Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Der weiße Hase
DER WEISSE HASE ist ein Kurzfilm über die Zerrissenheit eines Jugendlichen auf der Suche nach Vorbildern und den Umgang mit Gewalt. Es geht um den 16-Jährigen Gabriel, welcher sich seinen Bruder Phillip zum Vorbild genommen hat. Phillip jedoch ist Neonazi, was wiederum zu Spannungen innerhalb der Familie führt. Für diesen Kurzfilm brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung! Helfen auch Sie mit, solch ein wichtiges Thema zur Sprache zu bringen.
Köln
1.900 €
1.500 € Fundingziel
45
Fans
16
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.06.12 16:33 Uhr - 31.07.12 23:59 Uhr
Fundingziel 1.500 €
Stadt Köln
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Was wäre, wenn dein Bruder ein Neonazi ist?

Der Neonazi Phillip (23) kehrt nach einer Haftstrafe zurück in sein Elternhaus, wo ihn sein jüngerer Bruder Gabriel (16) sehnsüchtig erwartet. Seine Eltern, die Phillip widerwillig zu Hause aufnehmen, versuchen diese Beziehung mit aller Macht zu unterbinden. Sie befürchten, dass Phillip, der wieder Kontakt zu seinen ehemaligen Freunden sucht, seinem Bruder schadet. Trotz allem sieht Gabriel in Phillip sein großes Vorbild. So stark und selbstbewusst wäre auch er gerne. Phillip erkennt nicht die Tragweite seiner Taten und die Auswirkungen auf Gabriel, daher trifft die Mutter eine harte Entscheidung. Zum Schutze Gabriels muss Phillip ausziehen. Erst da wird Phillip bewusst, dass er kurz davor ist alles zu verlieren. Doch für Gabriel ist es schon zu spät. Beeinflusst durch seinen Bruder begeht er einen tragischen Fehler.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen bewusst auf das Thema, falsche Vorbilder und Jugendliche im Umgang mit Gewalt, aufmerksam machen!
Dabei soll der Film nicht pädagogisch oder wertend sein, sondern Raum für Interpretationen lassen.
Auf Grund der geographischen Herkunft des Regisseurs (Griechenland) möchte er mit diesem Film auf die richtige Integration von ehemaligen Strafgefangenen aufmerksam machen und zeigen, dass Rechtsextremismus kein Jugendphänomen ist.
Wir wollen damit jeden Menschen erreichen! Ob ehemaligen Strafgefangenen oder Hausfrau. Ob Neonazi oder Schüler. Ob gewalttätige Jugendliche oder Rentner. Jeder sollte sich mit diesen Themen beschäftigen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit DER WEISSE HASE ist dem Autor und Regisseur Kosmas Aslanidis ein viel versprechendes Drehbuch gelungen.
Die Geschichte ist sehr glaubwürdig und realitätsnah und überrascht durch das unvorhersehbare Ende.
Hinzu kommt das ernste und aktuelle Thema des Films: "Die Zerissenheit der Jugend und der Umgang mit Gewalt".
Nun gilt es dieses Drehbuch umzusetzen und solch ein Thema auch filmisch zur Sprache zu bringen.
Daher benötigen wir Ihre Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Uns ist wichtig, dass das Funding aktiv im Bild zu sehen ist!
Daher werden wir die Gelder hauptsächlich für folgende Punkte nutzen:

1. Drehorte - um eine möglichst realistische und glaubwürdige Umgebung zu erschaffen.
2. Finanzierung der Schauspieler - damit jede Rolle perfekt besetzt ist.
3. Equipment - um dem Bild einen besseren Look zu verleihen.
4. Ausstattung, Requisiten und Kostüm - um eine realistische und glaubwürdige Atmosphäre zu schaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine junge dynamische Gruppe von 4 Leuten, welche schon einige Projekte erfolgreich zusammen abgeschlossen haben. Zuletzt den Kurzfilm DER WEG INS PARADIES, welcher dieses Jahr im Juni Premiere feierte. Uns verbindet alle zusammen das gemeinsame Film-und Fernsehen Studium.

Buch und Regie
Kosmas Aslanidis (25)
Er schrieb das Buch DER WEISSE HASE und ist nun für die Umsetzung zuständig.
Er konnte einige Erfahrungen bei den Filmproduktionen Westside Film und Action Concept sammeln.

Produktionsleitung
Lisa Sommer (22)
Sie ist für das Organisatorische und Produktionelle zuständig.
Sie machte zwei Produktionspraktika bei Benstarmedia und Sagamedia in Köln.

Kamera
Sebastian Kayser (26)
Er ist für die Bildgestaltung und Kameraführung zuständig.
Er machte ein Regie-Praktikum bei der TV-Serie Danni Lowinski, sowie ein
Kamerapraktikum bei Rene-Werner-Event-Incentis-Film.

Schnitt
Pascal Breuer (26)
Er unterstützt den Regisseur und ist für den späteren Schnitt des Films zuständig
Er sammelte Erfahrungen im Bereich Regie und Schnitt u.a. bei der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion und HerzbergMedia.

Unser Team besteht allerdings aus weiteren tollen und erfahrenen Menschen:
Produktionsassistenz  Vera Maier
Kamerassistenz  Simon Layes
Oberbeleuchter  Cornelius Köster
Beleuchter - Tamim Haron
TonDaniel Warschburger
Color Grading  Martin Czopowski
Ausstattung & Requisite  Benjamin Haas
Kostüm & Garderobe  Johanna Hartmann
Maske  Anna Hauptmann & Melanie Marx

Partner

Der Film DER WEISSE HASE ist eine Produktion von der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Köln.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.841.583 € von der Crowd finanziert
5.045 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH