Ihr Ziel: Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten. Dafür hat Axel Steier und sein Team, vom Dresdner Seenotrettungsverein "Mission Lifeline", erfolgreich Spenden gesammelt. Mit einem eigenen Schiff wollen Sie aufs Mittelmeer. In seiner Heimatstadt Dresden fand Axel Steier nicht nur Befürworter seiner Idee. Neben dem öffentlichen Hass, musste er Angriffe, Ermittlungen und Prozesse aushalten. Fast zwei Jahre habe ich den Dresdner mit der Kamera begleitet - bis aufs Meer vor die libysche Küste.
8.176 €
12.000 € Fundingziel 2
179
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
30.01.2018

Live Musik für unseren Film Do. 01.02. in der Kneipe 100 DD-Neustadt

Markus Weinberg
Markus Weinberg1 min Lesezeit

Ein ganz spezielles Dankeschön für meinen Film "Dresden Backbord - die Mission der Lifeline" kann man sich, live und in Farbe, am Donnerstagabend, ab 20:30 Uhr in der Kneipe 100 (Alaunstrasse100) abholen. In Form von Welthits im Taschenformat.
Von Kraftwerk über Falco bis Gnarls Barkley - kein Song ist sicher vor den Crashtestdummies von Triple Trouble.

Toralf Klein - Susaphon/ Vox
Matthias Peuker - Drums/ Washboard/ Kazoo/ Vox
Adrian Röbisch - Resonator/ Vox

Die Erlöse fließen ins Crowdfunding zum Film und in den Seenotrettungsverein LIFELINE http://startnext.com/dresdenbackbord

Impressum
ravir film GbR
Heinrich-Cotta-Str.5
01324 Dresden Deutschland

ravir film GbR (Nadler, Göpfert, Jeßner)
Heinrich-Cotta-Str.5
01324 Dresden

Telefon: 0351 / 3 32 33 46
Email: [email protected]
Internet: www.ravir.de

Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Uwe Nadler, Felix Göpfert und Dorit Jeßner

Haftungshinwe