Crowdfunding beendet
Wir von elbwolle kaufen Schafwolle aus der Region in und um das Wendland auf. Die Wolle kaufen wir zu fairen Preisen von Schafhaltern mit kleinen Herden. Aus ihr lassen wir unsere Wolle XXL herstellen, ein ganz dickes Garn zum Stricken, Häkeln oder Weben für kreative Projekte wie Stuhlkissen, Teppiche, Sitzpoufs und noch vieles anderes mehr. Hilf uns, regionale Schafwolle vor dem Kompost zu retten und das Beste daraus zu machen!
8.682 €
Fundingsumme
51
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 elbwolle, zum Zweiten!
 elbwolle, zum Zweiten!
 elbwolle, zum Zweiten!
 elbwolle, zum Zweiten!
 elbwolle, zum Zweiten!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.09.17 22:04 Uhr - 31.10.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November 2017 - März 2018
Startlevel 8.000 €

Mit 8000€ können wir Wolle aufkaufen, waschen, färben und spinnen lassen, sowie die Stricknupsies und Häkelhaken herstellen lassen.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Lüchow

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Hier im Gebiet der Arche-Region Flusslandschaft Elbe südöstlich von Hamburg werden viele Schafe in kleineren Herden gehalten. Sie dienen als „Rasenmäher“, sowohl auf der privaten Obstwiese als auch auf den Deichen.

Ihre Wolle wird meist nicht verarbeitet, weil die anfallenden Mengen zu klein sind. Auch wird behauptet, dass Wolle aus Deutschland viel zu rauh und deshalb unbrauchbar sei. Wir wollen das Gegenteil beweisen!

Wir sammeln die Wolle von Schafhaltern aus der Region und lassen sie zu unserer Wolle XXL verarbeiten, ein ganz dickes Garn zum Stricken, Häkeln oder Weben für kreative Projekte wie Stuhlkissen, Teppiche, Sitzpoufs und noch vieles andere mehr.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit dieser oft ungenutzten Ressource Schafwolle mehr machen als nur Kompost. Dafür arbeiten wir mit Schafhaltern und Scherern an der Qualitätsverbesserung der gelieferten Wolle.
Wir zahlen einen angemessenen Preis für die Rohwolle, so dass Schafhaltung auch zur Wollproduktion wieder attraktiv wird.
Durch die Produktion in Deutschland profitieren wir von den hohen Sozial- und Umweltstandards. Diese sind in Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen textilproduzierenden Ländern selbstverständlich.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn Du genau wissen willst, wo die Wolle für Deine kreativen Projekte herkommt, bist Du hier richtig!

Wir kennen alle Schafhalter, Lieferanten und Verarbeiter persönlich. Deshalb wissen wir ganz genau, dass die Schafe artgerecht gehalten werden und die Wolle sorgsam verarbeitet wird.

Transparenz ist uns wichtiger als ein Siegel.
Wir verzichten ganz bewusst auf irgendein Siegel, denn die Zertifizierung kostet unnötig Geld. Dieses Geld geben wir lieber den Schäfern und halten für Euch die Preise niedrig.

Willst du es noch genauer wissen: Frag uns einfach - hier auf der Pinnwand oder per Mail.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?
  • Wir kaufen auch dieses Jahr wieder Rohwolle auf - damit wir eine verlässliche Absatzmöglichkeit für die Schäfer werden.
  • Wir lassen aus der Rohwolle unsere Wolle XXL herstellen.
  • Einen Teil des Garns lassen wir färben.
  • Wir lassen in einer Schreinerei in der Nachbarschaft unsere Stricknupsies fertigen.
  • Ein befreundeter Drechsler drechselt die Häkelhaken in Handarbeit.

Wenn wir das zweite Fundingziel erreichen, können wir noch mehr Wolle verarbeiten und Euch weitere Farben anbieten! Ihr entscheidet, welche es werden sollen.

Nach der Kampagne könnt Ihr natürlich die Farbwünsche für Eure Dankeschöns noch einmal ändern - vielleicht wollt Ihr ja lieber blaue Sitzkissen?!

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich heiße Ute Luft und verarbeite schon seit Jahren die Wolle meiner eigenen Schafe. Mit meinem Mann lebe ich auf einem Selbstversorgerhof im schönen Wendland und verdiene mein Geld mit Web-Entwicklung.
Elbwolle ist mein Herzensprojekt, weil ich es einfach nicht dabei belassen kann, dass dieser tolle Rohstoff Schafwolle eher als Problem denn als Resoource gesehen wird.

Unterstützen

Teilen
elbwolle, zum Zweiten!
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren