Stellt Euch vor, Goethe sitzt an seinem Schreibtisch und schreibt im Hochgefühl seines dritten Frühlings seinen Faust 2. Dabei schläft er ein und träumt für uns sichtbar, was er schreiben wird. Ihr werdet auf eine wortlose Traumreise entführt, in der Ihr von der unruhigen Kaiserpfalz in ein Theater auf dem Theater gelangt. Von dort geht es weiter in sein altes Labor über eine Ballonreise in die Antike. Zurück über Deutschland mit Helena im Gepäck erwacht ein neuer Mensch, ein heutiger Mensch.
5.417 €
Fundingsumme
31
Unterstützer*innen
Marie Seiler
Marie Seiler / Projektberatung
Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr, dass diese Idee umgesetzt wird!