Crowdfunding beendet
Flatten macht es möglich durch einfaches QR-Code-Scannen (quasi ein virtueller Handshake), eine Kontaktliste aufzubauen, die es bei neuen Corona-Fällen transparenter und nachvollziehbarer machen soll, wie/wo/wann Infektionsketten verlaufen. Über Push-Nachrichten können User über den Gesundheitsstatus ihrer Kontakte informiert werden.
240 €
Fundingsumme
8
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.