Crowdfunding beendet
Seit fast einer Dekade setzt sich der 1989 in Ost-Berlin geborene und in Frankfurt an der Oder aufgewachsene Künstler Eric Meier mit den gesellschaftlichen Auswirkungen und Spuren der deutschen Wiedervereinigung auseinander. Zusammen mit dem neugegründeten Verlag sèche editions entstand die Initiative aus den gesammelten Arbeiten ein Buchprojekt zu erschaffen. Mit eurer Unterstützung ermöglicht ihr sowohl die Realisierung des Drucks, als auch einer begleitenden Ausstellung.
7.332 €
Fundingsumme
72
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 29.06.21 14:32 Uhr - 31.07.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 29. Juni – 31. Juli
Startlevel 6.000 €

Mit eurer Unterstützung helft ihr Eric Meier und sèche editions, die hohe Vorleistung für die Produktion des aufwendig gestalteten Kunstbuches zu tragen.

Kategorie Fotografie
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In Eric Meiers Arbeiten akkumuliert sich das schizophrene Erbe der (Post)Wendezone. In seinen Bildern und Objekten extrahiert der Künstler die ruinöse Gegenwart der ostdeutschen Identität und widmet sich der Frage nach den Konstanten und Brüchen in ihrer Geschichte. Mit dem wachsenden Bilderarchiv konserviert er seit Jahren die im Verschwinden begriffenen Architekturen seiner eigenen Biografie. Immer wieder besucht er unterschiedliche Orte und fixiert, was mit dem nächsten Wimpernschlag vergangen ist. Eine Erinnerung an das, was sich nicht erinnern lässt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Buch wird in einer Auflage von 500 Exemplaren erscheinen und via sèche editions weltweit vertrieben. Es wendet sich an Fotografie- und Kunstliebhaber*innen, Fotograf*innen, Künstler"innen und Sammler*innen von Fotografie- und Kunstbücher.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit eurer Unterstützung helft ihr Eric Meier und sèche editions, die hohe Vorleistung für die Produktion des aufwendig gestalteten Kunstbuches zu tragen, welches voraussichtlich im Juli 2021 in den Druck gehen wird. Zum Dank bekommt ihr ein Exemplar des Buches. Je nach Wunsch und Unterstützung erhaltet ihr „FF“ in verschiedenen Versionen: vom signierten Exemplar, bis hin zu dem Buch inklusive wertvollen Editionsprints. Selbstverständlich könnt ihr auch einfach so etwas beitragen und uns bei der Durchführung dieses Projekts zu unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der gesamte Betrag fließt in die Finanzierung der Herstellungskosten des Buches. Um eine grössere Farbtiefe zu erreichen werden die schwarzweiss Fotografien im Duplex-Verfahren gedruckt auf ein matt gestrichenes Papier gedruckt. Hierdurch erhalten die Bilder eine besonders hohe Intensität.
Der Umschlag wird partiell mit einem Speziallack bedruckt, der die auf den Fotografien sichtbaren Strukturen imitiert und in feinem Silber unter dem Titel hervor schimmern.

Wer steht hinter dem Projekt?

Eric Meiers FF wurde von dem Schweizer Designerduo HOMI, zusammengesetzt aus Lea Nathalie Michel & Christian Hofer, entworfen. Der neugegründeten Buchverlag sèche editions, mit Sitz in Berlin und Zürich, steht hinter dem Vertrieb des Projektes.

Unterstützen

Kooperationen

HOMI creative studio

HOMI ist ein Schweizer Kreativstudio, das im Bereich der visuellen Kommunikation arbeitet. Sie kreieren sowohl analoge, als auch digitale Lösungen für kulturelle und kommerzielle Kunden.

sèche editions

sèche editions ist ein unabhängiger Fotobuchverlag aus Berlin.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Eric Meier: FF
www.startnext.com