Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Die Oper "Der Freischütz" von C.M. v. Weber wird von Kindern und Jugendlichen an der Musikschule priMus Zeuthen einstudiert. Begleitet werden die Aufführungen von einem Orchester aus Schülern und Freunden der Musikschule. Die Erarbeitung liegt in der Hand professioneller Künstler. Die Teilnehmer sollen ihre Möglichkeiten erkennen und ausloten, sich dabei mit dem oft (zu Unrecht) verschmähten Genre Oper auseinandersetzen. Auch die Zuschauer sollen Freude an der Frische der Präsentation haben.
Zeuthen
10.055 €
10.000 € Fundingziel
63
Fans
87
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Der Freischütz - für die ganze Familie!

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.04.17 01:11 Uhr - 24.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni 2017
Fundingziel erreicht 10.000 €
Stadt Zeuthen
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Kinder und Jugendliche lernen durch die Erarbeitung einer Oper viel über Musik, Kunst, Literatur, Geschichte, sich selbst und das Leben.

Die Erarbeitung der Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber mit Kindern und Jugendlichen im Alter ab 8 Jahren, durchschnittlich 14 Jahre, bringt den Teilnehmern das Operngenre näher. Sie machen dabei die häufig neue Erfahrung, sich nicht nur auf das eigene musikalische oder szenische Agieren zu konzentrieren, sondern gemeinsam mit Anderen auf den Punkt genau zu interagieren. Das große Altersspektrum stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar im Aufeinander-Eingehen und Aufeinander-Achten.

Engagierte professionelle Anleitung gibt den mehr als 60 Teilnehmern eine wichtige Orientierung, um ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.

Weitere Informationen hier: Musikschule priMus Zeuthen

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir erleichtern Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Oper allgemein - sowohl den Teilnehmern als auch den Zuschauern. Wir verstehen die Kunstform Oper als wichtigen Teil des kulturellen Erbes und des Kulturlebens, das wir erhalten, gestalten und speziell der jüngeren Generation nahe bringen wollen.

Im Prozess der Erarbeitung lernen die Teilnehmer, ihre eigene Leistung und die Anderer zu bewerten und sich selbst zu organisieren. Sie lernen sich selbst besser kennen und ihre Fähigkeiten auszuloten. Das gibt ihrer Persönlichkeitsentwicklung einen deutlichen Schub!

Erst beim gemeinsamen Musizieren wird das musikalische Gebilde begreifbar, entwickelt seine Kraft. Die Musik der Oper erschließt sich den Sängern und Instrumentalisten nicht so leicht und sofort. Unter professioneller Anleitung bewältigen die Teilnehmer diese Herausforderung und wissen das Ergebnis am Ende umso mehr zu schätzen.

Unser Projekt richtet sich an alle, die das Genre Oper kennen lernen wollen oder sowieso schon mögen. Unsere Aufführungen sind interessant für Zuschauer, die sich noch nie mit dem "Freischütz" beschäftigt haben, wie auch für diejenigen, die ihn sehr gut kennen. In die Aufführungen sind Kinder ab 10 Jahren eingeladen, aber auch deren Eltern und Großeltern. Wir glauben, dass jede Zuschauer-Generation etwas Interessantes und Neues entdecken kann.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir geben Kindern und Jugendlichen einen künstlerisch, technisch und organisatorisch angemessenen Rahmen, um die großen Stoffe des Musiktheaters entdecken zu können!

Unser Projekt unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ist ein wichtiger Beitrag zur Bewahrung und Gestaltung unseres kulturellen Erbes. Außerdem zeigt es den Teilnehmern, dass sich Spaß und Mühe nicht ausschließen.

Das Projekt bereichert das kulturelle Leben. Es sind Künstler aus allen Teilen des Musiktheaters (Gesang, Sprache, Orchester, Kostüme, Bühnenbild, Dramaturgie, Inszenierung, Regie) eingebunden. Das Original-Libretto der Oper wurde angepasst und die Musik für die Bedürfnisse von Musikschülern neu arrangiert.

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Auch Künstler müssen Miete zahlen und Lebensmittel einkaufen, deshalb können sie nicht nur aus Liebe zu ihrer Profession arbeiten, sondern wir wollen sie wenigstens einigermaßen angemessen entlohnen. Da die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen in allen Belangen von professionellen Kräften angeleitet werden (Regie, Gesangsunterricht, musikalische Einstudierung) und auch der Aufführungsrahmen professionell betreut wird (Kostüme, Bühnenbild, Licht- und Tontechnik), können allein die Teilnehmerbeiträge die Kosten nicht decken.

Gefördert wird unser Projekt von der Gemeinde Zeuthen, der Stiftung Dahme-Spreewald der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, der EWE-Stiftung und dem Landkreis Dahme-Spreewald. Aber auch mit diesen Fördermitteln ist noch nicht der gesamte Finanzbedarf gedeckt.

Wir wollen mit Ihrem Geld einen Teil der Honorare für die Profis und die Kosten für die Aufführungen in Zeuthen (Kosten für Bühnenausstattung, Technikmiete, Technikerhonorare) finanzieren. Mit der Fundingsumme von 10.000 € können wir das Ergebnis der Arbeit mit Licht- und Tontechnik präsentieren. Ehrlich gesagt, wäre das mit 3.000 bis 5.000 € mehr aber noch besser möglich. Wir bitten herzlich um Unterstützung und hoffen auf viele Unterstützer, die uns sogar noch ein gutes Stück über die Fundingschwelle heben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein der Musikschule priMus Zeuthen e.V. besteht seit 2008 und unterstützt die 2002 gegründete Musikschule priMus Zeuthen. Ein spezielles Anliegen des Fördervereins ist es, Projekte im Bereich Musiktheater zu ermöglichen. Infos zum Förderverein priMus e. V.

An der Musikschule priMus Zeuthen kann man viele verschiedene Instrumente erlernen oder eine Gesangsausbildung absolvieren. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ensemble-Arbeit. In der Musikschule gibt es viele dauerhafte Ensembles, es werden aber auch häufig Projekt-Ensembles gebildet. Zusätzlich gibt es einen in Musikschulen wirklich sehr selten anzutreffenden Musiktheater-Kurs, der ein bis zwei Stücke pro Schuljahr erarbeitet und schon eine Mini-Oper uraufgeführt hat. Weitere Infos zur Musikschule priMus Zeuthen

Impressum
Förderverein der Musikschule priMus Zeuthen e.V.
Elke Schaller
Schulstraße 2
15738 Zeuthen Deutschland

Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Cottbus unter VR5983CB

Vertretungsberechtigt auch: Sandra Prylewski

Partner

Die Gemeinde Zeuthen liegt am südlichen Rand Berlins, hat landschaftlich und kulturell viel zu bieten. Die Gemeinde fördert Projekte des Fördervereins der Musikschule priMus e. V. nicht zum ersten Mal, wofür wir sehr dankbar sind.

Die Stiftung fördert Kunst, Kultur, Denkmalpflege, Sport, Jugendpflege und Bildung im Landkreis Dahme-Spreewald. Auch diese Stiftung hat nicht zum ersten Mal ein Projekt des Fördervereins der Musikschule priMus Zeuthen e.V. gefördert.

Die EWE-Stiftung fördert mit drei Schwerpunkten - Bildung & Erziehung, Wissenschaft & Forschung sowie Kunst & Kultur. Wir freuen uns, dass unser Projekt erstmalig auch von dieser Stiftung gefördert wurden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.542.319 € von der Crowd finanziert
5.141 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH