Projekte / Mode, Social Business, Technologie, Umwelt
Jeden Tag werden Milliarden von Sachen verkauft und gekauft, ohne dass wir bei den meisten wissen, woher sie kommen und wie sie produziert worden sind. Gerade die Modeindustrie ist eine der intransparentesten Industrien. Unser Ziel ist, es dem Verbraucher mehr Transparenz im Einkaufsalltag zu geben und gleichzeitig die Möglichkeiten zu schaffen, nachhaltiger einzukaufen. Wir starten mit der Modeindustrie und nehmen als nächstes die Lebensmittelindustrie und andere relevante Industrien dazu
Amsterdam
20 €
10.000 € Fundingziel
6
Fans
2
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.03.18 09:27 Uhr - 11.04.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August 2018
Fundingziel 10.000 €
5400€ zur finalen Entwicklung der App, 3000€ für das Marketing, 1000€ Markenschutz (IP-Rechte), 600€ StartNext und Überweisungsdienstleistungen
Kategorie Mode, Social Business, Technologie, Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt FairyShopping hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen nachhaltigen Shoppingguide zu entwickeln, um den Konsumenten nachhaltiges Einkaufen durch eine App auf dem Handy oder Computer zu ermöglichen. Mit einem Team von 4 Personen und Partnerschaften in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und England entwickeln wir eine App, die in Verknüpfung mit der Map-Application nachhaltige Geschäfte in der gewünschten Umgebung anzeigt und auch diese bewertet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel der Kampagne ist es, die restlichen 10.000€ zu sammeln, um den Prototyp der App fertigzustellen und eine Marke durch gezieltes Marketing aufzubauen.
Mission:
Langfristig wollen wir eine App entwickeln, die alle Produkte zum Thema Nachhaltigkeit enthält: von Bekleidung bis hin zu Einrichtung, Kosmetik und Essen. Der Verbraucher soll die Möglichkeit haben in Europa bewusst einkaufen zu können. Natürlich wollen wir dies auch auf einem Marketplace zur Verfügung stellen.
Unsere Zielgruppe sind damit alle Leute, die gerne nachhaltig einkaufen wollen, aber nicht wissen wo sie dies tun sollen.
Wir starten mit der Modeindustrie in den Städten Berlin, Amsterdam und London.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit unserem Konsum beeinflussen wir die Welt am meisten. Oft wissen wir aber gar nicht, wie sehr wir der Umwelt mit unserem Verhalten schaden oder was wir eigentlich beim Einkaufen unterstützen. Wir versuchen mehr Transparenz und Alternativen beim Einkaufen zu bieten, in dem wir eine App anbieten, die nicht nur nachhaltige Geschäfte in der Nähe anzeigt, sondern auch diese auch bewertet und genau sagt, für welchen Preis was eingekauft werden kann.
Wir wollen, dass Ihr von Anfang an Teil des Projektes seit, deshalb haben wir uns für das Crowdfunding entschieden und brauchen Eure Hilfe! Wir möchten gerne unabhängig von großen Firmen ein Bewertungsschema aufbauen und einen Prototypen entwickeln.

Wie machen Wir das?

Wie beginnen mit den Städten Amsterdam, London und Berlin und sammeln alle Daten von nachhaltigen Bekleidungsshops. Gleichzeitig bewerten wir die Läden nach den Kriterien: Fair Trade, Transparenz, Tierschutz, und ökologischer Agrarwirtschaft nach einem Punktesystem. Bei Erreichen aller Punkte in einer Kategorie, wird ein Fairy-Star verliehen. Gemeinsam mit verschiedenen nachhaltigen Organisationen und Modelabels haben wir die Kriterien entwickelt und versuchen diese ständig zu verbessern. Sollte eine Firma keine Informationen zu Verfügung stellen, können wir keine Punkte verteilen. Damit steht also die Firma im Punkteranking weiter unten.

Business Modell und Motivation:
Die App steht kostenlos für den Konsumenten zur Verfügung, um allen Nutzern ein transparentes Einkaufen zu ermöglichen. Damit wird gleichzeitig eine wachsende Nutzeranzahl generiert. Gepuscht wird das mit sozialen Kampagnen, bei denen für jeden Download ein soziales Projekt unterstützt wird. Ab einer bestimmten Nutzeranzahl, werden wir anfangen immer mehr Werbung (zum Thema Nachhaltigkeit) dazwischen zu schalten, die durch einen Aufpreis natürlich weggeschaltet werden kann. In unserer App sind alle News zum Thema Nachhaltigkeit gesammelt und auch die Geschäfte werden ständig aktualisiert. Zusätzlich werden über die App auch Gutscheine vergeben, sodass ein aktives Nutzen der App garantiert ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

54% Fertigstellung der Finanzierung des Prototypen, entwickelt durch unseren internen Entwickler
30% Investition in Marketingprojekte, die der Sichtbarkeit und des Markenaufbaues dienen.
10% Sichern der Marke (IP Rechte).
6% Zahlung an StartNext und deren Finanzdienstleister für die Überweisungen

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht ein Team aus 4 Personen und ganz vielen weiteren Helfern. Lydia Binek leitet das Projekt und ist speziell für die Region Amsterdam zuständig. Julia Fortadou ist Mitgründerin und Ansprechpartner für den deutschen Raum. Kirsty Chow ist unsere Anwältin und zusätzlich für die UK und Social Media verantwortlich.
Agusto Saca ist als studierter Informatiker unser technischer Leiter.
http://www.fairyshopping.net/about-us.html

Impressum
Fairy Shopping
Lydia Binek
E2 7HH London

Kooperationen

Malayaka Haus und Freunde e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die versucht Kindern in Uganda eine neue Chance zu schenken und ihnen den Weg in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. Unterstützen tun Sie uns mit ihren Kaffee.

ProjectTogether ist ein Inkubator für junge soziale Unternehmer.
Durch individuelles choaching, know-how & expertise und einem starken Netzwerk wird Fairy Shopping unterstützt.

Ein Videounternehmen, welches uns unterstützt hat, mit dem Crowdfundingvideo.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.577.568 € von der Crowd finanziert
6.503 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH