<% user.display_name %>
Projekte / Social Business
Bienenretter - Naturkosmetik
Reicht Blumenpflanzen und Honigessen aus, um Bienen zu retten? Die Bienen schenken uns einen wahren Schatz für eine natürliche und wirkungsvolle Hautpflege. Lasst uns von den Bienen lernen und die wohltuenden Eigenschaften von Honig, Wachs und Propolis mit anderen Naturstoffen kombinieren, um daraus sowohl für Mensch und Biene wertvolle Naturkosmetik herzustellen. Wenn wir die Bienen retten, retten wir letztendlich uns selbst!
10,103 €
10,000 € Funding goal
87
Supporters
Project successful
5/11/17, 11:37 AM Christian Bourgeois
Gerade entsteht unser neuer Bienenerlebnisgarten. Auf 600qm legen wir Wiesen, Beete und Wege an. Wild- und Honigbienen finden hier eine neue Heimat - wir bieten ihnen und allen Besuchern eine kleine Oase am Stadtrand. Der Bienenerlebnisgarten soll dazu inspirieren, einen kleinen Beitrag zu leisten und die Artenvielfalt zu retten. Finanziert wird die Realisierung durch Spenden und Erlösen der Bienenretter Manufaktur. Unterstütze jetzt den Aufbau mit Deiner Spende: https://www.bienenretter.de/spenden
11/23/16, 3:36 PM Christian Bourgeois
Vegan liegt im Trend. Auf Bienenprodukte wie Honig und Wachs wird bei vegane Produkten verzichtet. Eine vegane Lebensweise ist aber im besonderen Maße auf die Bestäubungsleistung der Bienen angewiesen. Zu dem bedeutet 'vegan' oft nicht 'nachhaltig'. Der biozyklische Anbau wird vielen Zielen nachhaltig gerecht: Humusaufbau auf geschützen Feldern Artenvielfalt und bäuerliche Kleinstrukturen fördern Verbot tierischer Hilfsstoffe Eine gute Sache findet auch die Bienenretter Manufaktur und wird als erster Hersteller zukünftig kosmetische Produkte mit biozyklischem Olivenöl anbieten. Das Olivenöl aus Kalamata/Griechenland wurde auf der Biofach-Messe mehrfach ausgezeichnet. Das erste kosmetische Produkt ist eine vegane Haarseife. Mehr lesen
3/2/16, 5:23 PM Christian Bourgeois
Vielerorts ist das Nahrungsangebot für Wild- und Honig-Bienen sowie für Schmetterlinge nicht ausreichend. Allzu oft bestimmen Steingärten und eintönige Grünflächen mit Umfriedungen aus Koniferen das Bild unserer Städte. Deshalb will die Initiative Bienenretter ein blühendes Band mit einem vielfältigen Angebot an Nektar und Pollen durch unsere Städte ziehen. Bei der Aktion „Lass deine Stadt aufblühen!“ kann jeder dank einer Blühmischung seinen Balkon oder sein Fensterbrett bienenfreundlich gestalten. Im Garten sorgt die Saatmischung für eine bunte Blumenwiese. Das stimmt Mensch und Biene fröhlich. Denn eine blühende Vielfalt bietet mehr Lebensqualität für alle. AusschnittDie artenreiche Spezial-Blühmischung für Bienen und Schmetterlinge besteht aus über 40 ein- und mehrjährigen Wild- und Kulturkräutern aus regionaler Herkunft. Diese bieten Bestäubern von April bis November reichlich Nektar- und Pollen. Im vergangen Jahr wurden Samen für über 10.000 qm in Wiesen, Beete, Töpfe und Balkonkästen eingesät. Neben Frankfurt sind dank der Verbreitung durch die sozialen Medien über 75 weitere Städte „aufgeblüht“. Ab dieser Woche sind die Saattütchen wieder für 1 Euro im Internet auf www.bienenretter.com und in ausgewählten Läden in Frankfurt erhältlich. Der Erlös kommt der gemeinnützigen Bildungsarbeit von Bienenretter zugute. Das Nachhaltigkeitsnetzwerk Labl.Frankfurt (Lust auf besser leben) unterstützt die Initiative. Jetzt Saattütchen im Online-Shop kaufen: www.bienenretter.com
1/31/16, 8:03 PM Christian Bourgeois
Bienenretter zählt zu den 100 innovativsten Projekten und Impulsen im Bereich Nachhaltigkeit 2016 und erhält das Qualtitätszeichen Werkstatt N. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung würdigt mit dem Qualitätssiegel Werkstatt N das Projekt Bienenretter und 99 weitere nachhaltige Ideen und Initiativen, die den Weg in eine nachhaltige Gesellschaft weisen. Das Qualitätslabel ist in Fachkreisen sehr anerkannt. "Die Auszeichnung ist für uns eine große Ehre und die Bestätigung unserer Arbeit", sagt der Gründer der gemeinnützigen Bienenretter-Initiative, Christian Bourgeois. Neben den Bildungsworkshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und den Aktionen zum Schutz der Biene und Biodiversität, wurde jüngst die Bienenretter Manufaktur gegründet. Das Social Business stellt bienenfreundliche Natur-Kosmetik aus nachhaltiger Imkerei her. Ganz wie im Bienenschwarm wurde auch ein Teil des Startkapitals durch eine Crowdfunding-Aktion zusammengetragen. "Die Biene zeigt uns auf ganz erstaunliche Weise, wie elementar eine nachhaltige Entwicklung für unser Überleben ist. Mit unserem Bildungs- und Biodiversitätsprojekt sowie der Manufaktur weisen wir auf das Zusammenspiel von Sozialem, Ökologie und Ökonomie hin. Durch unser Handeln lässt sich dieses Zusammenspiel positiv beeinflussen und somit Lösungswege entwickeln, wie wir es im Fall des Bienensterbens tun", erläutert Christian in einem Interview. Die Produkte der Manufaktur können über den Bienenretter Online Shop bienenretter.com erworben werden und finanzieren zum Teil die Bildungsarbeit und die Bienenschutz-Aktionen. Mehr lesen: www.bienenretter.de
12/1/15, 1:01 AM Christian Bourgeois
Unsere Initiative Bienenretter nimmt am heutigen ‪#‎GIVINGTUESDAY‬ teil! Unterstütze heute mit Deiner Spende oder Deinem Engagement ein gemeinnütziges Projekt. Zu dieser Aktion haben über 120 Oragnisationen in Deutschland unter Federführung von Betterplace.org aufgerufen. Bei Bienenretter kannst Du z.B. den Bau von Nisthilfen für Wildbienen und die Pflanzung von bienenfreundlichen Blühpflanzen in Frankfurt am Main untersützen. Jetzt unterstützen: http://www.betterplace.org/p9452
11/24/15, 12:18 AM Christian Bourgeois
Die Crowdfunding-Kampagne ist beendet. Das Fundingziel ist erreicht! HAPPY! Dank Euch sind sagenhafte 10.103 Euro für den Aufbau unserer Manufaktur zusammengekommen. Gemeinsam gehen wir nun einen bedeutenden Schritt mit dem Aufbau der Bienenretter Manufaktur weiter. Wir freuen uns darauf! Vieeeelen herzlichen Dank für Eure Unterstützungen und Eurer Engagement! Und wie geht's jetzt weiter? In ca. 2 Wochen erhalten wir von startnext Eure Adressen für den Versand der Dankeschöns. Über den genauen Termin werden wir Euch noch informieren. Christian & das Bienenretter-Team
11/21/15, 10:39 AM Christian Bourgeois
Nur gemeinsam schaffen wir die Zielgerade: noch 2.414€ fehlen für unsere eigene Manufaktur! Jetzt brauchen wir nochmals Eure Unterstützung, bitte teilt unser Crowdfunding Projekt und erzählt Euren Freunden und Bekannten! Danke! Christian un das Bienenretter Team
11/16/15, 4:16 PM Christian Bourgeois
Die lustige Biene Tica ist ein Fingerpüppchen für Groß und Klein. Ideal auch für alle Eltern, die schon immer mal ihren Kindern "das mit dem Bienchen und Blümchen" erklären wollten. Propolis Lösung wird von vielen Menschen gerade jetzt in der Erkältungszeit geschätzt. Der Grundstoff wird von Honigbienen als harzige Substanz an Knospen und Bäumen gesammelt. Aufgrund seiner antibiotischer und antiviraler Wirkung kleiden Bienen damit ihren Bienenstock aus und schützen sich so vor Krankheitserregern. Dankeschön für 14 bzw.16 Euro Unterstützung Versand innerhalb Deutschlands ist bereits inklusive. Herzliche Grüße Christian
11/7/15, 5:34 PM Christian Bourgeois
Zu Uromas Zeiten gehörte Bienenwachs in Haushalt, Kosmetik und Medizin natürlich dazu. Doch inzwischen ist es kaum noch anzufinden, es wird meist durch billigere Kunstharze und -stoffe ersetzt. Das Wort Wachs kommt vom indogermanischen ‚ueg‘ frei übersetzt ‚das von Bienen Gewebte‘ . Bienenwachs wird von der Honigbiene zum Bau von Bienenwaben aus speziellen Drüsen am Unterleib als kleine Wachsblättchen produziert. Ein Wachsplättchen wiegt nur 0,00008 g. Für ein Kilogramm Bienenwachs ist der gesamte Arbeitseinsatz von ca. 150.000 Bienen nötig. Wir verarbeiten ausschließlich das als Cera Flava bezeichnete Wachs. Hierbei stammt die gelbliche Färbung von naturbelassenem Bienenwachs von sogenannten Flavonoiden aus Propolis sowie aus Carotinoiden aus Blütenpollen. In der Kosmetikindustrie wird fast ausschließlich weißes Bienenwachs aus Süd- und Mittelamerika verarbeitet. Dieses als Cera Alba bezeichnete Wachs erhält seine helle Färbung aufgrund eines Bleichvorgangs meist mit chemischen Mitteln. Eigenschaften und Wirkung von Bienenwachs Bienenwachs ist wasserunlöslich und besteht größtenteils aus Estern, Fettsäuren, Wachsalkoholen, Cerotinsäure und Melissinsäure. Die emulgierende Eigenschaft dieses Naturstoffs sorgt auf natürliche Weise für die Vermischung von Substanzen, die ansonsten nicht oder nur schwer mischbar sind. Mit seiner natürlichen, hautschützenden und feuchtigkeitsgebenden Eigenschaft bildet Bienenwachs eine auffallend verträgliche Fettkomponente. Auf der Haut bildet es einen leichten Schutzfilm, der bei Hautreizungen und Trockenheit eine wohltuende und lindernde Wirkung entfaltet. In der pharmazeutischen Industrie wird es zur Produktion von Salben, Cremes und Pasten wegen seiner antibiotischen Eigenschaft eingesetzt. Darüber hinaus ist Bienenwachs ein wichtiger Rohstoff in der Lebensmittelindustrie. Beispielsweise spielt es als Überzugs- und Trennmittel bei der Herstellung von gelatinehaltigen Süßigkeiten eine große Rolle. Gewinnung von Bienenwachs Damit Bienen Platz für ihren natürlichen Bautrieb haben und aus das Gründen der Wabenhygiene entnehmen Imker im zeitigen Frühjahr alte Waben, die durch Dampf oder Sonne ausgeschmolzen werden. Die Erzeugung von neuem Bienenwachs durch die Bienen kostet sehr viel Energie, schätzungsweise benötigen sie 6-8 kg Honig, um ein Kilo Wachs herzustellen. Daher recyceln Imker das gereinigte Wachs für neue Waben. Für die Kosmetik nutzt man meist frisches Jungfernwachs aus Wild- und Überbau und damit ohne „Recyclingwachsanteil“.
10/24/15, 11:28 PM Christian Bourgeois
Hauptbestandteil unserer Salben ist bio-faires Arganöl aus Frauenkooperativen in Marokko. Arganöl gibt es in unterschiedlichen Qualitäten vor allem aufgrund verschiedenartiger Produktionsprozesse. Auf einem Workshop der Universität von Rabat und dem Max-Ruber-Institut konnten wir diese Woche in Eschborn viel zu den Themen Ölgewinnung, chemische Qualität und sensorische Evaluation erfahren. Am Rande der Veranstaltung haben wir die Geschäftsführerinnen unserer marokkanischen Partner-Frauenkooperativen persönlich kennen gelernt. Das schaffte viel gegenseitiges Vertrauen für unsere Partnerschaft auf Augenhöhe. Es war eine sehr offene und freundschaftliche Atmosphäre. Das nächste Treffen soll vor Ort in Marokko statt finden. Gewusst? Aus 100 kg frischen Argannüssen lassen sich gerade mal 1,1 Liter Arganöl gewinnen.
10/22/15, 11:46 PM Christian Bourgeois
Dank Eurer tatkräftigen Unterstützung ist es gelungen, die 5.000 Euro Marke zu knacken. Mehr als die Hälfte unseres Fundingziels ist mit Eurer Hilfe bereits erreicht. Habt herzlichen Dank dafür! Im November erhalten wir die Möglichkeit, unser Projekt an prominenter Stelle in der Presse und auf Veranstaltungen einem großen Publikum zu präsentieren. Aus diesen Gründen dürfen wir in Absprache mit Startnext unsere Kampagne bis Montag, 23. November verlängern, um unser Ziel von 10.000 Euro zu erreichen. Die Auslieferung der Dankeschöns verschiebt sich entsprechend. Wie Ihr uns dabei noch weitergehend unter die Arme greifen könnt: Mundpropaganda hilft, verbreitet unser Anliegen, helft uns dabei, weitere Unterstützer von uns und unserer Idee zu begeistern, so dass wir den Aufbau einer eigenen Manufaktur umsetzen können. Wir sagen DANKE!!!
10/15/15, 5:27 PM Christian Bourgeois
Auf vielfachen Wunsch haben die Frühlingsboten-Mischung als neues Dankeschön hinzugefügt. Die bienenfreundliche Blumenzwiebelmischung ist im Shop bereits ausverkauft und nur noch hier erhältlich. Die Mischungsverhältnisse können bei dieser Sonderedition ggfs. abweichen. Die Bienenweide besteht aus 50 Blumenzwiebeln. Bunte Krokusse dienen im zeitigen Frühjahr Bienen und Hummeln als erste wichtige Nahrungsquelle. Die Mischung blüht in den Farben blau, violett, blau-weiß und gelb und ist eine schöne Augenweiden nach einem tristen Winter. Sehr pflegeleicht, mehrjährig und winterhart. Auch für Balkon- und Blumenkästen geeignet. Dankeschön für 17,00 Euro Unterstützung Versand innerhalb Deutschlands ist bereits inklusive. Herzliche Grüße Christian
10/14/15, 10:30 AM Christian Bourgeois
Soeben haben wir die 25% Marke geknackt. Jetzt geht’s weiter, es verbleiben noch 14 spannende Tage. Bitte erzählt Familie, Freunden und Bekannten von uns und teilt unsere Kampagne fleißig in Euren Sozialen Medien. Bei Startnext gilt das Prinzip „Alles oder Nichts“. Nur wenn wir die 10.000 Euro erreichen, kommt die Finanzierung zustande. Gemeinsam können wir es schaffen! Los geht's!
9/30/15, 12:44 PM Christian Bourgeois
Auf einer Reise nach Malaysia war ich von den Ausmaßen der Umweltzerstörung durch Palmölplantagen, die bis zum Horizont reichen, geschockt. So wird Palmöl u.a. für die Herstellung von zahlreichen Kosmetikprodukten genutzt. Oft nehmen Hersteller bienenunfreundliches Mandelöl als Ersatz. Bis zu 80% der weltweiten Mandelproduktion stammt aus Kalifornien, dort erfolgt der Anbau auf riesigen Plantagen in Monokultur. Für die Bestäubung der Mandelblüten müssen Jahr für Jahr Bienenvölker aus den gesamten USA beigekarrt werden. Dabei werden Bienen einem enormen Stress und vielen Pestiziden ausgesetzt, was für viele Wissenschaftler als Hauptursache für das Bienensterben in den USA gilt. Erst nach viel Recherche stellte ich fest, dass sich selbst in den zertifizierten Biokosmetik-Serien aus dem Drogeriemarkt fast immer Palmöl oder Mandelöl befand. Meine Haut ist sensibel und viele Inhaltsstoffe vertrage ich nicht. Erst mit Arganöl fand ich eine echte Alternative. Arganbäume wachsen nur noch in Marokko am Rande der Sahara. Selbst große Anpflanzungen haben einen positiven Effekt auf die Umwelt, denn die Argan-Wälder halten die Ausbreitung der Wüste auf. Die Produktion von Arganöl in Frauenkooperativen hat zusätzlich einen hohen sozialen und wirtschaftlichen Nutzen für diesen kargen Landstrich. Viele Imker lernen die wohltuenden und heilenden Eigenschaften von Propolis, Honig und Bienenwachs kennen und schätzen. Das geht viel weiter als Omas Löffel Honig gegen Heiserkeit. Zusammen mit einer Freundin, die selbst ein kleines Unternehmen für traditionelle marokkanische Naturkosmetik hat, kamen wir auf die Idee für uns selbst, eigene Pflegeprodukte mit bio-fairem Arganöl, Propolis und Honig anzurühren. So verschwand fast über Nacht meine Neurodermitis und meine spröden Lippen und Hände wurden glatt und weich. Das blieb nicht unbemerkt und viele Freunde fragten uns nach der „wundersamen Bienensalbe“. Die Idee von Bienenretter-Naturkosmetik war geboren! In den letzten 12 Monaten haben wir Idee und Produkte weiterentwickelt.
9/21/15, 12:35 AM Christian Bourgeois
Vor 4 Jahren fiel der erste Startschuss für unser Bildungsprojekt und schnell begann es in Frankfurt zu summen. Aus unserem Bildungsprojekt entstand schnell mehr als Bildung, mehr als Bienen, mehr als Honig... Nun stehen wir vor dem Start unserer Crowdfunding Kampagne für die Bienenretter Manufaktur! Ein bedeutender Schritt für unser Projekt. Wir freuen uns darauf! Wie Ihr uns jetzt unterstützen könnt? Leitet die Kampagne an Eure Freunde und Bekannten weiter und lasst Bienenretter Kreise ziehen - für einen erfolgreichen Start! …und los! Christian