Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Freiheit schmeckt salzig
FREIHEIT SCHMECKT SALZIG ist ein inklusives Spielfilmprojekt im Nordseestädtchen Cuxhaven. Es geht in dem Film um Macht, Geld und Gier, aber auch um Glück, Liebe, Familie und Zusammenhalt. Und es geht um Silkies, eine alte nordische Sagengestalt zwischen Seehund und Mensch. Aus finanzieller Not heraus schließt sich der Vater des 17-jährigen Mädchens Sophie einem zwielichtigen Geschäftsmann an, Silkiefelle zu verkaufen. Sophie gerät in Gewissenskonflikte und versucht dies zu verhindern..
Cuxhaven
3.640 €
3.500 € Fundingziel
25
Fans
41
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Freiheit schmeckt salzig

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.05.16 08:13 Uhr - 30.06.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 18.Juli - 05.August 2016
Fundingziel 3.500 €
Stadt Cuxhaven
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Im Herbst 2015 ist ein Schauspielprojekt mit einer ganz besonderen Gruppe entstanden. Zusammen haben wir eine phantasievolle Geschichte entwickelt, die uns so gut gefiel, dass wir beschlossen, sie zu verfilmen.
Zusammen mit der Dramaturgin Regina Weber wurde diese Geschichte in Form gebracht, so dass sie nun als Drehbuch vorliegt:
Die 17-jährige Sophie, ein Mädchen mit Downsyndrom, lebt zusammen mit ihren Geschwistern Klara und Ismael, ihrem Vater John und dessen Lebensgefährtin Kristina in einem Künstlerhäuschen. Ihr behütetes Leben wird immer wieder von finanziellen Sorgen ihres Vaters John überschattet. Aus der Not heraus schließt dieser sich dem skrupellosen Herrn Hagedorn an, der mit geraubten Silkiefellen Geschäfte macht. Silkies leben als Seehunde im Meer und werden an Land zu Menschen, wenn sie ihr Fell ablegen. Sophie erfährt durch Zufall von den Verstrickungen ihres Vaters - kann sie gemeinsam mit ihren Freunden eine Fangfahrt verhindern?


Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die 12 Teilnehmer könnten nicht unterschiedlicher sein: Der jüngste ist 16 Jahre alt, der älteste 68. Einige haben eine geistige oder eine körperliche Behinderung, während andere nicht behindert sind. Ein junger Mann lebt erst seit kurzem in Deutschland - er ist aus Pakistan geflüchtet.
Diese bunte Mischung war und ist eine große Herausforderung, doch gerade deshalb hat sie eine besondere kreative Kraft entfaltet.
Zur Zeit treffen wir uns wöchentlich mit den Teilnehmern, bereiten uns auf die Dreharbeiten vor und proben einzelne Szenen aus dem Drehbuch. Regelmäßig wird auch die Kamera aufgebaut, so dass sich die Gruppe an die Kamera und die Abläufe am Set gewöhnen kann. Parallel dazu arbeiten andere Teilnehmer an der Öffentlichkeitsarbeit: Es werden Entwürfe für Filmplakate gemacht und Pressekonferenzen vorbereitet und durchgeführt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstütze das Projekt, damit unsere Energie und das Herzblut auch später auf der Leinwand zu sehen sind!

Wir wollen durch eine professionelle Verfilmung unserer Geschichte auch andere begeistern und zeigen, was wir zusammen erschaffen haben.
Die Gruppe ist mit der Zeit sehr zusammengewachsen und unterstützt sich gegenseitig - um den Film aber kinoreif zu machen, brauchen wir Deine Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir können den Film mit einem professionellen Kameramann drehen!

Die Aufnahmen werden in den Sommerferien gemacht. Wir werden uns dafür drei Wochen lang treffen.
Mit der Crowdfunding-Kampagne soll es nun möglich gemacht werden, einen professionellen Kameramann ins Projekt zu holen, der bereits jetzt begeistert zugesagt hat.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die "Inklusive Filmfreizeit" wird von der Stadt Cuxhaven und dem Bundesprogramm "Demokratie leben" gefördert.
Die Premiere des Filmes wird auf großer Leinwand stattfinden.
Produziert wird der Film vom medienpädagogischen Team der Einrichtung Creaclic.

Impressum
Verein zur Förderung der Medienpädagogik
Hermann Böhm
Zum Bahnhof 17
28876 Oyten Deutschland

Kontakt:
042156628818
015228625682
www.Creaclic.de


Verein zur Förderung der Medienpädagogik
Zum Bahnhof 17
28876 Oyten
Martin Böhm

IBAN: DE15 2916 5681 0106 5572 00

Partner

Der Verein beauftragt die Einrichtung "Creaclic-kreative Medienpädagogik" mit der Umsetzung. Creaclic ist eine pädagogische Einrichtung mit einem wichtigen Schwerpunkt "partizipatorische Filmprojekte".

Die Schule am Meer ist eine staatliche Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. 5 Schüler nehmen an unserem Projekt teil.

Diese Hochschule mit den Fakultäten "Gesundheit" und "Humanwissenschaften" begleitet unser Projekt durch regelmäßige Projektpräsentationen im Bereich "Kunst, Gesellschaft und Gesundheit". Auch unsere Praktikantin Teresa studiert dort.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.102.146 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH