Crowdfunding beendet
Raus aus der Dunkelkammer! docfilm42.de beleuchtet das Angebot an sehenswerten Dokumentarfilmen und verhilft Ihnen zu ihrem Online-Auftritt und begleitet sie dabei. docfilm42 ist zugleich Wegweiser zu Filmen, die sonst nur schwer zu finden sind. Auf der Plattform von docfilm42 können sie sich mit ausführlichen Beschreibungen, Interviews, Artikeln präsentieren und zugleich auf die aktuellen VoD-Links hinweisen. docfilm42 ist damit ein wichtiges Schaufenster für Filmschaffende und ihr Publikum.
11.283 €
Fundingsumme
123
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 docfilm42
 docfilm42

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 18.03.21 10:54 Uhr - 06.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.05.21 bis 30.04.22
Startlevel 5.000 €

Dank eurer Hilfe schieben wir die Professionalisierung der Plattform an. Ab 10.000 € sichert ihr, dass sich das Projekt dauerhaft und unabhängig selbst trägt.

Kategorie Journalismus
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Dort wo das Interesse von großen Streaming-Portalen ausbleibt, Vertriebsförderungen nicht mehr greifen und das mediale Interesse nachlässt, setzt docfilm42 an: Für eine neue und nachhaltige Sichtbarmachung der großen Vielfalt des dokumentarischen Schaffens. Auf docfilm42.de werden neue Dokumentarfilme uraufgeführt und ältere Produktionen oft zum ersten Mal per Video on Demand einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Damit bewahrt docfilm42 die Filme vor dem Vergessen und wird zugleich zu einem unverzichtbaren Filmarchiv.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

docfilm42 will - als eine von Interessengruppen und Verbänden unabhängige Initiative - Filmschaffende und ihr Publikum zusammenbringen.

Das Publikum erhält durch docfilm42 Zugang zu einem breiten und plattformübergreifenden Angebot an hochwertigen Dokumentarfilmen, kritisch, divers, unabhängig und keinem Mainstream unterworfen. Diese Filme können auch für den kulturellen und gesellschaftlichen Dialog wichtig sein. Zur Sicherung der inhaltlichen und handwerklichen Qualität muss jeder Film die Prüfung durch unsere Programmgruppe bestehen, bevor wir ihn in unser Programm aufnehmen. Verschwörungsideologische und rechte Produktionen müssen natürlich draußen bleiben.

docfilm42 geht über einsame Kinoabende auf dem Sofa hinaus: Filmschaffende und Publikum bringen wir in Live-Screenings, analogen Kino-Events, Online-Premieren und Interviews näher zusammen. Filmschaffende können auf docfilm42 mit überschaubarem Aufwand dauerhaft ein Publikum erreichen und Erlöse erzielen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es gibt in Deutschland sehr große Defizite in der zentralen Auffindbarkeit und Präsentation von unabhängigen Dokumentarfilmen. Noch größerer Nachholbedarf besteht bei ihrer Verfügbarkeit als Video on Demand. Diese „Digitalisierung“ wollen wir vorantreiben.

docfilm42 zeigt den Weg zu Dokumentarfilmen, die im klassischen Fernsehen nicht gesendet wurden oder nach einer Ausstrahlung im Archiv verschwinden. Auch können viele Dokumentarfilme nach ihrer Festivalpremiere, einigen Kinovorführungen nicht mehr gesehen oder aufgefunden werden. Das will docfilm42 ändern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Über ein Jahr nach dem erfolgreichen Start von docfilm42 liegt das gesamte Management der Plattform immer noch in ehrenamtlichen Händen. Die Crowdfunding-Kampagne soll jetzt die dringend nötige Anschubfinanzierung in Gang bringen und damit ermöglichen, professionelle Strukturen aufzubauen - beispielsweise für Kuratierung, Übersetzung der Seite ins Englische, mehr Akquise und Öffentlichkeitsarbeit. So kann die positive Entwicklung von docfilm42 auch in ökonomischer Hinsicht langfristig gesichert und die Unabhängigkeit gewahrt werden, frei von Profitinteressen.

Wer steht hinter dem Projekt?

docfilm42 wurde von Dokumentarfilmschaffenden gegründet, um eine Plattform für unabhängig produzierte Dokumentarfilme aufzubauen. docfilm42 setzt auf Vielfalt und Nonkonformität und verhilft gesellschaftlicher Diversität zu mehr Sichtbarkeit. docfilm42 kooperiert mit der AG DOK, Deutschlands größtem Berufsverband für Filmschaffende, verschiedenen Programmkinos, sowie mit der Streamingplattform Sooner, bei der docfilm42 mit einem eigenen Channel vertreten ist und ist Mitglied im docfilmpool.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
docfilm42
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren