Crowdfunding beendet
Dialog im Dunkeln verfolgt seit 20 Jahren eine wichtige Mission: Förderung der Empathie und würdige Beschäftigung von blinden Menschen. Doch Corona stellt unser Konzept infrage. Am 01.10. eröffnet das Dialoghaus in Hamburg wieder, jedoch brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung, um erforderliche Umbaumaßnahmen, aber auch Schulungen unserer Mitarbeiter*innen durchführen zu können. Ohne diese Maßnahmen können wir nicht im vollen Umfang arbeiten und auf Dauer nicht überleben.
21.219 €
Fundingsumme
169
Unterstütz­er:innen
11.11.2020

Vielen Dank!

Svenja Weber
Svenja Weber1 min Lesezeit

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer!

Heute geht unsere Crowdfunding-Kampagne zu Ende. An allererster Stelle möchten wir euch einen riesigen Dank ausrichten! Danke, dass ihr an uns geglaubt, und uns unterstützt habt.

In 42 Tagen haben wir mit 160 Supportern unser Ziel erreicht! Mit der Summe von 20.000 Euro werden wir nun anfangen, Stationen in der Ausstellung Dialog im Dunkeln umzubauen und fit für die Zukunft zu machen.
Nach 20 Jahren, und dieses Jahr im April wurde das Dialoghaus 20 Jahre – ist es Zeit dieses einmalige Erlebnis neu zu gestalten.

Was ist passiert in den 42 Tagen der Kampagne? Wir konnten nicht nur das Kampagnenziel erreichen, sondern auch weitere Spender begeistern. Im Oktober konnten wir wieder eröffnen und haben hunderte Besucher im Dialoghaus begrüßt. Die Touren waren zu 90% ausgebucht, eine wunderbare Bestätigung für das Erlebnis Dialog im Dunkeln. Glückliche Mitarbeiter*innen konnten nach der ersten Corona-Welle endlich wieder Gäste empfangen.

Wir hoffen nun darauf, nach dem November Lockdown im Dezember wieder eröffnen zu dürfen! In den nächsten 3 Wochen melden wir uns bei Euch, zu Euren Spenden und Rewards.

Bis hoffentlich bald!
Euer Dialoghaus

Teilen
Der Dialog im Dunkeln braucht Dich!
www.startnext.com