik ist das Resultat benutzter recycelter Materialien und macht jedes Produkt zu einem Unikat. (English page available)
22.771 €
20.000 € Fundingziel
175
Fans
255
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.10.17 16:46 Uhr - 05.11.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Anfang des Jahres 2018
Fundingziel erreicht 20.000 €
Mit unserem Finanzierungsziel von 20.000 € möchten wir unsere closed-loop Yogamatte fertigstellen und in ein erfolgreiches und nachhaltiges Jahr starten.
Stadt Munich
Kategorie Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Das Problem von Kunststoffmüll ist ein weltweites Problem - laut dem Naturschutzbund Deutschland landen mehr als 10 Millionen Tonnen Müll jedes Jahr in den Ozeanen. Alarmierende 75% der 10 Millionen Tonnen Müll ist Material aus Kunststoff. Yogamatten sind ein Beispiel für Kunststoffprodukte, die meist nicht recycelt werden. Hier müssen wir umdenken, darum beginnen wir die Materialien von Yogamatten neu zu designen. Eine Möglichkeit die steigende Menge an Abfall zu minimieren ist das innovative Produktdesign.

Wir von hejhej-mats bieten dafür eine Lösung und kreieren eine closed-loop Yogamatte. Diese Yogamatten werden aus Kunststoffmüll produziert und nur wo es gar nicht anders geht, wird eine minimale Menge an neuen Materialien benutzt. Das bedeutet, dass der komplette Schaumstoff aus recycelten Materialien besteht und nur die hauchdünne Folie der Matte aus primären Material produziert wird. Während man Yoga praktiziert ist man oft im direkten Hautkontakt mit der Oberfläche der Matte. Die Gesundheit der Menschen ist ein Teil von Nachhaltigkeit und das ist auch der Grund, warum wir ein spezielles Material für unsere Oberfläche nutzen, das sonst auch für verschiedene Produkte in der Medizin verwendet wird. So können wir dir garantieren, dass deine hejhej-mats Yogamatte deiner Gesundheit und der Umwelt ausschließlich gutes tut. Zusätzlich werden unsere Matten auch so designed sein, wenn sie irgendwann einmal das Produkt-Lebensende erreichen, sie auch wieder recyclebar sind. Wir stellen so sicher, dass kein weiterer Müll erzeugt wird und dass alle Materialien für die neue Produktion von hejhej-mats genutzt werden. Für hejhej-mats ist Abfall nicht Abfall sondern eine Ressource, die in kontinuierlichen Zyklen fließen soll. hejhej-mats bietet daher eine nachhaltige Lösung ganz in Harmonie mit der Circular Economy.

Wie unterscheidet sich hejhej-mats von anderen nachhaltigen Yogamatten?
Der Markt für Yogamatten bietet eine Reihe von nachhaltigen Yogamatten an, was natürlich gut für die Erde ist und was vor allem auch den Wandel von Konsumverhalten voranbringt. Nichtsdestotrotz sind die meisten nachhaltigen Yogamatten auf dem Markt aus natürlichen Materialien wie Naturgummi, also Kautschuk produziert. Wir glauben, dass wir bereits genug Ressourcen auf dem Planeten haben und dass wir nicht neue verwenden müssen, auch nicht wenn sie natürlich sind. Die steigende Nachfrage an Kautschuk hat zur Folge, dass ganze Wälder für solche Plantagen abgeholzt werden müssen. Wir möchten nicht, dass die Artenvielfalt abnimmt und die Natur darunter leidet, daher nutzen wir Ressourcen, die es auf dem Planeten bereits im Übermaß gibt: Abfall. Wir nutzen Schaumstoff-Schnittreste, die beispielsweise bei der Produktion von Möbeln oder Matratzen anfallen. Diese Art von Abfall gibt es im Übermaß und auf der ganzen Welt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind es

  • die Menge an Abfall auf unserem Planeten zu minimieren, indem wir recycelte Materialien als unser Ausgangsprodukt nutzen
  • alle hejhej-mats Produkte, die das Produkt-Lebensende erreicht haben, in neue Produktionskreisläufe zu leiten
  • eine Produktion von hejhej-mats ohne Abfall
  • das Konzept der Circular Economy in die Yoga Community zu tragen
  • eine nachhaltige, rutschfeste Yogamatte zu kreieren, die Körper und Geist in deiner Yoga-Praxis maximalen Komfort bietet

Für wen hejhej-mats ist?
hejhej-mats ist für jeden, dem die Erde am Herzen liegt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn du hejhej-mats unterstützt, unterstützt du den Planeten. Mit jeder verkauften Matte, tragen wir direkt dazu bei, natürliche Ressourcen unserer Erde einzusparen. Mit hejhej-mats möchten wir eine Abfall-Lösung für Schaumstoff Produzenten in verschiedenen Industrien schaffen. Mit deiner Unterstützung ermöglichst du einem jungen innovativen Start-up zu wachsen und einen großen Schritt in Richtung Markteintritt zu tätigen. Die Teilnahme an unserer Crowdfunding Kampagne bringt aber auch für dich einige direkte Vorteile. Mit der weiteren Entwicklung unserer Matte werden wir eine nachhaltige, non-slip Yogamatte erzielen, die dir den nötigen Komfort während deiner Yoga-Praxis gibt. Außerdem hast du in dieser Kampagne die Möglichkeit, dir unsere Yogamatten zu einem günstigeren Preis zu sichern als im regulären Verkauf. Dort wird eine Matte 119€ zzgl. Versand kosten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

  • Mit den finanziellen Ressourcen, die wir von der Crowdfunding Kampagne erhalten werden, können wir unserem aktuellen Prototyp die letzten Feinschliffe verleihen. Das Geld ermöglicht uns, intensive Recherchen und Entwicklungsprozesse weiterzuführen und ein qualitativ hochwertiges und nachhaltiges Produkt zu erzielen. (ca. 6.000€)
  • Wir haben das Recycling von hejhej-mats getestet. Wir müssen hier aber noch weitere Tests und Recherchen durchführen. Zum einen um sicherzugehen, dass alle Komponenten zu 100% wieder für unsere neue Produktion verwendet werden können. Zum anderen um ein vollständig funktionierendes Rücknahmesystem zu entwickeln. (ca. 4.000€)
  • Außerdem planen wir ca. 10.000€ als Einlage für unsere erste Produktion von Yogamatten. Sobald wir unseren Prototypen finalisiert haben und unser Endprodukt erreicht haben, möchten wir gut vorbereitet sein und über die nötigen Ressourcen verfügen, um dann direkt und schnell in die erste Produktionsrunde starten zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir - Anna und Sophie - zwei junge Gründerinnen, haben hejhej-mats eigenständig entwickelt. Wir beide sind passionierte Yogis, die höchst motiviert sind, zu einer nachhaltigeren Entwicklung unseres Planeten beizutragen.

Wir haben uns 2014 während unseres Auslandssemesters an der Universidad de Alcalá in Spanien kennengelernt. Unsere Bachelorstudiengänge haben wir in unterschiedlichen Städten in Deutschland belegt. Durch unsere komplementäre Expertise, haben wir beide einen unterschiedlichen Fokus in unserem Start-up. Anna konnte bereits Erfahrungen in einer internationalen Marketing Agentur in Barcelona sowie in einem Start-up in Hamburg sammeln und übernimmt daher für hejhej-mats das Nachhaltigkeits-Marketing. Sophie hat bereits während ihres Bachelors eigene soziale Projekte gestartet und nach ihrem Abschluss in einer Nachhaltigkeits-Beratungsagentur gearbeitet. Daher ist Sophie’s Fokus das Nachhaltigkeits-Management von hejhej-mats.

2016 sind wir beide nach Schweden für unseren Master im Fach Leadership for Sustainability gezogen. Der Grund nach Schweden zu gehen war eindeutig die Bildung im Fach Nachhaltigkeit, denn Schweden ist allseits bekannt als eines der nachhaltigsten und innovativsten Länder der Welt. Während eines Museumsbesuchs in Göteborg kam es zur Idee von hejhej-mats. In unserem Master konnten wir diese dann in verschiedene Kurse wie Social Entrepreneurship und in unsere Masterarbeit integrieren und wurden von dem Start-up Coach der Högskola Malmö Drivhuset unterstützt. Nach dem erfolgreichen Abschließen unseres M.A. erhielten wir für unser Projekt hejhej-mats das dreimonatige Leapfrogs Stipendium von LU Innovation. LU Innovation ist das Zentrum für Innovation und Kommerzialisierung an der Lund University, eine der höchst gerankten Universitäten in Schweden. Seitdem wir das Stipendium erhielten und auch nachdem dieses abgeschlossen ist, arbeiten wir nun in Vollzeit an hejhej-mats und bringen all unsere Zeit, Motivation und finanziellen Ressourcen in unser nachhaltiges Start-up ein.

Ihr kennt uns vielleicht bereits aus der Süddeutschen Zeitung, Gründerszene, dem FOGS Magazine, der Welt/N24 oder auch dem Schwedischen Nachhaltigkeits-Magazin Aktuell Hållbarhet. Falls nicht, könnt ihr dort oder auf unserer Website noch mehr über unseren Hintergrund erfahren.

“In unserer Vision ist die Zukunft kreisförmig und hejhej-mats trägt dazu bei.”

Ein besonderer Dank geht an die talentierte Fotografin Elina Nomad für die wundervollen Fotos und die zwei tollen Video Sequenzen.
Auch geht ein Dank für die Musik unseres Video an Royalty Free Music von Bensound.

Impressum
Sophie Zepnik, Anna Souvignier GbR
Anna Souvignier
Schwangauer Straße 13b
87645 Schwangau

Impressum:
Angaben gemäß § 5 TMG:
Zepnik Sophie, Souvignier Anna GbR
Schwangauer Straße 13b
87645 Schwangau
Website: www.hejhej-mats.com
E-Mail: hello@hejhej-mats.com
Telefon: +491637851337 / +4917634330497

Kuratiert von

#kreativmuenchen Crowdfunding

#kreativmuenchen Crowdfunding ist die Crowdfunding-Plattform des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München. Wir sind die zentrale Anlaufstelle für alle Kultur- und Kreativschaffenden in München und der Metropolregion. Mit der Kompetenz aus drei Referaten und...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.194.304 € von der Crowd finanziert
6.014 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH