Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Erschreckt schauen wir auf das Ergebnis der Bundestagswahl 2017. In Ostsachsen erreicht die AfD bis zu 45% Stimmenanteile! Ja, man muss was tun! Ja, das kann so nicht weiter gehen! Nein, wir geben nicht auf! Helft uns, unterstützt uns, fördert mit eurem Geld Menschen, die sich wehren, die für eine Demokratie und und eine offene, humane Gesellschaft kämpfen! Schafft solidarisch die Mittel heran, damit Helden auferstehen können! Jeder kann etwas tun - mehr als aufregen und abwinken!
Bautzen
5.984 €
30.000 € Fundingziel
27
Fans
28
Unterstützer
Projekt beendet
 Demokratie braucht Helden - Solizuschlag 2.0

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.09.17 14:57 Uhr - 26.12.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2018 und wenn möglich 2019
Fundingziel 30.000 €
2. Fundingziel 60.000 €
Es wird eine Vollzeitarbeitsstelle (38h/Woche) für die Demokratiearbeit in Ostsachsen finanziert. Sie orientiert sich am TvÖD/E9. Alternative: 2 Teilzeitstellen
Entweder kann eine 2. Person zum Demokratiehelden werden oder die 1. Person kann ein weiteres Jahr an dieser wichtigen Arbeit dran bleiben. Das ist auch gut!
Stadt Bautzen
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Was haben die Menschen, aus Ost und West, in 26 Jahren nicht alles mit dem SOLI finanziert - Straßen, Firmen, den Golfkrieg - politische Bildung, Wertekultur und Demokratie standen nicht auf der Agenda!

Jedoch wäre es bitter notwendig, wie uns die Bundestagswahl mit Erschrecken zeigt. Viele Menschen kämpfen seit Jahren gegen Rechtsruck, Hass und Hetze an. Meist ehrenamtlich oder über befristete Projekte. So auch seit dem Jahr 2000 viele Menschen in vielen Projekten des Verein "Augen auf e.V.".

Der hier eingeworbene "Soli 2.0" wird es einem Menschen ermöglichen, mit voller Kraft zum Helden der Demokratie zu werden!

Wo bitte? In Sachsen? Da, rechts unten? Dort, wo die AfD 3 Direktmandate geholt hat? Dort wo die AfD über 40% eingefahren hat?

Genau dort und nein, da ist noch nicht alles verloren, wir sind da und wir sind aktiv. Wir werden auch in Zukunft für eine solidarische, menschliche Gesellschaft kämpfen! Wir wissen, es wird schwerer mit der AfD im Bundestag. Wir wissen, dass sie auf Menschen einwirken, dass sie uns das Leben schwer machen werden - schließlich sehen sie in uns die Feinde in ihrem System des Nationalismus und des von Angst geschürten Egoismus. Wir werden mehr als bisher bedroht, angegriffen und öffentlich denunziert werden. Man wird Lügen verbreiten und hetzen wo es geht. Menschen werden ihre Standhaftigkeit verlieren und sich zurück ziehen. Menschen, die für Vielfalt und Werte wie Nächstenliebe, Menschenwürde, Zivilcourage, Solidarität stehen. Aus Angst vor den Angriffen der Hetzer wird man neue Untertanen schaffen. Es wird kälter werden, grauer und einsamer.

Umso wichtiger sind für uns Freunde und Unterstützer im ganzen Land - umso wichtiger bist du! Werde Mitglied in der Solidargemeinschaft - unterstütze den Solidarzuschlag 2.0 - unterstütze die Helden der Demokratie.

Sei solidarisch, statt solide arisch!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieser Fundingaktion ist es, eine beim Verein "Augen auf" beheimatete, (Fördergeld-)unabhängige Personalstelle zur Demokratiebildung für 2018 zu finanzieren und zu besetzen. Wirkungsraum soll Ostsachsen, die Landkreise Bautzen und Görlitz sein.

Gelingt es, so wird diese Person u.a. folgende Aufgaben haben:

  • aktiver Einsatz für Demokratie und humanistische Werte
  • kritische, öffentliche Begleitung der Parlamentsarbeit regionaler Abgeordneter
  • Unterstützung von Personen und Organisationen, welche sich dem Rechtsruck widersetzen
  • Öffentlichkeitsarbeit, um zu verhindern, dass Probleme und Machenschaften unter den Teppich gekehrt werden
  • Aufdecken von Fakes, rechten Seilschaften und Lügen
  • Recherche- und Netzwerkarbeit regional und überregional
  • öffentliche Integrations- und Präventionsarbeit
  • Aufklärungs- und Informationsarbeit an Schulen
  • Stärkung demokratisch agierender Partner
  • Kooperationen und Koalitionen mit rechten Akteuren anprangern und verhindern
  • Vorbereitung der sächsischen Landtagswahl
  • Weiterbildung, Beratung und Schulung von Behörden und Organisationen
  • Beratungsstelle für Opfer rechter Aktivitäten
  • Unterstützung von Personen und Organisationen, welche Opfer von Hetze und Hass werden
  • Stärkung der Marke "Augen auf" - Gewinnung neuer Mitstreiter
  • planen und durchführen von Veranstaltungen
  • Akquise von weiteren Geldern, zur Finanzierung der Sachkosten in der Projektarbeit
  • weitere 1000 andere Sachen - von denen öffentlich und für die Spender Rechenschaft abgelegt wird

Alternativ zu einer Stelle sind Teilzeitstellen mit mehreren Personen möglich. Langfristig muss es Ziel sein, diese Arbeit zu erhalten und weiterhin zu fördern.

Zielgruppe der Arbeit sind Menschen, welche noch nicht von einem rechten Weltbild überzeugt sind. Wir möchten die Gefahren und Irrwege aufzeigen und davor warnen, sich darauf einzulassen. Wir möchten Menschen dafür gewinnen, sie ermutigen, sich gegen die Machenschaften, Auswirkungen und Umtriebe von Demokratiefeindlichkeit, Verschwörungstheorien, Rassismus und Rechtsradikalismus zu stellen sowie sich aktiv und bewußt zu engagieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bei Projekten mit Jugendlichen an Schulen und bei der demokratiepolitischen Arbeit stoßen wir an unsere finanziellen und personellen Grenzen. Vieles können wir durchaus aus Fördergeldern finanzieren. Allerdings wird nicht jeder Antrag bewilligt und so müssen effektive und kreative Ideen oft (zu lange) warten oder scheitern ganz an ihrer Finanzierung. Ein Hauptproblem ist, dass es sehr schwer ist Personalstellen (kontinuierlich und ausreichend) zu finanzieren. Die gesellschaftspolitische Arbeit mit Partnern und Zielgruppe erfordert aber bekannte, vertraute Personen, nicht ständig wechselnde Projekte und Mitarbeiter.

Insbesondere in Zeiten, in denen Hass, Angst und Hetze immer mehr an gesellschaftlichem Einfluss gewinnen und rechtsradikale Akteur*innen europaweit erstarken, ist unsere umfangreiche, unabhängige und nicht parteipolitische Vereinsarbeit wichtiger denn je.

Man sollte dieses Projekt unterstützen:

  • weil es eine unabhängige Gegenkultur in Sachsen braucht
  • weil man mit den Leuten von "Augen auf" Erfahrung und unkonventionelle Ideenträger unterstützt
  • weil man sicher sein kann, dass jede Spende für das Ziel und nicht für die Verwaltung verwendet wird
  • weil es echtes und kein verordnetes Engagement ist
  • weil jeder Cent sich vermehren wird, indem festes Personal weitere Sach- und Projektkosten einwerben kann
  • weil die nächsten Wahlen zum sächsischen Landtag nichts Gutes ahnen lassen
  • weil wir die Hilfe und Unterstützung aus dem ganzen Land brauchen
  • weil wir uns so wunderbar bedanken mit all den Dingen
  • weil ihr so immer auf dem Laufenden seid und erfahrt, wie sich die Dinge entwickeln
  • weil ihr durch eure Spende Freunde, Firma und Familie zum nachmachen animiert
  • weil ihr so einen schönen Weihnachtswunsch erfüllen könnt
  • weil du einfach was tun kannst, gegen das Gift von Hass und Hetze - für Anstand und Verstand, Demokratie und eine offene Gesellschaft!

Wir weisen gern darauf hin, dass auch andere Summen gespendet werden können, als es die Dankeschön-Vorgaben erahnen lassen. Und wir freuen uns über Absichtserklärungen die Spende zu verstetigen, um langfristiges Engagement, über 2018/19 hinaus, zu ermöglichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Crowdfunding soll eine solide Basis für die Finanzierung demokratiepolitischer Arbeit in der Oberlausitz/Ostsachsen im Nachgang der katastrophalen Bundestagswahlen 2017 schaffen und das Engagement der Vereinsmitglieder in den Jahren 2018/19 teilweise auf ein unabhängiges finanzielles Fundament stellen.

Es soll eine sozialversicherungspflichtige Stelle für eine*n hauptamtliche*n Projektmitarbeiter*in entstehen. Diese Personalstelle kann somit unabhängig von öffentlichen Förderern arbeiten und weitere Sachkosten für Projekte akquirieren.
Allein im Ehrenamt sind die vor uns stehenden Aufgaben nicht zu schaffen, gelingt es das Fundingziel merklich zu überschreiten, so wird das Geld für eine Verlängerung des Mitarbeiterverhältnisses genutzt oder eine weitere Stelle geschaffen.

Das erleichtert die zukünftige Entwicklung und Umsetzung kreativer und innovativer Ideen zur Förderung von Demokratie und einer menschlichen Wertekultur in Ostsachsen.
Bei erfolgreicher Finanzierung unterstützt dein Geld somit die Verbreitung demokratischer Werte, politische Aufklärungsarbeit über die Machenschaften rechter Gruppen und Engagement für ein empathiegetragenes Zusammenleben.

Wir freuen uns über Angebote von Spendern, Sponsoren welche uns langfristig unterstützen möchten - zu tun haben wir hier wahrlich genug!

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Augen auf e.V. setzt sich in Ostsachsen seit 2001 kontinuierlich für ein besseres und gerechteres Zusammenleben ohne Chauvinismus, Rassismus, Sexismus und Menschenfeindlichkeit ein.
Dabei orientieren wir uns an aktuellen Bedürfnissen der Gesellschaft - mal ist es die Arbeit gegen Rechtsradikalismus, mal die grenzüberschreitende Europaarbeit, dann ist es die Integration oder der Werteverlust in der Demokratie.

In unserer langjährigen Vereinsgeschichte haben wir bereits viel bewegt und erlebt:
Wir blicken zurück auf umfassende Bildungsarbeit, zahlreiche Konzerte mit lokalen Jugendclubs, erfolgreiche Unterstützung von Initiativen und Jugendgruppen, Theaterspiele und große Festivals, Denkmäler und Demonstrationen, Filme und Konferenzen, Netzwerkarbeit und Förderung zu Engagement, politische Aufklärungsarbeit gegen Rechts und niederschwellige Integrationsarbeit mit Angeboten, wie dem gemeinsamen Erarbeiten einer Feuershow, interkulturellen Fußballangeboten oder unserem öffentlichkeitswirksamen arabischen Kaffeezelt.

All dies setzen wir mithilfe von Ehrenamtlichen aus dem Verein und vielen Supportern in unserem Umfeld um. Hauptamtlich Tätige werden vom Verein aus Rücklagen oder geförderten Projekten bezahlt, aktuell beschäftigen wir 2 Mitarbeiter in Teilzeit im Projekt "Integration aktiv".

"Augen auf" hat sich zu einer geliebt und gehassten Marke entwickelt, sehr oft machen wir uns Alltag und Engagement durch Spaß, Witz und unkonventionelle Ideen ertragbar. Eins hat sich in 16 Jahren Engagement nicht geändert: wir stehen zu unseren menschlichen Werten, lassen uns nicht verbiegen oder verkaufen, lassen uns nicht einschüchtern und bedrohen - wir stehen für Freiheit, Menschlichkeit, Demokratie und Courage!

Mehrfach wurde der Verein für seine Arbeit ausgezeichnet - der sächsische Demokratiepreis, der Integrationspreis des DFB, der Förderpreis der deutschen Nationalstiftung sind nur einige der Anerkennungen, die wir erhalten haben.

============================================

Zur Vollständigkeit und damit nicht die üblichen Schubladen geöffnet werden - unser Selbstverständnis:

Wir sind ein Verein mit Jugendlichen und Erwachsenen aus der Oberlausitz, die sich mit der zunehmenden Fremdenfeindlichkeit, dem Alltagsrassismus, der Resignation und Gleichgültigkeit gegenüber rechtsradikalen Umtrieben und neurechtem Populismus nicht abfinden wollen.
Uns verbindet keine parteipolitische Programmatik und auch keine religiöse Orientierung. Eine Vielfalt an überwiegend ehrenamtlich Aktiven engagiert sich seit dem Jahr 2000 In Ostsachsen und darüber hinaus.

Was uns verbindet ist die Gewissheit,
- dass das Leben noch viel bunter und vielfältiger ist, als wir dies aus unserer »Provinzperspektive« manchmal wahrhaben und leben können,
- dass Angst, Hetze und Abschottung kein Fundament für eine offene, pluralistische Gesellschaft sein können,
- dass es notwendig ist, bei Abwertung und Ungerechtigkeit nicht wegzuschauen, sondern für humanistische und freiheitliche Werte einzustehen,
- dass die Demokratie Teil der Lösung und nicht nur Teil des Problems für die spürbare Resignation und Angst vor Veränderungen in unserer Gesellschaft ist.

»Demokratie braucht Beteiligung« – wir nehmen diese gern gebrauchte Weisheit deshalb wörtlich.

Wir wollen:
- mit kulturellen Aktionen wie z. B. Ausstellungen, Festivals, Sportevents, Kino, Theater und generations- und kulturübergreifender politischer Bildungsarbeit ein offenes Netzwerk schaffen, welches die Lebensqualität in unserem Umfeld hebt.
- Der Selbstgerechtigkeit in Politik und Verwaltung widersprechen und unsere Mittel der inhaltlichen, politischen und öffentlichen Arbeit als außerparlamentarisches Engagement dagegenhalten. Wir wollen den Verantwortungsträger*innen auf die Finger schauen und wo nötig drauf klopfen.
- Fragen aufwerfen, Schranken in den Köpfen einreißen, Kulturen grenzüberschreitend verbinden und Aufklärung betreiben.
- zeigen, dass Engagement auch Spaß machen kann, zum kreativen, unkonventionellen Mitwirken verleiten und befähigen.
- den Betroffenen von Abwertung und Ausgrenzung helfen und ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind.
- Fremdenfreundlichkeit und Toleranz leben und mit dieser Zivilcourage zu mehr Sensibilität in der Wahrnehmung dessen beitragen, was vor unseren Augen geschieht.
- Geflüchtete Menschen beim Ankommen und Einbringen in die Gesellschaft unterstützen und die Menschen vor Ort dafür zu gewinnen
- aktive Netzwerker*innen sein, ein Knoten für Informationen und Dienstleistungen, um Menschen und Institutionen miteinander zu verbinden, die sich für friedliche, demokratische und menschenwürdige Verhältnisse engagieren.

============================================

Wir bedanken uns herzlich für Interesse, Werbung und Unterstützung!

Impressum
Augen auf e.V.
Sven Kaseler
Bahnhofstr. 33
02708 Löbau Deutschland

www.augenauf.net

03585/469418

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

50.850.814 € von der Crowd finanziert
5.684 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH