Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Eva Weyl - Geschichte einer Holocaust Überlebenden
Dreieinhalb Jahre verbrachte Eva Weyl im Lager. Sie durchlebte eine der unzähligen Geschichten, die nie vergessen werden dürfen. In unzähligen Schulen erzählt sie heute ihre Geschichte, mit einer Botschaft gegen Hass, der doch nur darauf basiert, dass jemand eine andere Religion oder Herkunft hat. Jetzt werde ich ihre Geschichte aufzeichnen. In einer Dokumentation. Eva Weyl wird ihre Geschichte erzählen, die über den Holocaust hinaus geht.
Kamp-Lintfort
3.130 €
3.000 € Fundingziel
21
Fans
39
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Eva Weyl - Geschichte einer Holocaust Überlebenden

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.07.16 14:48 Uhr - 01.09.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2016
Fundingziel erreicht 3.000 €
Stadt Kamp-Lintfort
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum, eine jener Geschichten, die niemals vergessen werden dürfen, festzuhalten.
Es geht darum das, was wir aus der Geschichte lernen sollten, aus erster Hand, aus der Hand eines Überlebenden des Holocaust für die nächsten Generationen zu bewahren.

Eva Weyl war mit ihrer Familie mehr als drei Jahre in dem Durchgangslager Westerbork in den Niederlanden eingesperrt.

Dieses Lager jedoch war eine, von seinem Kommandanten, SS Obersturmführer Albert Konrad Gemmeker, errichteten Scheinwelt.
Das Lager hatte ein Krankenhaus, ein Kabarett, ein Orchester. Doch schickte es zugleich mehr als hunderttausend Menschen nach Osten und in den Tot.

Eva Weyl's Geschichte ist erfüllt von Situationen, in welchen sie mit ihrer Familie nur knapp dem Tod entging. Doch endet sie nicht 1945 mit der Befreiung des Lagers.

Heute geht sie in alle möglichen Schulen um dort ihre Geschichte zu verbreiten und um uns davor zu warnen, wozu Hass führen kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Dokumentation geht an alle Menschen, denn die Botschaft ist universell.
Es wird verschiedene Versionen geben, die jeweils an verschiene Zielgruppen gerichtet sind.

Für Museen und das Erinnerungszentrum Westerbork: 5-10 Minuten Version

Für Schulen, Internet, evtl. Fernsehen: 30-45 Minuten Version

Für alle Interessierten: 70-100 Minuten Version

Für besonders Interessierte: Eine Uncut Version, die Eva Weyls Geschichte in ganzem Umfang zeigt

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Nur noch wenige sind verblieben, die aus erster Hand von den schreckliche Ereignissen des Holocaust erzählen können, und es werden immer weniger!

Eva Weyl möchte ihre Geschichte aufzeichnen und das ist unglaublich wichtig, denn so etwas wie der Holocaust darf nie wieder passieren!
Und dafür ist es wichtig, dass wir die Geschichten festhalten und so die nachfolgenden Generationen warnen können, vor den Gefahren die Hass, Fremdenfeindlichkeit, Faschismus und Diktaturen mit sich bringen.

Außerdem durchlebte Eva Weyl eine der Geschichten über die selten gesprochen wird. Im Durchgangslager Westerbork in den Niederlanden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Einen Teil der Dokumentation drehe ich, zusammen mit meinem Freund und Kameraassistenten Lukas in Amsterdam, wo Frau Weyl lebt, einen anderen Teil in Westerbork.
Wir müssen für mehrere Tage Unterkunft und Reisekosten bezahlen.

Die Dokumentation soll nicht nur Aufnahmen von heute beinhalten, sondern auch Aufnahmen aus dem Lager und der Zeit davor und danach. Darum muss ich mich rechtlich kümmern.

Die talentierte brasilianische Künstlerin und gute Freundin von mir Nath Hera wird Kunstwerke anfertigen, die Schlüsselmomente Eva Weyls einfangen und dafür sorgen, dass wir uns in der Doku in ihre Perspektive, vor 70 Jahren in dem Lager, versetzen können.

Seit langer Zeit schon spare ich mit aller Kraft für mein Equipment. Doch einige Sachen fehlen noch, um die Dokumentation zu drehen. So will ich einige Dinge für den Dreh ausleihen und manche kaufen um die Doku auf dem höchstmöglichen Niveau zu drehen. Das beinhaltet Speichermedien, Audiozubehör, Software etc.

Wer steht hinter dem Projekt?

Anfang diesen Jahres, am Holocaust Gedenktag, hielt Frau Weyl an meiner Schule einen Vortrag. Ich wusste sofort, dass ihre Geschichte eine besondere ist und nahm mir vor sie festzuhalten.

Als ich Eva Weyl anschrieb war sie begeistert von der Idee und tut alles möglichem um mit mir zusammen ihre Geschichte festzuhalten.
Seit ich begann die Dokumentation vorzubereiten, habe ich viele
Menschen kennengelernt, die mich zusammen mit einigen Freunden mit Rat und Tat unterstützen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.528.080 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH