<% user.display_name %>
Im Herzen der Stadt - direkt in der Fußgängerzone - entsteht unser freiRAUM. Ein Ort, um nachhaltig und unverpackt einzukaufen. Ein Ort, um gemütlich und in Bio-Qualität zu essen und zu trinken. Ein Ort, um mehr über Nachhaltigkeit zu erfahren und sich auszutauschen. Ein Ort, um zu entschleunigen und Gemeinschaft neu zu definieren und zu leben.
5.562 €
5.000 € 2. Fundingziel
63
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 freiRAUM Unverpackt
 freiRAUM Unverpackt
 freiRAUM Unverpackt
 freiRAUM Unverpackt

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.03.20 20:39 Uhr - 31.03.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab April 2020
Fundingziel 5.000 €

Von diesem Geld werden wir das Lasten-E-Bike für den Lieferservice kaufen und die Pfandbehälter für unser Ausleihsystem anschaffen.

2. Fundingziel 5.000 €

Das zweite Fundingziel soll als "Finanzspritze" für die Anschaffung der Siebträgermaschine fürs Café und der Nussmus-Maschine für den Laden dienen.

Kategorie Umwelt
Stadt Delmenhorst
Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen in Delmenhorst und für UNSER Delmenhorst einen Unverpackt-Laden realisieren. Alle Bewohner*innen der Stadt und umzu sollen so die Möglichkeit erhalten, unverpackt einkaufen zu können. Durch ein sorgsam ausgewähltes Sortiment sollen der plastikfreie Einkauf und nachhaltige Konsum so unbeschwert wie möglich gestaltet werden.

Zudem bieten wir uns unserem Café vegetarische und vegane Speisen, Kekse und Kuchen und einen Mittagstisch an. Alles in Bio-Qualität und so regional wie möglich.

Verschiedene Workshops und Veranstaltungen sollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, mehr über einen nachhaltigen Lebensstil und Zero Waste zu erfahren und sich auszutauschen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen einen Ort schaffen, der offen ist für jede*n. Bei uns sind stillende Mütter ebenso willkommen wie Handwerker in der Mittagspause oder Rentner*innen beim Nachmittagsspaziergang. Alter, Herkunft und andere Kategorisierungen sind uns egal. Und für Mitmenschen, die sich einen Besuch bei uns eigentlich nicht leisten können, möchten wir auch Möglichkeiten finden.
Hunde und Nazis müssen draußen bleiben!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Delmenhorst braucht uns! Und wir möchten unsere Stadt unterstützen und lebenswerter machen!

Die nächsten Unverpackt-Läden sind mehr als 10 km entfernt. Ein Weg, der für den wöchentlichen Einkauf zu weit ist. Und entsprechend unökologisch, wenn man ihn trotzdem auf sich nimmt. Wir bringen unverpackt in die Stadt. Und zudem bieten wir Online-Vorbestellungen und einen Lieferservice für alle Kund*innen an, die wenig Zeit haben oder nicht mobil sind.

In der Stadt gibt es kein Café und nur wenig Angebot an biologischen und nachhaltig hergestellten Speisen und Getränken. Mit einem großen Tisch für über 10 Personen, einer gemütlichen Sitzecke und unserer großen Kinderspielecke bieten wir für alle Zwecke und Menschen einen Raum um sich zu treffen, auszutauschen und Gemeinschaft zu erfahren.

In der Gemeinschaft macht Lernen mehr Spaß. Gemeinsam ist man stark und kann sich gegenseitig stärken. Daher wollen wir durch Veranstaltungen und Workshops unterschiedlichste Menschen zueinanderbringen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Gemeinsam wollen wir lernen, ausprobieren und entdecken.

Wir wollen UNSER Delmenhorst nachhaltiger gestalten. Das geht nur gemeinsam mit den Delmenhorster*innen. freiRAUM soll die Plattform, der Raum, die Basis werden, um sich in der Stadt und darüber hinaus zu vernetzen.

Nachhaltigkeit gestalten.
Gemeinschaft leben.
- Mit euch.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unsere Kampagne soll dazu dienen, den Lieferservice einzurichten. Und bei der Finanzierung der Kaffeemaschine und der Nussmus-Maschine untersützen.

Für den Lieferservice wollen wir ein wunderschönes Lasten-E-Bike anschaffen, mit dem wir zwei Mal pro Woche Bestellungen bis an die Haustür liefern können. Außerdem benötigen wir einen Grundstock an praktischen Weißblechdosen und Schraubgläsern für das Pfandsystem.

Um den besten Kaffee der Stadt anbieten zu können, braucht es eine gute Kaffeemaschine. Eine gute Siebträgermaschine und die entsprechende Kaffeemühle ist unser Traum, der durch das Crowdfunding wahr werden soll.

Und wenn zum Schluss noch Geld über ist, gönnen wir uns und euch den sagenhaften Genuss von selbst gemachtem Nussmus aus unserer eigenen Maschine!

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Tim & Pia Sattler. Gemeinsam mit unseren beiden Töchtern leben wir seit 2012 in Delmenhorst. Die Stadt ist schnell unsere Heimat geworden. Daher möchten wir ganz bewusst etwas für unsere Stadt tun.

Pia ist erfahrene BWLer-und Vertrieblerin. Zusätzlich hat sie einen Master in Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema. Sie wird hauptverantwortlich den Laden führen.

Tim ist IT-Manager, Stratege und Projektmanager. Als Ausgleich neben dem Beruf und für ein l(i)ebenswertes Umfeld für seine Töchter möchte er im Nachhaltigkeitsverein Menschen zusammenführen, Aktionen planen und mit Leben füllen.

Website & Social Media
Impressum
freiRAUM Unverpackt
Pia Sattler
Lange Str. 126
27749 Delmenhorst Deutschland
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Musik
DE
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Der Klubnetz Dresden e.V. ist die Interessenvertretung von 13 Dresdner Klubs und versucht hiermit solidarisch die existenzbedrohenden Maßnahmen im Zuge des gegenwärtigen Shutdowns abzufedern, um den Fortbestand seiner Mitglieder zu sichern.
36.008 € 9 Tage