Crowdfunding beendet
„Der Tod kam mit der Bockerlbahn“ ist ein, im wahrsten Sinne des Wortes, rätselhafter Fall, der um 1924 zu Beginn der Rückbaumaßnahmen der Waldbahn im Spitzingseegebiet – die eigens zum Abtransport riesiger Holzmengen erbaut wurde – seinen Anfang nahm und bisher nicht gelöst werden konnte. Es gab Anzeichen auf ein schreckliches Eifersuchtsdrama. Aber auch Habgier und Neid konnten als mögliche Motive nie endgültig ausgeschlossen werden. Oder war es am Ende doch nur ein schrecklicher Unfall?
80 €
Fundingsumme
5
Unterstütz­er:innen
27.09.2022

Beurteilung des Probedrucks

Thomas Kockler
Thomas Kockler1 min Lesezeit

Ich halte den ersten Probedruck meines Buches in den Händen. Er hat zwar nur zwölf Seiten aber er lässt mich sehr gut die Proportionen im Originalformat von Schriftgröße zum Textlayout und die damit verbundene Lesbarkeit beurteilen. Auch die Gestaltung des Umschlags wurde in mehreren Korrekturgängen auf die optische Wirkung – den ersten Eindruck – im Bücherregal einer Buchhandlung optimiert.

Teilen
Der Tod kam mit der Bockerlbahn
www.startnext.com