Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
ensemble reflektor_extended#2_DOKUFILM
Klassisches Kammerorchester & Jazzsaxophonist Malte Schiller - Crossover? Lieber Symbiose! Wir, das junge Hamburger Kammerorchester ensemble reflektor, haben es uns zur Aufgabe gemacht, unserem Publikum die eigene Liebe zur Musik zu vermitteln. In diesem Falle aber nicht nur zur klassischen, sondern auch zum Jazz; reflektor macht da keinen Unterschied. In einem Dokumentarfilm wollen wir nun zeigen, wie Symbiose entsteht, klingt und aussieht. Helft uns dabei, diese Doku zu produzieren!
Hamburg
2.888 €
2.500 € Fundingziel
21
Fans
53
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 ensemble reflektor_extended#2_DOKUFILM

Projekt

Finanzierungszeitraum 03.11.16 20:38 Uhr - 20.11.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31.10.2016 - 20.11.2016
Fundingziel 2.500 €
Stadt Hamburg
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

Bereits zum 2. Mal lädt das Ensemble im Rahmen seiner „artist in residence“-Reihe ensemble reflektor_extended#2 mit einem weiteren Künstler eines bestimmten Genres zum gemeinsamen Konzert im Hamburger Reeperbahn-Club Gruenspan ein. Dieses Mal konnten wir keinen Geringeren als den Jazzsaxophonisten, Komponisten und Arrangeur Malte Schiller und das Malte Schiller Quartett für dieses Projekt gewinnen. Im gemeinsamen Schaffensprozess wird während einer einwöchigen Probenphase ein Werk basierend auf Malte Schillers Kompositionsvorlage für Kammerorchester und Jazz-Quartett entwickelt, das weder versucht Klassik „weichzuspülen“, noch dem Jazz einfach nur eine sinfonische Komponente verleihen will. Vielmehr stehen die Schnittmengen qualitativ hochwertiger Musik im Fokus des Stückes, das am 15. November 2016 neben der vierten Sinfonie Ludwig van Beethovens das Konzertprogramm bilden wird.
Crossover? Lieber Symbiose!
Von der Probe bis zum Konzert: Wir wollen diesen intensiven Schaffensprozess dokumentieren und einen Film daraus machen. Mit Eurer Hilfe über startnext.com könnt ihr dazu betragen, dass wir uns die Produktion leisten können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen einen Film machen lassen, der zeigt, wer wir sind, was wir tun und was uns ausmacht. Einerseits die Symbiose zweier Stile, andererseits aber auch die Symbiose zwischen Musikern und Publikum. Außerdem wollen wir mit der Dokumentation auch Menschen begeistern, die am 15. November keine Zeit hatten, in unser Konzert zu kommen oder aus irgendwelchen - uns nicht verständlichen - Gründen nicht in Hamburg wohnen. Vielleicht gelingt es uns ja auch, mit dem Film für eine ensemble reflektor_extended#2-Tour in 2017 oder 2018 zu werben. Mit Andreas Kessler konnten wir einen unglaublich tollen Filmemacher und vielleicht sogar einen der „musikalischsten“ Jungregisseure, die es momentan gibt, für unsere Doku engagieren. Gemeinsam mit seinem Team hat er uns bereits im November 2015 schon einmal gefilmt. Den daraus resultierenden Trailer kann man sich hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=QZsgTte13Hc

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Thomas Klug, musikalischer Leiter des ensemble reflektor, hat einmal über uns gesagt:
„Dieses Ensemble ist mutiger und versucht nicht, wie einige andere Ensembles, auf einen ,Zug' aufzuspringen. Der Mut, das Können, die Ernsthaftigkeit und der Humor der Musiker fasziniert mich jedes Mal aufs Neue!"
Wir würden dies gerne unter Beweis stellen, noch mehr Menschen erreichen und unserem Publikum zeigen, wie sehr wir Musik lieben und wie liebenswert sie ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100 % in die Produktion des Films.
(Regisseur, Kameramann, Tonmann, Equipment, Anfahrtskosten, Raummiete, Unterkunftskosten, Verpflegung)

Wer steht hinter dem Projekt?

ensemble reflektor sind 39 professionell ausgebildete klassische Musiker, die Musik lieben und diese Liebe ihrem Publikum vermitteln.
ensemble reflektor reflektiert über sich, den eigenen Musikerberuf sowie die Musikerbranche.
ensemble reflektor schafft einerseits durch ungewöhnliche Konzertorte, andererseits mit selten gehörten oder selten kombinierten Werken intensive Konzerterlebnisse.
ensemble reflektor kann und will trotz aller Innovation nicht auf die "Klassik" verzichten.
ensemble reflektor will die Nähe zum Publikum.
ensemble reflektor kennt keine Grenzen und keine Schubladen, sondern spielt das, was es für gute Musik hält.
ensemble reflektor ist in Norddeutschland zuhause.
ensemble reflektor ist ensemble reflektor.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.066.177 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH