Crowdfunding beendet
JugendTheaterFestival FESTIWALLA 2012
FESTIWALLA ist das erste bundesweite selbstorganisierte JugendTheaterFestival – von Jugendlichen für Jugendliche. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, als das erste FESTIWALLA über 4000 Besucher_innen zählte, gehen wir nun in die zweite Runde: Das JugendtheaterBüro Berlin (JTB) erobert wieder drei Tage lang die Bühnen im Haus der Kulturen der Welt in Berlin und lädt zum Mitmischen ein!
509 €
Fundingsumme
29
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 JugendTheaterFestival FESTIWALLA 2012
 JugendTheaterFestival FESTIWALLA 2012

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.10.12 16:27 Uhr - 07.11.12 23:59 Uhr
Startlevel 500 €
Kategorie Theater
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Vom 1.-3. November 2012 gibt es insgesamt 10 Jugendtheaterproduktionen, die das Verhältnis von Macht, Ohnmacht und Gegenmacht erforschen. Ein Aktion- und Performance-Camp belebt das Haus mit Musik, Tanz, Lesungen und vielem mehr. Workshops zu „Kultur, Krise und Widerstand“ bieten Anleitungen zur kulturellen Praxis von Graffiti und Taping bis zu Tanz und Flashmobs. Ein tägliches „Open Space“ schafft Platz für Debatten und Begegnungen. Dazu noch Filme, eine fette Party und eine bunte Parade durch das Regierungsviertel!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In diesem Jahr lädt das JTB unter dem Motto „ECHTE DEMO!KRATIE WAGEN“ Jugendliche aus allen Bezirken, Kulturen und Ländern ein, sich kritisch und künstlerisch mit dem Thema Demokratie auseinanderzusetzen. Im Zentrum steht der Protest! Protest gegen Kürzungen im Kulturbereich, Protest gegen Rassismus auf (und hinter) der Bühne, Protest gegen eine Demokratie, die zulässt, das Ungerechtigkeiten zwischen verschiedenen „Kulturen“ geschürt und Zugänge versperrt bleiben. REBELLIEREN WIR!

Arabischer Frühling, Tage der Wut in London und die Occupy Bewegung: Überall auf der Welt rebelliert die Jugend und fordert mehr politische Teilhabe. Das JugendtheaterBüro ist die Stimme der Wut, welche für eine Befreiung und Überwindung gesellschaftspolitischer, rassistischer und sozialer Zwänge in Deutschland kämpft. Wir brauchen Veränderung, schreien nach Offenheit, nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Wir? Wir sind Jugendliche aus Moabit, Neukölln, Wedding – aus Berlin! Wir sind mutig, engagiert und begabt. Und für eine Veränderung brauchen wir eure Unterstützung! Wir freuen uns, dass ihr dabei seid - nicht nur als Publikum, sondern auch als Akteure in unserem Kampf um Gleichberechtigung und Zugang! Im Kampf für „ECHTE DEMO!KRATIE“!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die überaus positive Resonanz des FESTIWALLA 2011 bei BesucherInnen und TeilnehmerInnen bewahrt uns dennoch nicht vor dem Kahlschlag finanzieller Förderung. Obwohl das FESTIWALLA als politisch-künstlerische Plattform vielen TeilnehmerInnen eine Stimme im etablierten Kulturbetrieb gibt und gemeinsam Grenzen vorherrschender Darstellungs- und Verteilungsprinzipien erfolgreich überschreitet, steht das weitere Bestehen des JugendtheaterBuros und des FESTIWALLAs auf dem Spiel.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für alle aktiv beteiligten Jugendlichen und ehrenamtlichen Helfer wird es während der drei Tage FESTIWALLA eine Verpflegung in Form von Mahlzeiten und Getränken geben. Um diese Lebensmittel zu finanzieren, benötigen wir 500 €.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Initiative Grenzen-Los! e.V. hat unter eigener Trägerschaft im Juli 2009 das JugendtheaterBüro Berlin in Moabit eröffnet. Das JugendtheaterBüro unterstützt Jugendliche, sich mit künstlerischen Mitteln Ausdruck zu verschaffen und regt gleichzeitig zu sozialem und politischem Engagement an. Theater im Sinne des JTB soll vernetzen, Jugendliche in Kontakt bringen und eine Verbindung zwischen Kunst und dem Alltag der Menschen schaffen. Kunst soll das Mittel sein, um die Sprachlosigkeit und die Entmündigung zu überwinden, die Menschen, insbesondere Jugendliche mit Migrationshintergrund, in deutschen Großstädten erleben. Hierzu organisieren die Jugendlichen das bundesweite Jugendtheaterfestival FESTIWALLA mit internationaler Besetzung. Gleichzeitig gehört zu den Zielen des JTB die Begleitung der Jugendlichen von der Schule in den Beruf, sowie die Unterstützung bei beruflicher Orientierung und der Vorbereitung auf das Berufsleben. Die Jugendlichen erhalten einen Einblick in die Bereiche Schauspiel, Regie, Maske, Bühnenbild, Licht, Ton, Büro und Eventmanagement. Das JugendtheaterBüro will Jugendliche ermutigen, ihr Leben in allen Bereichen selbst zu bestimmen und aktiv zu gestalten. Politisch – beruflich – privat!

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
JugendTheaterFestival FESTIWALLA 2012
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren