Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
"Drogen Macht Welt Schmerz" ist eine Infokampagne und Ausstellung über die Folgen von Drogenanbau, -handel und –konsum. Die gravierenden Auswirkungen auf Staat, Gesellschaft und Umwelt in den Herkunfts- und Transitländern sind bei uns kaum bekannt. Im Laufe von 2 Jahren erreichen wir mit der Ausstellung 100.000 Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte und Eltern. Werde Fan dieser Crowdfunding-Aktion und du bekommst automatisch alle Neuigkeiten zum Projekt mit.
München
2.008 €
16.000 € Fundingziel
20
Fans
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Wanderausstellung 'Drogen Macht Welt Schmerz'

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.08.2016 13:10 Uhr - 13.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2016 - Dezember 2018
Fundingschwelle 2.000 €
Fundingziel 16.000 €
Stadt München
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Die gesundheitlichen und sozialen Folgen von Drogen in den Konsumentenländern sind weitgehen bekannt. Die Auswirkungen auf Staat, Gesellschaft und Umwelt in den Herstellerländern sind jedoch meist noch viel gravierender: Drogenanbau, -produktion und -handel stellen ein Wachstumshemmnis dar, weil sie ein friedliches Zusammenleben verhindern sowie den Zugang zu legalen Märkten und staatlichen Bildungs- und Gesundheitsdiensten erschweren. Häufig geht die Produktion mit Beschaffungskriminalität, Menschenrechtsverletzungen, Zerfall sozialer Strukturen und Armut einher. Regierungen werden korrumpiert, Menschenrechte missachtet, Wirtschaftsstrukturen verschieben sich zugunsten einer Drogenwirtschaft und der Umwelt werden irreversible Schäden zugefügt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das „coole“ Image, das Drogenkonsum bei zahlreichen jungen Menschen hat, ist in Anbetracht der menschenverachtenden Begleiterscheinungen bei Anbau, Produktion und Handel von Drogen weltweit nicht gerechtfertigt. Mit der Kampagne „Drogen Macht Welt Schmerz“ sprechen wir daher insbesondere junge Menschen, die auch einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und soziales Miteinander haben, an und wollen dazu beitragen, das coole Image zu hinterfragen und anzukratzen.
Um dies zu erreichen soll unsere Wanderausstellung "Drogen Macht Welt Schmerz" in wenigstens 5 Exemplaren gleichzeitig durch Schulen im deutschsprachigen Raum touren.
Neben Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen sprechen wir mit der Ausstellung auch deren Lehrkräfte und Eltern an.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir haben bereits zwei Exemplare der Wanderausstellung erstellt, die aber seit langem ausgebucht sind. Rund 40.000 Schülerinnen und Schüler an Schulen in Bayern konnten sie schon sehen. Um die anhaltend hohe Nachfrage abzudecken und die Ausstellung bundesweit anzubieten, brauchen wir 3 zusätzliche Ausstellungsexemplare. Damit erreichen wir in den nächsten zweieinhalb Jahren wenigstens 100.000 Jugendliche, deren Lehrer und Eltern.
Begleitend wird die Projekt-Website www.drogenmachtweltschmerz.de kontinuierlich mit vertiefenden Informationen ergänzt. Regelmäßig werden aktuelle Berichte veröffentlicht - natürlich auch über unsere Kanäle auf Facebook und Twitter, um noch mehr Menschen mit dem Thema erreichen zu können.
earthlink hat bereits einen Zuschuß in Höhe von 75 Prozent für die Kosten der nächsten zweieinhalb Jahre zugesagt bekommen.
Hilf uns nun bitte, das noch fehlende Viertel zusammen zu bekommen und damit das Projekt zu realisieren!
Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, bekommen Unterstützer, die uns ihre Adresse mitteilen, eine steuerreduzierende Spendenbescheinigung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung bis zur Fundingschwelle produzieren wir die 3 zusätzlichen Ausstellungsexemplare, kaufen stabile Transportkisten und machen die Ausstellung bundesweit an Schulen bekannt. Außerdem wird damit die 20%-Teilzeitstelle bis Ende 2016 für eine Mitarbeiterin gesichert, die den Ausstellungsverleih organisiert sowie unsere Kampagnen-Website und Social-Media-Auftritte betreut.
Alles darüber hinaus ermöglicht es, den Verleih der Wanderausstellungen sowie die Betreuung der Website auch im Jahr 2017 und – wenn wir unser Fundraisingziel voll erreichen - sogar bis Ende 2018 zu sichern.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiator des Projektes ist der als gemeinnützig anerkannte Verein earthlink (www.earthlink.de), der sich für eine sozial und ökologisch verträgliche Entwicklung weltweit einsetzt.
Mit Projekten unterstützen wir die Eigeninitiative von Menschen im Süden, die ihren Lebensraum bewahren und ihre Lebenssituation verbessern wollen. Unsere Informationsarbeit und Kampagnen hier in Deutschland zeigen die Verantwortung für eine gerechtere Welt auf. In Kooperationen und Netzwerkarbeit werden Ideen und Erfahrungen vieler Akteure verknüpft, die für eine nachhaltige Entwicklung eintreten.
Parteipolitisch und konfessionell unabhängig finanziert earthlink seine Arbeit aus Spenden, Zuschüssen und ehrenamtlichen Leistungen. Spenden sind steuerlich absetzbar.
Engagement Global hat uns bereits die Übernahme von Dreiviertel der Kosten für das Projekt zugesagt - das letzte Viertel müssen wir nun über diese Crowdfunding-Aktion aufbringen.

Impressum
earthlink e.V.
Bernhard Henselmann
Frohschammerstr. 14
80807 München Deutschland

Vertretungsberechtigt ist der Vorstand (she. http://www.earthlink.de/ueber-uns/wer-macht-was/)
Eingetragen im Vereinsregister des Amsgerichts München unter Nr. VR16158.

Partner

Engagement Global unterstützt unser Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit bis zu 75 Prozent der Kosten.
Hilfst du uns, das letzte Viertel zusammen zu bekommen?

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.157.086 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH