Crowdfunding beendet
"Die Herberge" erzählt mit viel schwarzem Humor und deutsch-arabischem culture clash-Witz eine etwas andere Flüchtlingsgeschichte, inspiriert von einer wahren Begebenheit. Diesmal sind Deutsche die Fremden, die eine Herberge suchen und Flüchtlinge, diejenigen, die sie aufnehmen und bewirten - in einem Landgasthof, der nun eine Flüchtlingsunterkunft ist: Kein Gastgewerbe, sondern pure Gastfreundschaft. „Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens“ Juda Baruch 1786 – 1837
19.415 €
Fundingsumme
271
Unterstütz­er:innen
25.12.2016

Darkness cannot drive out darkness; only light can do that.

Sanne Kurz
Sanne Kurz4 min Lesezeit

** Alle Dankeschöns vor Donnerstag, 22.12.16, versendet ** Lieferung von DVDs, Dinner&Sondervorstellungen ab 1.4.2017 möglich ** Neujahrs&Weihnachtswünsche von "Die Herberge"& Martin Luther King **

Liebe Freunde,

Ikea hat mir frohe Weihnachten gewünscht, die Deutsche Bahn, vier Nachbarn, zwölf Kollegen, die Kassiererin vom Supermarkt, die Dame von der Tankstelle. Meine Familie, gefühlt 172 Geschäftspartner und eine fremde Frau im Zug.

Einige Karten waren auch dabei, echte, mit der Post verschickt, die man sich in die Wohnung hängen kann.

Irgendwie schön, wie ein Fest, das viele Menschen in einem Land begehen, dieses Land eint, oder?

Auch wir haben uns ins Weihnachtsfieber gestürzt, seit letzter Woche Montag Eure Dankeschöns verpackt und versandt und alles sollte bei Euch sein, das letzte Päckchen ging Mittwoch in die Post. - "Die Herberge" wird mit Film&Spot Mitte März fertig sein und ab 1.4.2017 versenden wir dann DVDs, liefern die Sondervorstellungen und syrisch-persischen Dinner an Euch aus.

Ein lieber Freund hat mich letzte Woche darauf angesprochen, dass ein Projekt wie "Die Herberge" jedem Mut machen kann, etwas zu tun. Was es auch sei. In seinen Kreisen, mit seinen Fähigkeiten. wir leben in einer Demokratie, jeder kann mitmachen, Schweigen muss keiner.

Nach einem Jahr, was uns alle, lange oder kurz in Deutschland, sehr bewegt hat, nach der Kundgebung "Wir sind alle von wo. Angst?! Sicher ned!" in München, nach Wut, Bestürzung, Trauer auch von jenen, die vor Hass und Gewalt zu uns geflohen sind, nach einem Abend gegossen in Gold und Kinderlachen, wünschen auch wir von "Die Herberge" Euch eine gute Zeit zwischen den Jahren. Kommt gut in 2017 an.

Wir wollen Euch als Gruß die Worte von Dr. Martin Luther King mitgeben (für Deutsch runter scrollen):

Darkness cannot drive out darkness; only light can do that. Hate cannot drive out hate; only love can do that.

Hate begets hate; violence begets violence; toughness begets a greater toughness. We must meet the forces of hate with the power of love... Our aim must never be to defeat or humiliate [...], but to win [...] friendship and understanding.

The ultimate weakness of violence is that it is a descending spiral begetting the very thing it seeks to destroy, instead of diminishing evil, it multiplies it. Through violence you may murder the liar, but you cannot murder the lie, nor establish the truth. Through violence you may murder the hater, but you do not murder hate. In fact, violence merely increases hate.

Returning violence for violence multiplies violence, adding deeper darkness to a night already devoid of stars. Darkness cannot drive out darkness; only light can do that. Hate cannot drive out hate; only love can do that.

Quelle: Martin Luther King Jr.: Where Do We Go from Here: Chaos or Community? (1967), Seite 67

Finsternis kann Finsternis nicht vertreiben. Nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben. Nur Liebe kann das.

Hass zeugt Hass; Gewalt zeugt Gewalt,
Härte zeugt größere Härte. Wir müssen den Kräften des Hasses mit der Macht der Liebe begegnen. ... Unser Ziel muss sein, niemals zu besiegen oder zu erniedrigen, sondern Freundschaft und Verständnis zu gewinnen.

Die äußerste Schwäche der Gewalt ist es, dass es eine Spirale ist die genau dieses zeugt, was sie zu zerstören sucht. Statt das Böse zu vermindern, vermehrt sie es. Durch Gewalt ermordet man vielleicht den Lügner, aber man kann nicht die Lüge ermorden, oder die Wahrheit nachweisen. Durch Gewalt ermordet man vielleicht den Hassenden, aber man ermordet nicht den Hass. Tatsächlich vermehrt Gewalt nur den Hass.

Gewalt mit mehr Gewalt vergelten, fügt tiefere Dunkelheit zu einer Nacht, die bereits frei von Sternen ist. Finsternis kann Finsternis nicht vertreiben. Nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben. Nur Liebe kann das.

In diesem Sinne geben wir Euch Licht mit auf den Weg.
Euer Team von "Die Herberge"

Teilen
Die Herberge
www.startnext.com