Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Der König weint – Das andere Buch zum Ersten Weltkrieg
"Der König weint" - das ganz andere Buch zum Ersten Weltkrieg. Keine Schlachten, keine Helden. Stattdessen: Friedensbewegung, Rüstungsindustrie, Kriegsgegner in Kunst und Politik, koloniales Erbe. Vergessenes und Verdrängtes zum "Großen Krieg"; Beispiele aus dem Südwesten Deutschlands.
Stuttgart
6.523 €
6.000 € Fundingziel
143
Fans
141
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.06.2014 18:18 Uhr - 30.06.2014 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli-August 2014
Fundingziel 6.000 €
Stadt Stuttgart
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Das Buch mit dem Titel " Der König weint" soll Ende Juli, zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs erscheinen. Mehrere Kapitel des Buches sind bereits als Artikel in der Kontext:Wochenzeitung veröffentlicht worden. Unser Buch unterscheidet sich deutlich von der üblichen
Erinnerungsliteratur zum Ersten Weltkrieg:

  • es werden vergessene und verdrängte Themen aufgegriffen
  • diese werden kritisch aufgegriffen und aus ungewohnten Perspektiven beleuchtet
  • der Schwerpunkt unserer Geschichten liegt in Südwestdeutschland, im Kern das Gebiet des Bundeslandes Baden-Württemberg.


Bei den AutorInnen der Beiträge handelt es sich um erfahrene
Journalisten, die bereits häufig historische Themen in verschiedenen Medien dargestellt haben.

Außerdem wird das Buch einen "Serviceteil" enthalten, mit Zahlen, Daten, Fakten, Webadressen, Projekten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen durch das Crowdfunding die Herstellung des Buches finanzieren.
Zielgruppe sind alle historisch interessierte Menschen, besonders - aber nicht ausschließlich - im Südwesten Deutschlands.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil hier eines der wenigen kritischen Medienprojekte zum Ersten
Weltkrieg entsteht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden die Erträge für die Herstellung des Buches:
Satz, Druck, etc. verwenden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Kontext:Wochenzeitung in Stuttgart (www.kontextwochenzeitung.de).

Verantwortlich ist Jürgen Bartle, der geschäftsführende Redakteur von Kontext. Herausgeber ist Wilhelm Reschl.

Impressum
Kontext:Verein für Ganzheitlichen Journalismus e. V.
Hauptstätter Straße 57
70178 Stuttgart Deutschland

Vorstand: Ulrich Reinhardt, Berglen, 1. Vorsitzender; Petra Bewer, Stuttgart, 2. Vorsitzender; Johannes Rauschenberger, Stuttgart, Kassierer; Dieter Baumann, Tübingen, Vorstand für journalistische Belange; Gabriele Müller-Trimbusch, Stuttgart, Vorstand für Ausbildungsfragen

Tel.: 0711 - 460 589 10
Fax: 0711 - 664 865 47
E-Mail: verein@kontextwochenzeitung.de

Der Verein ist vom Finanzamt Stuttgart Körperschaften als gemeinnützig anerkannt und ist berechtigt Spenden entgegen zu nehmen. Diese können im Rahmen der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.934.726 € von der Crowd finanziert
4.267 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

Impressum  |  ANB  |  Datenschutz

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH