Crowdfunding beendet
Der Verkauf und Verzehr von Eiern soll in Zukunft die Versorgung der Kinder der Kako Primary School in Uganda sichern. Ein Hühnerstall wurde bereits gebaut, jetzt fehlen nur noch die Hühner. Mit deiner Unterstützung wollen wir den Kauf von Hühnern, Futter und Öfen für den Stall finanzieren. Durch die Pflege der Tiere gewinnen die Schüler*innen praktisches Wissen für ihre Zukunft. Gleichzeitig wird die lokale Wirtschaft gestärkt, indem alle Ressourcen vor Ort bezogen werden.
2.620 €
Fundingsumme
133
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen
 EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen
 EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen
 EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen
 EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.12.19 09:44 Uhr - 22.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2020
Startlevel 1.000 €

Mit dem Geld kaufen wir der Kako Primary School:

- 250 Hühner und ausreichend Futter für den Anfang und
- Öfen zum nächtlichen Beheizen des Stalls

Kategorie Social Business
Stadt Mittweida

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das Ziel von EGGucation ist es, dass sich die Kako Primary School in Uganda nachhaltig selbst versorgen kann. Der Grundstein dafür wurde bereits gelegt, indem der gemeinnützige Verein CHIC einen Hühnerstall für die Schule gebaut hat. Der Kauf und die Aufzucht von Hühnern schließen dieses Vorhaben ab.

Durch die Hühner ist die Schule konstant mit Eiern versorgt. Diese werden zum Großteil verkauft und refinanzieren somit die Futterversorgung der Tiere. Der restliche Erlös wird für den Einkauf von Maisbrei, einem günstigen Grundnahrungsmittel in Uganda, verwendet. Die nicht für den Verkauf vorgesehenen Eier werden gegessen. Ausgewachsene Hühner, die keine Eier mehr legen können, werden verkauft. Der Erlös von einem Huhn kann den Einkauf von sechs bis sieben Küken ermöglichen. Somit wird die Selbstversorgung auf lange Sicht aufrechterhalten, sodass auch zukünftige Generationen von diesem Projekt profitieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit deiner Unterstützung wollen wir:

- 250 (1. Fundingziel) bzw. 750 (2. Fundingziel) Hühner kaufen,
- ausreichend Futter für den Anfang bereitstellen,
- Öfen zum Heizen des Stalls bei Nacht kaufen und
- Asche zum Auslegen des Stallbodens (aus hygienischen Gründen) besorgen.

Du kannst direkt helfen, die Versorgung der ugandischen Kinder sicherzustellen. Nebenbei erlernen die Kinder praktisches Wissen für ihre Zukunft und durch die bessere Ernährung steigt zudem ihre Konzentration im Unterricht. Mit deiner Spende wirst du ein Teil von EGGucation und ermöglichst somit die langfristige, selbstständige Versorgung der Kinder der Kako Primary School.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du kannst direkt Entwicklungshilfe leisten und somit den Kindern der Kako Primary School helfen. Dein Geld wird zu 100% dort ankommen, da es nicht in bürokratischen Prozessen verloren geht.

Der gemeinnützige Verein CHIC profitiert nicht von den eingenommenen Geldern, sondern investiert es auf nachhaltige Weise in die lokale Wirtschaft. Alle Ressourcen werden vor Ort bezogen.

Außerdem gibt es keinen falschen Zeitpunkt, um Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen, da sie dauerhaft in einer Mangelsituation leben müssen. Je schneller den Kindern geholfen wird, desto länger können sie davon profitieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach erfolgreichem Abschluss der Kampagne kauft CHIC der Kako Primary School 250 bzw. 750 Hühner, Futter und Öfen. Somit wird die Selbstversorgung der Schüler*innen langfristig gesichert. Als positiven Nebeneffekt wird den Kindern Wissen darüber vermittelt, wie man Tiere hält. Somit können sie praktisches Wissen für ihre Zukunft gewinnen. Von diesen Aspekten werden auch nachfolgende Generationen profitieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird von dem gemeinnützigen Verein CHIC durchgeführt. Dieser wurde von Melissa Bulwanyi-Senfuma und Philipp Funccius während ihrer gemeinsamen Abitur-Zeit gegründet.

Melissas Familie stammt aus Kako, Masaka, Uganda. Ihr Großvater war einer der Gründer der Kako Primary School, welche sich direkt neben dem Haus der Familie befindet. Vor Ort dient Melissas Familie als Ansprechpartner. Ihre beiden Cousins Peter und Jonah überwachen die Umsetzung verschiedener Projekte. Melissas Cousine Helen kümmert sich um die Verwaltung vor Ort.

Unterstützt wird das Projekt von Medienmanagement-Studierenden der Hochschule Mittweida. Im Rahmen einer crossmedialen Kampagne des Projektes CosmoX wollen sie dem Verein CHIC bei der Realisierung ihres Vorhabens helfen.

Unterstützen

Teilen
EGGucation - für 500 ugandische Schüler*innen
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren