Der fünfminütige Kurzfilm „Digital Eden“ stellt auf provokante Weise die Frage, ob die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft für uns eine Gefahr oder unsere Erlösung ist. Dabei wird das biblische Narrativ des Sündenfalls aufgegriffen. Ad und Eve leiden unter ihrer unvollkommenen menschlichen Natur und versuchen, ihr eigenes “Virtuelles Paradies” zu erschaffen. Wir möchten mit dem Film eine große und diverse Zielgruppe erreichen und für das Themenfeld Digitalisierung sensibilisieren.
5.965 €
Fundingsumme
51
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt / Projektberatung
Herzlichen Glückwunsch! Das Projekt ist erfolgreich und kann realisiert werden.