Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
FILMTRIP#002
FILMTRIP verwischt die Grenzen zwischen Kino, Theater und Performance. Erlebe eine Filmwelt als Teil des Geschehens. Es bleibt dir selbst überlassen, wie sehr du dich am Spiel beteiligst. Je tiefer du in deine Rolle eintauchst, desto aufregender wird dein Abend. Welchen Kinoklassiker wir inszenieren bleibt geheim, bis am Ende der Vorstellung das Original vorgeführt wird.
München
2.044 €
2.000 € Fundingziel
42
Fans
11
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 FILMTRIP#002

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.09.14 10:01 Uhr - 26.10.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 26.10.2014 - 09.11.2014
Fundingziel 2.000 €
Stadt München
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

FILMTRIP ist eine Veranstaltungsreihe, die Rollenspiel und Kino
vereint. Jeder Teil der Reihe basiert auf einem Spielfilm, der im Vorfeld der Veranstaltung geheim gehalten wird.

Im Verlauf des Abends erleben FILMTRIP Besucher die Handlung und Atmosphäre eins Films aus der Sicht eines Protagonisten. Schauspieler geben Schlüsselszenen des Films wieder und beziehen das Publikum mit ein.
Wie weit sich jeder Besucher an der Handlung beteiligen möchte, bleibt ihm selbst überlassen.
Jeder Einzelne wird durch die Interaktion mit den Schauspielern und den anderen Gästen seine individuelle Erfahrung der Ereignisse kreieren.
So wirkt er unmittelbar an einer Parallelwelt mit, die als alternative Fassung des „eigentlichen“ Films gedacht werden kann.
FILMTRIP gibt eine Rahmenhandlung vor, auf der die Schauspieler und Besucher frei spielen können.

Gegen Ende des Abends sehen die Teilnehmer gemeinsam den Original-Kino-Film.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Spass am Spiel!
Wir machen Filme wieder zum Erlebnis: FILMTRIP zelebriert Cinéphilie!
Der Kinobesucher geht durch die Leinwand in den Film, der Zuschauer wird zum Akteur.
Ab 18 Jahre.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Kostenaufwand für diese detailverliebten Filmwelten kann nicht allein durch Eintrittsgelder gedeckt werden.
Da die Spielstätte für die authentische Erfahrung des Films ausschlaggebend ist, spielt FILMTRIP in Off Locations, also Orten, die nicht für Veranstaltungen bekannt sind. Alle Mitwirkenden arbeiten ohne Honorar, es wird nur eine Aufwandsentschädigung bezahlt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Finanzielle Unterstützung zur Realisierung der zweiten Edition von Filmtrip, dazu gehören: Raummiete, Versicherungen, Requisiten, Setbau, Filmrechte, Werbung sowie Aufwandsentschädigungen für Schauspieler, Regie, Kostüm, Maske, Musiker, Video, usw...

Wer steht hinter dem Projekt?

Ein Kulturkollektiv der freien Szene Münchens

Biografien der Hauptbeteiligten:

Benjamin Mathias (Erfinder und Produzent)
geboren 1979 in Starnberg. Ausbildung zum Veranstaltungstechniker im Feierwerk e.V. München.
Seit 2003 als Veranstalter von Performances, Konzerten und Partys in Münchner Clubs und an zwischengenutzten Räumlichkeiten tätig. Mitbegründer des Künstlerkollektivs »Zombocombo«, das monatlich Kunsthappenings in Locations wie Registratur, Maximilians Forum, Kammerspiele München, Puerto Giesing, Art Babel, Kong, Rote Sonne und Strom inszenierte. Als Technischer Leiter arbeitet er in der Registratur, dem Maximilians Forum und als Tontechniker unter anderem im Atomic Cafe und an den Münchner Kammerspielen. Künstlerisch wirkte er bei folgenden Theaterproduktionen mit: »Hauptschule
der Freiheit« (Münchner Kammerspiele 2009), »Pollyester Parking Lot« Teil 1 und 2 (Maximilians Forum 2010/2011) und »München Komplett« von Schorsch Kamerun (Münchner Kammerspiele 2012)

Patrick Chaudhri (Produzent)
geboren 1977 in München. Studium Interaction Design an der Hochschule München. Förderung der Abschlussarbeit durch »sce - Strascheg Center for Entrepreneurship«. Aussteller bei den Festivals »Designmai Youngsters« in Berlin und »lab.30« in Augsburg. Seit 1998 bereichert er die Münchner Kulturszene mit Veranstaltungen an diversen Off-Locations. Von 2003 bis 2009 leitende Position im Club Atomic Café in München. Mitglied der »Zombocombo« – ein Künstlerkollektiv das monatlich Kunst-Happenings in München und anderen Städten insziniert.
2010/2011 Organisatorisch und künstlerisch mitwirkend bei »Pollyester Parking Lot« Teil 1 und 2 (Maximilians Forum).
Seit 2011 in einer Projektstelle in der Zentrale des Goethe-Instituts in München.

Jessica Glause (Regie)
geboren 1980 in Northeim, Niedersachsen. Lebt in München und Berlin. Studium der Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim und »Théâtre et spectacle vivant« an der Université Aix-en-Provence/Marseille.
Während des Studiums bereits Regieassistenzen bei dem freien
Theaterensemble »Nico and the Navigators«, an der Staatsoper Stuttgart und an den Bregenzer Festspielen. Von 2008 bis 2010 Regieassistentin an den Münchner Kammerspielen, u.a. bei Felicitas Brucker, Alvis Hermanis, Peter Licht, Andreas
Kriegenburg, Thomas Ostermeier, Armin Petras und Stefan Pucher. Hier machte sie mit der Uraufführung von »Sonst alles ist drinnen« von Anne Lepper als Regisseurin auf sich aufmerksam. Seit 2010 freie Regisseurin als Stadt-&Staatstheatern sowie der freien Szene unter
anderem an den Münchner Kammerspielen, Theater Freiburg, Theaterhaus Gessnerallee, Pathos München, Staatstheater Nürnberg, Staatsschauspiel Dresden, Stadttheater Bremerhaven .
Ihre Inszenierung »DEAR MOLDOVA, CAN WE KISS JUST A LITTLE BIT ?« wurde zum Festival »Radikal Jung« am Münchner Volkstheater und zum »Deutsch- Europäischen Theatertreffen / Bürgerbühnenfestival« am Staatsschauspiel Dresden eingeladen und gewann dort den Publikumspreis.

Karolin Hingerle (Drehbuch)
geboren 1977 in München, studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft ander Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. Nach dem Studium absolvierte sie ein zweijähriges Volontariat bei der Film- und Fernsehproduktion APM. Sie arbeitete als freie TV-Autorin für diverse Filmprojekte des Bayerischen Fernsehens, Literaturredakteurin und Lektorin. 2007 erhielt sie den Anerkennungspreis des FZA-Werkstattpreises in der Kategorie Lyrik. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Literaturmagazinen- und zeitschriften erschien 2008 ihr
Gedichtband »kopf unter« im Athena Verlag. Sie war unter anderem Teilnehmerin der Autorenwerkstatt des Lyrik Kabinetts München sowie Autorin bei der Münchner Lesungs-Performance Reihe »EXIT- Ein begehbares Sprachgebäude « im Kunstraum Lothringer13. Karolin Hingerle lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in München.

Impressum
FILMTRIP | Benjamin Mathias
Ehrengutstrasse 20
80469 München Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.112.835 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH