<% user.display_name %>
Projekte / Social Business
Demokratie heißt, dass alle mitsprechen können. Und weil die wirklich wichtigen Entscheidungen Deutschlands in Berlin getroffen werden, möchten wir genau dort eine basisdemokratische Mitsprache ermöglichen – per App. In DEMOCRACY sollen die Abstimmungsfragen des Bundestages digital für jede*n Bürger*In freigegeben werden. Dadurch möchten wir das gesellschaftliche Interesse und die politische Beteiligung fördern; und der Bundestag kann sich in seiner repräsentativen Funktion überprüfen.
35.297 €
61.021 € 2. Fundingziel
542
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
04.10.17, 21:57 Marius Krüger

Hallo lieber Fan, Hallo liebe Unterstützerin,

Heute spreche ich, Marius, Dich mal direkt an. Denn ich möchte mich bei Dir bedanken.
Wie auch immer Du zu diesem Projekt gefunden hast, fantastisch, dass du dabei bist.
Gewöhnlich ist das, was Du tust, ganz und gar nicht. Denn Du unterstützt eine Idee, die Du noch nicht anfassen oder benutzen kannst – oftmals mit einem finanziellen Beitrag. Wenn man in letzter Zeit die Nachrichten liest, dann kann man da von Spielertransfers im 3-stelligen Millionenbereich lesen. Bei einem solchen Wahnsinn ist es naheliegend, das Gefühl zu bekommen, als gäbe es außerordentlich viel davon, aber für den Durchschnitt ist Geld im allgemeinen ziemlich knapp. Umso erstaunlicher finde ich es, dass Dir Demokratie so viel wert ist, dass Du für sie eben auch finanziell einstehst und hilfst, das Projekt DEMOCRACY zu realisieren. DANKE!

Dieser Blog wendet sich neben Dir, Du bereits Unterstützende/r, aber auch an all diejenigen, die noch nicht sicher sind, ob es sich lohnt, sich dafür zu engagieren oder aber nicht in der Lage sind, einen finanziellen Beitrag zur gemeinschaftlichen Finanzierung von DEMOCRACY zu leisten.

Wie könnte deren also DEIN DEMOKRATISCHER BEITRAG aussehen?

Wenn die Optionen nicht bestehen, kann man von seinen Mitmenschen nicht verlangen, dass sie einen Beitrag zur Verbesserung leisten – ganz klar. Vorsichtig formuliert besteht mit DEMOCRACY jetzt aber zumindest eine Option, unsere Demokratie so umzugestalten, dass sie funktionieren könnte. Und dafür muss nicht mal das Grundgesetz geändert werden. Denn DEMOCRACY ermöglicht uns allen den Vergleich zwischen unseren Meinungen und den im Bundestag erzielten Entscheidungen.

Ist diese Kontrollfunktion nicht das, was es in einer funktionierenden repräsentativen Demokratie braucht?

Der Knackpunkt ist – wie bei allem – die Beteiligung. So wächst die Relevanz von DEMOCRACY ganz gewiss mit jeder dazukommenden Stimme. Dass es überhaupt zur „Beteiligung" kommen kann, erfordert im Moment, dass die Idee von DEMOCRACY genügend Menschen erreicht. Deshalb die gute Nachricht an Dich:

Du kannst DEMOCRACY in Deinen Netzwerken verbreiten und damit DEINEN DEMOKRATISCHEN BEITRAG leisten. Ob im persönlichen Gespräch oder über die sozialen Medien, was zählt, ist: Du tust, was du kannst.
Denn Demokratie ist wert, dass man für sie einsteht.

Weißt Du, womit man – bis es DEMOCRACY gibt – auch jeden Tag wählen gehen kann?
Mit seinem Kassenzettel!

Dein Marius

PS: Danken möchte ich an dieser Stelle auch der Redaktion von KenFM, die als Erste von 38 angeschriebenen Zeitungs-, Magazin- und Onlineredaktionen unsere Pressemitteilung auf ihrer Website veröffentlicht hat. Nachzulesen gibt es den Artikel übrigens hier. Vielleicht schließen sich ja noch weitere Zeitungen an – wir bleiben gespannt.