Crowdfunding beendet
Die globalisierte Welt lässt die Menschen zusammenrücken, friedliches Zusammenleben unmittelbarer spürbar werden. Das Kriegsende 1918 und die neuen Demokratien haben in Europa eine Tradition der Verständigung begründet, die Kraft der Weltsprache Musik hat hierzu entscheidend beigetragen. Auch Nelson Mandela wusste Musik wirkungsvoll zu nutzen. „Freedom Now“ greift Mandelas Initiative auf und bringt junge Menschen aus Europa und Afrika in der Rhein-Main-Region zum gemeinsamen Musizieren zusammen.
20.125 €
Fundingsumme
194
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Freedom Now
 Freedom Now
 Freedom Now
 Freedom Now
 Freedom Now

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.02.18 11:40 Uhr - 28.02.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 9. - 20. November 2018
Startlevel 20.000 €

Die Mittel werden zur Verpflegung und Unterbringung der jungen Teilnehmer und Dozenten eingesetzt.

Kategorie Musik
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

„Freedom Now“ von Tracy Chapman wurde 1988 im Konzert zum 70. Geburtstag von Nelson Mandela zum Welthit.

Der Titel überschreibt ein Musikprojekt, das anlässlich des 100. Geburtstags des Friedensnobelpreisträgers ca. 150 junge Musiker, Sänger und Tänzer aus Europa und Afrika in der Rhein-Main-Region zusammenführt.

Musik und Tanz unterschiedlicher Genres zur Thematik Frieden-Freiheit-Respekt wird gemeinsam erarbeitet und in Workshops, Schulveranstaltungen und öffentlichen Aufführungen vorgestellt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist qualifizierter Kontakt und Zusammenarbeit auf Augenhöhe von jungen Menschen aus Europa und Afrika.

Ca. 150 junge Musiker (Tänzer, Sänger, Instrumentalisten) und Pädagogen (Studenten) aus Europa und Afrika, werden hierzu in der Rhein-Main-Region zusammenkommen, junge Hoffnungsträger mit dem Potential, später als Multiplikatoren wirken zu können.

Eine zweite Zielgruppe ist die – insbesondere junge – Öffentlichkeit, die durch ein strukturiertes Veranstaltungsprogramm angesprochen wird.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Für unser zunehmend globalisiertes Zusammenleben ist die Ausbildung einer adäquaten Identität – insbesondere für die junge Generation - von zentraler Bedeutung.

Qualifizierter Umgang mit Musik (aktiv, rezeptiv, reflektiv) bietet nachweislich einen sehr erfolgversprechenden Ausgangspunkt, eine gesellschaftlich tragfähige kulturelle Basis für konstruktives Zusammenleben zu entwickeln.

Das Projekt „Freedom Now“ nimmt den 100. Geburtstag des Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela zum Anlass.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel werden zur Verpflegung und Unterbringung der jungen Teilnehmer und der Dozenten eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Bell'Arte Frankfurt RheinMain e.V. – Vocal Art RheinMain 2018, African Music Council, Internationales Chor Forum, Stellenbosch University Südafrika, Forum Kultur Alzenau, Goethe-Institut, Prof. Martin Berger, Rachel Mertens Dance Company und der Süddeutscher Kammerchor u.a.

Unterstützen

Teilen
Freedom Now
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren