Projekte / Film / Video
Miriamba
Ein Film über eine Frau, die man nicht leben lassen wollte. Nein, man wollte sie nicht töten. Nur das Leben in ihr wollte man nicht. Besatzungskind. Spanisch/deutsch/jüdische Mutter. Schwarzer Vater. Kinderheim. Geprügelt. Gedemütigt. Träume. Flucht. Adoption. Mensch. Endlich Mensch! Theater, Schauspiel, Film. Leben! Endlich lebenswert – in einer Welt, die das Wort lebensunwert kennt. Bislang Unterstützung durch Günter Wallraff und versch. Schauspieler. Jetzt muss das Drehbuch finanziert werden.
10.580 €
9.500 € Fundingziel
63
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
01.05.13, 21:41 Joachim Lünenschloß, NEUE FILZ FILM GmbH

Ein weiterer Schritt- und ein wesentlicher, zum Kinofilm MIRIAMBA ist geschafft!
Und ich gestehe: auch ich bin ein wenig geschafft und glücklich, nach monatelangem Ringen dafür.
Und wie war es möglich? Durch Euch!!!
Ganz, ganz außerordentlichen Dank an alle, die dem Projekt bis hierhin geholfen haben. Sei es durch praktische Hilfe, sei es durch Euer finanzielles Engagement.
Und hier möchte ich einige benennen:
Hans-Detlev von Kirchbach- dem herrlich humorvollen und an Wissen reichen Autor, mit dem ich das Drehbuch schreibe, Jochen Lubig- dem fixen Denker und Praktiker in IT Angelegenheiten (und nicht nur in diesen!), Lorna Egan mit Ihren wunderbaren Illustrationen- die von Seelenwärme zeugen, Christoph Cepok, der sowohl unsere Kameraarbeit, als auch den Schnitt der Videos besorgte und dabei wie alle Beteiligten von feinem Sozialem Gespür und Sensibilität geprägt ist,
Günter Wallraff, der sich zu Beginn die Mühe gemacht hat unserer umfangreiches Treatment zu lesen- und das trotz seines immensen Engagements, das er überall dort, wo es brennt, eingeht, Wilfried Schmickler, diesen klarsichtigen Kabarettisten, der kein Blatt vor den Mund nimmt und zum Beispiel gegen die Hartz IV Gesetze wettert- und das durchaus wie ein Gewitter-Wetter, der Dokumentarfilmjournalist Ali Safei-Rad, der das Video mit Wilfried Schmickler aufnahm und dafür gleich sein Equipment mitbrachte, dem Kollegen Rolf Becker, dem ich für sein herzliches Statement im Video außerordentlich Danke- das er für uns mit seinen Freunden von Kern TV- auch Ihnen sei gedankt, für uns aufnahm, Stefan Hanitzsch, vom Störsender TV Projekt, der mir mehrfach mit Rat und Tat zur Seite sprang und Miriamba unterstützte…
Und: vielen, vielen Anderen Danke ich!
Ihr hört bald wieder von mir, wie es weitergeht mit den „Dankeschöns“- und natürlich mit dem Projekt.

Herzliche Grüße

Joachim Lünenschloß