Crowdfunding beendet
Eine anonyme Iranerin hat 2019 einen riskanten Traum, durch Instagram wird er viral: aus allen Teilen des multiethnischen Landes werden Sängerinnen kontaktiert mit dem Ziel, sich in Esfahan zu treffen. Der Film zeigt, wie Musik an den Wurzeln des Lebens entsteht und sich einen Weg in die Welt sucht. Ob im Alter von 15 oder 97 Jahren, die beeindruckenden Stimmen dieser Frauen berühren uns im Innersten, ihr Mut und ihre Persönlichkeiten ziehen uns in den Bann.
10.795 €
Fundingsumme
128
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Excellente Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
22.11.2020

Welt Premiere am 28. November 2020 auf YouTube

Andreas Rochholl
Andreas Rochholl2 min Lesezeit

Das Jahr 2020 hat auch die int. Filmwelt vor eine drastische Herausforderung gestellt. Tausende Filme wurden nicht veröffentlicht, weil die gewohnte Abfolge Film-Festivals, Kinoauswertung, usw. pandemiebedingt nicht mehr funktionierte. Das dafür investierte Geld und fast ein Jahr Arbeit mit der Kommunikation zum Vertrieb, Festival Submissions und diesbezügliche Marketing / Strategieplanungen sind somit in den aufklaffenden Rissen unserer Realität versickert – und so geht es den allermeisten Filmemachern weltweit.
Wir haben uns deshalb jetzt im November 2020 entschlossen, den Film auf unserem eigenen YouTube-Kanal noch in 2020 selbst zu veröffentlichen, um endlich diese wundervollen Stimmen in die Welt bringen zu können. Auf diesem Kanal sind ja schon die Konzertaufzeichnungen der beiden Festivals zu sehen und haben steigende Zuschauerzahlen. Das erfolgreichste Video ist schon über 50.000 mal angeschaut worden. Auf YouTube können wir auch Untertitel zur Verfügung stellen. Zunächst werden das: Englisch, Persisch und Deutsch sein, später wollen wir noch weitere Sprachen hinzufügen.
Die Entscheidung war nicht einfach und ist der einzigartigen Lage dieses Jahres geschuldet. Wir haben uns aber dafür entschieden, dass es ein Zeichen der Hoffnung sein könnte, diese Stimmen in die Welt zu bringen - noch in 2020. Wir hatten Euch das ja auch versprochen.
Hier auf dem YouTube-Kanal von CrossGeneration Media / Zeitgenössische Oper Berlin wird der Film am Samstag den 28. November um 19:00 Uhr also nun die Welt Premiere feiern: www.youtube.com/c/KadmosProduktion
Sei mit dabei und feire mit uns – soweit es geht – online.

Danke noch einmal für Eure Unterstützung. Wenn der Film dann veröffentlicht ist, senden wir noch einmal eine Nachricht mit dem direkten Link zum Video, damit Ihr das dann auch als Mail an Eure Freunde weiter leiten könnt.
Wir sind gespannt auf Euer Feedback; unter das Video kann man ja bei YouTube eben auch Kommentare schreiben - bitte tut das :).
Wir hoffen, Euch geht es gut!

Andreas Rochholl, Yalda Yazdani und Sebastian Leitner

Teilen
The Female Voice of Iran
www.startnext.com

Finden & Unterstützen