Crowdfinanzieren seit 2010
„Der Tod des Filmemachers“ ist ein Stop-Motion Animationsfilm mit Puppen. Die Geschichte erzählt vom tragischen Tod eines Animators, welcher vor der Vollendung des Animationsfilms eintritt. Seine Darsteller, die Animationspuppen, erwachen zum Leben und kommen zum Entschluss, den Film fertig zu stellen. Der Film reflektiert den Prozess des Filmemachens, die Magie der Bewegung und die Bedeutung der filmischen Rollenkonstruktion. Die voraussichtliche Länge des Films beträgt 15-20 Minuten.
Finanzierungszeitraum
23.03.15 - 01.05.15
Realisierungszeitraum
bis Frühjahr 2016
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
3.000 €
Stadt
Mainz
Kategorie
Film / Video
Projekt-Widget
Widget einbinden
26.04.2015

Der Countdown läuft

Cornelius Koch
Cornelius Koch1 min Lesezeit

Liebe Freunde des toten Filmemachers,
wir haben die Fundingsumme von 3.000€ erreicht! Vielen lieben Dank an alle Unterstützer, die es möglich gemacht haben! Die Kampagne läuft aber noch bis zum 1. Mai! Für alle Fans des Films, die bis jetzt noch nicht gespendet haben, gibt es immer noch die Möglichkeit das Projekt zu unterstützen! 3.000€ ist die Minimalsumme, um uns nicht zu verschulden. Je mehr Geld über diese Summe hinausgeht, desto mehr Spielraum und Sicherheit haben wir nachher. Für uns ist „Der Tod des Filmemachers“ ein großes Experiment und wir sind überwältigt, wieviel Resonanz wir bekommen.
Wir wünschen euch, bis auf weiteres, einen angenehmen Sonntag.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Der Tod des Filmemachers (Stop-Motion-Animation)
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren