Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Frauen, die aus ihrer Heimat geflohen sind, werden beim Erzählen unterstützt. Dabei können sie sich entfalten, machen begleitete Schritte in die Öffentlichkeit und zeigen, welche immateriellen Schätze sie bis hierher gerettet haben: Geschichten, aus denen sie Kraft schöpfen, die zuhause in ihrer Familie aus alter Tradition erzählt wurden und die sich als stärker als Not und Unsicherheit erweisen. Erzählen Integrativ bringt Vergangenheit und Gegenwart, alte und neue Heimat zusammen.
Wien
2.388 €
2.200 € Fundingziel
20
Fans
39
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Erzählen Integrativ (EI) mit Geflüchteten Frauen

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.10.2016 05:45 Uhr - 07.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Dezember 2016
Fundingziel 2.200 €
Stadt Wien
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

ERZÄHLEN INTEGRIERT vergangene, gegenwärtige und zukünftige Lebensweise: Erzählerinnen und Storytellingfachfrauen machen sich mit den Teilnehmenden vertraut und begleiten sie beim Finden ihrer Erzählgeschichten. Dazu wird miteinander auf den Markt, in den Park und an andere Orte des Alltagslebens gegangen. Erinnerungen an Geschichten und Erlebnisse werden hervorgelockt.
ERZÄHLEN INTEGRIERT Intellekt und Emotion, Körper und Worte:
Grundlegendes Erzähl-Know-How wird vermittelt. Dazu gehören Hören und Sprechen der deutschen Sprache und Zurückgreifen auf das sichere Geschichtengefühl der Muttersprache, Körperausdruck und gesprochene Worte in beiden Sprachen.
ERZÄHLEN INTEGRIERT privates und öffentliches Leben:
Frauen, die bis vor kurzem aus kulturellen Gründen ihren Entfaltungsraum ausschließlich in der Familie sahen, in deren bisheriger Vorstellung nur die Männer fürs Auftreten außerhalb der Familie zuständig waren, werden zu inspirierenden Schritten in eine (vorerst kleine) Öffentlichkeit eingeladen und beim Auftreten und Sich-Zeigen betreut. Zugänge zur deutschen Sprache und zum persönlichen Ausdruck in ihr werden eröffnet.
ERZÄHLEN INTEGRIERT Neuankömmlinge:
Aufführungen in einem kleinen und inspirierenden Rahmen, im Coaching Atelier "die lila Couch" in Währing, laden Wienerinnen zum Lauschen, Berührt- und Bezaubertwerden ein. Da ein großer Teil der WienerInnen selbst von MigrantInnen oder Geflüchteten abstammen oder vor längerer Zeit selbst ihre Heimat gewechselt haben, ist dies auch eine Begegnung mit den eigenen Wurzeln, die neue Blicke auf diese ermöglicht. In der Begegnung der neu gekommenen und der länger angekommenen Frauen werden Verstehen und Vertrautheit lebendig. Allgemeinmenschliches tritt hervor.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele des Projektes sind Begegnung, Sichtbarmachen von RESSOURCEN und Resilienz, Kommunikation und Lernen aus Erfahrungen und das Erleben des Allgemeinmenschlichen, das in Krisen hilfreich ist.
Zielgruppen sind Frauen und große Mädchen, die als Geflüchtete in Wien sind und
Wienerinnen, die WELT-OFFEN, an Dialog und Begegnung interessiert und ZUHÖRFREUDIG sind oder es werden möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Alle reden von Männern, die Flüchtlinge sind. Wir möchten den FRAUEN Raum zur Entfaltung verschaffen und ihre SCHÄTZE würdigen.
Verelft den Stillen zum GEHÖRTWERDEN!
Profitiert von Erlebtem und Erzähltem, von Erfahrungen aus erster Hand.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

* MATERIAL-, Raum- und FahrtKOSTEN werden gedeckt, die Nutzung der "lila Couch", als schöner Ort für Begegnung, Entwicklung und Entfaltung, wird finanziert.
* die erzählenden Frauen und Mädchen bekommen UNTERSTÜTZUNG zum Erzählen und Sich-Ausdrücken: Erzählcoaching, Deutschpraxis, Einblicke ins Leben in Wien, Zeit mit BetreuerInnen, Gelegenheit zur Vernetzung und Anregung zur Entfaltung in ihrem neuen Lebensumfeld.
* HONORARE für die Projektleitenden ermöglichen genauere DOKUMENTATION und Evaluation, dadurch kann die Basis für Folgeprojekte und weitere Betreuung der erzählenden geflüchtenen Frauen mit der Kulturtechnik "Erzählen" und weiteren Auftritten gelegt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Margarete Wenzel, freischaffende Erzählerin, Dr.in phil., unterrichtet seit über 20 Jahren das freie mündliche Erzählen, tritt als Märchenerzählerin auf und führt seit über 5 Jahren Storytellingprojekte in verschiedensten Kontexten durch. Sie erforscht sehr praxisbezogen die wunderbaren Wirkungen des freien mündlichen Erzählens. www.storytelling-wien.at, www.maerchenakademie-wien.at, www.von-mund-zu-ohr.at

Beatrice Floh ist Coach, Mag.a, und gründete das Coaching Atelier "die lila Couch". Sie schuf und betreut damit einen Raum sozialer und individueller Entfaltung in Wien-Währing, arbeitet selbst mit kreativen Medien und Methoden (Erzählen, Collagen ...), konzipiert und organisiert verschiedenste Events. www.facebook.com/dieLilaCouch

Projektupdates

07.11.2016

Erzählen Integrativ (EI) mit Geflüchteten Frauen

Impressum
Verein NarrARE
Margarete Wenzel
Blumberggasse 4/15
1160 Wien Österreich

Verein NarrARE, ZVR 600135066

Partner

Erzählerinnen und Erzähler engagieren sich in Krisengebieten, für Menschen in existentiellen Situationen. Durch Erzählen bringen sie ihnen Erlebnisse von Heimat und Geborgenheit. Im Märchen "wird alles gut", das ist heilsam und ermutigend.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.011.911 € von der Crowd finanziert
4.271 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH