Crowdfunding beendet
Um ein Haus zu planen, braucht man eine Katasterkarte. Diese ist in Nordrhein-Westfalen theoretisch kostenlos. In dem von Architekten bevorzugten Format DXF kosten die Daten aber 30€ oder mehr. Die Baubranche in NRW gibt so jährlich 1,2 Mio. Euro für kostenlose Daten aus. Das Portal Flurkarte-NRW.de wandelt die kostenlosen Katasterdaten in DXF um. Dieser Dienst ist gratis! Helfen Sie mit, dass das so bleibt.
95 €
Fundingsumme
2
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.07.19 18:16 Uhr - 07.10.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ein Prototyp ist schon online
Startlevel 1.500 €

Das Geld dient dazu, die laufenden Kosten der nächsten fünf Jahre zu decken und kleine Verbesserungen, wie eine Adresssuche, zu implementieren.

Kategorie Technologie
Stadt Steinfurt

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Ziel ist der Aufbau und Betrieb eines Downloadportales, welches kostenlose Flurkartenauszüge im Format DXF anbietet.

Vermessung ist in Deutschland Sache der Länder und wird meist nur aus dem Blickwinkel der Geodäten betrachtet, nicht aus der Sicht der Anwender.

So werden Flurkarten in Nordrhein-Westfalen (NRW) zentral und kostenlos als Shape- und NAS-Dateien angeboten, nicht jedoch als DXF.

Planer und Architekten können diese Formate aber nicht verarbeiten und brauchen DXF-Daten. Diese können Sie bei den Katasterämtern der Kreise bekommen. Dabei entstehen aber 3 Probleme:

  • Die Daten sind nicht kostenlos, da ein Mitarbeiter diese Aufbereiten muss. Die Mindestgebühr liegt bei 30€.
  • Die Daten enthalten nicht die benötigten Informationen. Die abgegebenen Dateien sehen zwar hübsch aus, sie sind bunt und und entsprechen den gedruckten Karten, Informationen wie die Punktgenauigkeit, welche notwendig und vorhanden sind, werden aber nicht mit abgegeben.
  • 3. Die Arbeit von Planungsbüros endet nicht an einer Kreisgrenze, alleine in NRW gibt es 53 Katasterämter, eine zentrale und kostenlose Anlaufstelle für ganz NRW , würde die Arbeit der Anwender erheblich vereinfachen.

Bei ca. 40.000 Bauanträgen zahlt die Baubranche in NRW über 1,2 Millionen Euro pro Jahr für kostenlose Daten. Im Juni 2019 wurden bereits 732 Dateien auf dem Prototypen von Flurkarte-NRW.de erzeugt, so konnten 21.960 € gespart werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist der Aufbau und Betrieb eines Downloadportales, welches kostenlose Flurkartenauszüge im Format DXF anbietet.

Das Portal richtet sich an Architekten, Planer, Bauunternehmen und Bauherren in Nordrhein-Westfalen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Interessant ist dieses Projekt sicher nicht nur für OpenData-Enthusiasten, sondern richtete sich insbesondere an Architekten und andere Nutzer, die von dem kostenlosen Download profitieren.

  • Sparpotenzial bei einem Download im Monat: 360 €
  • Sparpotenzial bei einem Download in der Woche: 1.560 €
  • Sparpotenzial bei einem Download am Tag: 7.500 €
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

1. Deckung der laufenden Kosten:

  • Server
  • Domain
  • Wartungsarbeiten

2. Weiterentwicklung der Plattform:

  • Aufbereitung weiter Inhalte (z. B.: Tatsächliche Nutzung)
  • Komfortfunktionen wie eine Adresssuche u.ä.
Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird vom mir freiberuflich betreut. Mehr zu meinen Tätigkeiten finden sie auf www.wulf-geoinformatik.de

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Flurkarte NRW, das gratis DXF-Downloadportal
www.startnext.com