Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Mode
fairjeans - Entwicklung einer modischen GOTS zertifizierten Jeans
fairjeans vereint Modebewusstsein und Nachhaltigkeit und macht auf allen Ebenen Sinn! Weil nicht nur auf ökologisch und faire Weise attraktive Jeansmodelle produziert werden, sondern diese auch zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind. Damit bieten wir mit den Modellen von fairjeans eine echte Alternative für viele und tragen dazu bei, dass es bereits bald eine Selbstverständlichkeit ist, nachhaltige Bekleidung zu konsumieren! Mehr Infos auf unserer Webseite: http://www.fairjeans.de
Freiburg
10.764 €
10.000 € Fundingziel
192
Fans
106
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.2014 17:23 Uhr - 30.06.2014 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Ende Juli 2014
Fundingziel 10.000 €
Stadt Freiburg
Kategorie Mode

Worum geht es in dem Projekt?

Nicht nur eine weitere Öko-Jeans auf den Markt zu bringen, sondern zusammen mit dir die Idee fairjeans zu verwirklichen.

Inwiefern ist die Jeans fair und nachhaltig?

Das GOTS-Siegel bietet vollständige Transparenz und geht mit einer jährlichen Überprüfung einher. Das garantiert, dass die biologisch angebaute Baumwolle unter sozial verträglichen Bedingungen verarbeitet wird. Mehr Informationen dazu: http://www.global-standard.org/de/

Zuschnitt, Nähen, Waschung und Veredelung liegen räumlich nahe beieinander und finden alle in einem europäischen Land statt. Kurze Wege ermöglichen uns schnelle Lieferzeiten, wodurch wir auf Lagerhaltung verzichten können.

Ein Teil der Gewinne wird an Projekte, die den Bio-Baumwollanbau fördern, gespendet.

Wie wollen wir wirtschaften?

fairjeans wird eine Genossenschaft: Bereits mit einem niedrigen Einsatz von 50€ können sich die Nutzer*innen an dem Unternehmen beteiligen und - wenn gewünscht - sich aktiv einbringen. Die Beteiligung ist dabei auf maximal 20.000€ pro Person begrenzt. Wie bei jeder Genossenschaft gilt pro Mitglied eine Stimme - unabhängig von der Zahl der Anteile.

Zudem ist das Unternehmen fairjeans konsequent transparent und verhält sich nach innen und außen fair. So wird z.B. die Geschäftsführung von den Mitarbeiter*innen gewählt und das höchste Gehalt darf nicht mehr als dreimal so hoch sein wie das niedrigste.

Wir nutzen unsere modischen Jeans als Mittel, um Sinn stiftend zu wirtschaften. Das heißt für uns, dass alle Beteiligten, von der Produktion bis zum Endverbraucher, aus Freude an der Sache dabei sein können. Weil Mensch und Umwelt nicht zu Schaden kommen, sondern bereichert werden: durch faire Arbeitsbedingungen und den schonenden Einsatz von Ressourcen.

Wie ist der bisherige Stand?

Seit die Idee fairjeans im Sommer 2013 geboren wurde, ist das Team weiter gewachsen. Um ein erstes Fundament zu legen, führten wir Recherchen, Öffentlichkeitsarbeit und Messebesuche durch, tauschten uns mit Experten aus und entwickelten das Logo und Design für die Website.

Hinsichtlich des Designs der ersten drei Jeansmodelle haben wir Recherchen angestellt, uns mit DesignerInnen beraten und sind in Zusammenarbeit mit dem Konfektionär getreten.

Angeregt durch die fairnopoly eG haben wir uns Anfang Februar für die Genossenschaft als Gesellschaftsform für die fairjeans entschieden. Satzung und Finanzplan sind seitdem in Arbeit. Auch am Punktekonzept (FFP) für die Entlohnung der Arbeit in der Startphase haben wir uns an der fairnopoly eG ein Beispiel genommen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit modischen und fair produzierten Jeans in die Boutiquen vor Ort und haben dafür ein Vertriebskonzept entwickelt, das alle daran Beteiligten fair berücksichtigt.

Wir werden...
* zur Veredelung der Jeans innovative Lasertechnik verwenden, um so auf umweltschädliches Chlorbleichen und menschenunwürdiges Sandstrahlen zu verzichten
* unsere erste Kollektion im Juli auf der fashion week in Berlin präsentieren
* nicht nur in Freiburg einen Concept Store eröffnen, indem fairjeans erhältlich sind,
* sondern auch sehr eng mit Boutiquen vor Ort zusammenarbeiten, sodass bereits bald in deiner Nähe deine fairjeans erhältlich ist
* zunächst bewusst auf einen Online Shop verzichten, da die Rücklaufquoten erfahrungsgemäß sehr hoch sind.

Wir wollen...
...modebewusste, junge und jung gebliebene Frauen und Männer ansprechen, die sich dafür interessieren, woher ihre Kleidung stammt und unter welchen Bedingungen sie produziert worden ist. Menschen, die sich gerne bewusst kleiden und die bewusst konsumieren wollen.
... mit den fairjeans Modellen ein Beispiel dafür geben, dass Konsum und Nachhaltigkeit keine Gegensätze sein müssen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der nächste Schritt zur Umsetzung ist das Design! Denn ohne Design keine Jeansmodelle und ohne Jeansmodelle keine fairjeans!

Für uns ist es selbstverständlich, dass nicht nur das Aussehen aller fairjeans Modelle ansprechend und modisch ist, sondern dass sich eines von ihnen an deinen Körper anpasst. Um diese Anforderungen in die Tat umzusetzen, haben wir auf Messen, in Boutiquen und in Gesprächen mit Experten der Modebranche Recherchen angestellt und professionelle Unterstützung in der Freiburger Designerin Kim Schimpfle gefunden.

Können wir mit eurer Hilfe diesen Grundstein legen, kann das Design der ersten drei fairjeans Modelle geboren werden!

Es gibt eine steigende Nachfrage nach fair hergestellten Produkten außerhalb der "Öko-Nischen". Die Menschen wollen vernünftige und nachprüfbare Rahmenbedingungen und wollen wissen, wie es denen ergeht, die für sie tätig sind, ohne darüber die Freude am Konsum zu verlieren.

Die fairjeans stellt eine Möglichkeit dar, diese Form des Konsums zu realisieren, in einem Bereich, in dem es noch sehr viel Bedarf gibt - bei jährlich 70 Millionen gekauften Jeans in Deutschland gibt es bisher kaum vergleichbare Anbieter.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir legen den Grundstein für die Realisierung des Konzepts fairjeans, indem wir euer Geld für das Design der ersten drei Jeansmodelle verwenden.

Die erste Kollektion von fairjeans wird aus zwei Jeansmodellen für Damen und einem für Herren bestehen. Diese ersten drei Modelle werden von der Freiburger Designerin Kim Schimpfle entworfen. Hierfür nimmt Sie die Recherche, die Gestaltung, die Entwicklung mehrerer Probeschnitte und deren Korrekturen (dazu gehört das Nähen der Modelle zunächst in Nesselstoff, dann im Originalstoff) bis hin zur Fertigstellung der Produktionsschnitte in die Hand - jede Menge Arbeit also!

Fair entlohnt wird sie für jedes Modell mit 2800 €.

Wenn wir mit eurer Unterstützung mehr als die 8400€ - die wir für die Modell-Entwicklung benötigen - bekommen, werden wir damit unseren ersten Concept-Store hier in Freiburg voranbringen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein hoch motiviertes Team aus Freiburg, in dem sich jede/r mit ihren/seinen Potenzialen und ihren/seinen Ressourcen auf Basis eines Punktesystems (FFP) einbringt.

Dabei sind...
...Anna Zapp (Webdesignerin)
...Guram Wolfgang Reith (Projektmanagement für Strategie und Kommunikation)
...Hannah Brandenburger (Realschullehrerin)
...Klaus Gehrmann (Kommunikations-Designer und Comic-Zeichner)
...Martin Apitz (IT-Dienstleister und Softwareentwickler)
...Walter Blauth (Fotograf und Webdesigner)
...und wenn du Lust hast bald auch du!

Impressum
fairjeans GbR
Hannah Brandenburger
Vaubanallee 13a
79100 Freiburg Deutschland

Vertreten durch:

Anna Zapp
Hannah Brandenburger
Martin Apitz
Walter Blauth

Partner

Unsere Designerin Kim Schimpfle

Web-, Print- und ScreendeSEIN sowie außerordentlich gute PhotoSOPHIE mit Walter Blauth

La Vida ist Ihr Magazin und Online-Portal für Angebote aus den Bereichen Therapie, Gesundheit, Kreativität und Lebenskunst in der Region Freiburg-Lörrach-Offenburg.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.923.744 € von der Crowd finanziert
4.267 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

Impressum  |  ANB  |  Datenschutz

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH