Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
FUCK YOU VERY MUCH - FILM
Die 31 jährige NEELE hat Schwierigkeiten sogar die nichtigsten Entscheidungen zu treffen. Dafür hatte Sie bisher auch immer ihren übergriffigen Freund PASCAL, der ihr das abgenommen hat. Sie spürt aber schon länger, dass Sie auf eigenen Beinen stehen muss. Neeles Versuche sich von Pascal zu lösen sind allerdings alle halbherzig und indirekt. Als Pascal sie an die Leine legen will, hat Neele keine andere Wahl mehr als auszubrechen.
Berlin
3.150 €
3.000 € Fundingziel
47
Fans
43
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.12.15 15:32 Uhr - 08.01.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum DEZ 2015 - JAN 2016
Fundingziel 3.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Jeden Tag müssen wir aufs Neue eine Tonne von Entscheidungen treffen. Das geht mit dem Aufstehen los. Welche Sachen ziehe ich heute an? Die bequeme Schlabberunterwäsche oder die kneifenden, figurbetonten Briefs? Dann: Tee oder Kaffee? Marmelade oder Honig? Oder doch lieber Salami? Und das ganze mit Butter oder ohne? Vollkorntoast, Graubrot oder Pumpernickel? Oder doch lieber Müsli?
In der Regel entscheiden wir diese Dinge ohne groß darüber nachzudenken, da die Konsequenzen eine eher geringe Tragweite haben.
Doch wie steht es mit den ganz großen Themen?
Ziehen wir zusammen? Schmeiße ich meinen verhassten Bürojob hin und werde Eisverkäufer auf den Seychellen? Mache ich Schluss? Und wenn ja, wie?
Wir alle kennen diese Momente, in denen wir uns um unangenehme Entscheidungen herumdrücken, diese auf morgen verschieben und Strategien entwickeln, wie wir am besten ganz darum herum kommen. Das kann mitunter sehr tragisch werden, oder Stoff für eine gute Komödie liefern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, einen unterhaltsamen, lustigen und festivaltauglichen Kurzfilm zu machen, bei dem die Figuren und Situationen im Vordergrund stehen. Die Schauspieler sollen Raum bekommen, sich voll in der Situation zu entfalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Alle, die Filme machen,
alle, die Filme lieben und
alle, die wissen, wie sich der Unterschied anfühlt, von dem Beruf, den man gelernt hat, leben zu können und nebenbei nicht mehr zu Kellnern oder Taxi zu fahren,
sollten dieses Projekt unterstützen.
Wir machen eine Komödie, und unser Anliegen trotzdem eine ernste Sache:

Ich habe bei über 30 Kurzfilmen in den letzten 10 Jahren vor und hinter der Kamera mitgearbeitet und in den seltensten Fällen wurde ich dafür bezahlt. Meinen Teammitgliedern ging es nicht anders. Bei Studentenprojekten ist das natürlich Ehrensache, doch bei professionellen Produktionen fragwürdig – und das soll dieses Projekt ändern.

Denn ich bin der Meinung, dass das Ergebnis der Kunst auch gerne mal eine Summe sein darf. Auf dem Konto. Im echten Leben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Film ist dank zahlreicher Sponsoren, die uns Motive und Equipment überlassen, schon finanziert. Also fast. Die Finanzierung umfasst bisher leider nicht die Gagen der Beteiligten, wie leider so häufig im modernen Kulturbetrieb.

Deshalb ist das unser Plan:
Alles, was wir hier auf Startnext an Finanzierung einnehmen, nach Abzug der Ausgaben für die Dankesgeschenke, wird voll und ganz an das Team ausgeschüttet. Bei ca. 30 Beteiligten, die an dem Film arbeiten, sind das am Ende ca. 75€ pro Person. Das ist keine Bezahlung, aber es ist eine Geste der Aufmerksamkeit, die jeder mehr als verdient hat.

Denn Filme machen ist hart, langwierig und zeitintensiv. Und es ist unser Beruf, von dem wir leben - oder zumindest mal ein Bier im Späti trinken wollen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Film ist dank zahlreicher Sponsoren, die uns Motive und Equipment überlassen, schon finanziert. Also fast. Die Finanzierung umfasst bisher leider nicht die Gagen der Beteiligten, wie leider so häufig im modernen Kulturbetrieb.

Das Team setzt sich aus jungen Berliner Filmemachern zusammen. Für manche ist es Projekt Nummer 20 für andere erst das 2. oder 3. Alle geben im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Bestes. Mehr wollen wir auch nicht.

Für Buch und Regie ist Fabian Döring verantwortlich. Der gelernte Schauspieler lebt seit 2012 in Berlin und hat seitdem die Seiten gewechselt. In den Jahren 2014 und 2015 hat er sich an der MET Filmschool Berlin zum Filmemacher ausbilden lassen.

Die erste Assistenz übernimmt Ann Sophie Heier. Mit einem Schauspieldiplom der Berliner Universität der Künste versehen hat es Sophie mittlerweile auch hinter die Kamera verschlagen. Sie ist beeindruckend organisiert und hält das Set zusammen.

Als zweite Assistentin für die Statisten verantwortlich ist Alina Yklymova. Alina hat im Sommer ihren BA in Digital Media Video an der Hochschule Darmstadt gemacht und konnte mit ihren Filmen schon erste Erfolge feiern.

Die Aufnahmeleitung hat Lara Neeles. Die Filmemacherin aus München kümmert sich darum, dass alle Abläufe im Hintergrund reibungslos vonstattengehen.

Die Kameraarbeit macht Alessandro Ubaldi. Seine Ausbildung zum Filmemacher erhielt er ebenfalls an der Met Filmschool. Sein ästhetisches Gespür und seine professionelle Arbeitseinstellung machen ihn zu einem viel gefragten Kameramann.
Assistiert wir er von David Gaiser. Der gelernte Schauspieler möchte sich gerne zum Kameramann ausbilden lassen und stellt gerade seine Bewerbungsmappe für die Filmhochschulen zusammen.

Den Ton mach Mishka Loginov. Er hat ein Audio Engeneering diploma vom SAE Institut in Berlin in der Tasche. Ein Profi.

Das Szenenbild gestaltet Urs Schmidt. Im Grunde ist unser Rotschopf für einen Großteil des Art Departements verantwortlich. Er baut Kulissen, designt Sets und Requisiten und besorgt diese dann auch. Unterstützt wird er von Oleksandra Pshenychna und Maria Syvänen die beide seit ca einem Jahr ihre Liebe zum Film ernsthaft zum Beruf zu machen.

Unsere Maskenbildner heißen Katharina Elmer und Benjamin Schlüssling. Unser Team Österreich wird von ihrem Chihuahua, französische Bulldogge Mix "Filou" unterstützt.

Ums Kostüm kümmert sich Julia Deryabina. Die Frau singt in ihrer Freizeit Jazz. Und man kann mit ihr wunderbar diskutieren. Sie hat natürlich auch ein super Gespür, was für ein Kostümbild dieser Film braucht.

Das ganze hält unser Produktionsleiter Marvin Flamme im Hintergrund zusammen. Marvin befindet sich im Abschlussjahr zu seinem BA in practical filmmaking an der MET Filmschool Berlin.

Die junge Celina Tosuncuk, die erste Seterfahrungen bei der Krimiserie "Letzte Spur Berlin" gesammelt hat, wird Skript und Continuity machen.

Dazu kommen zahlreiche Helfer im Hintergrund, die als Fahrer, Caterer, Runner, Produktionsassistenten um einen reibungslosen Ablauf und um das Wohlergehen der Crew kümmern.

WER STEHT DENN VOR DEM PROJEKT?

Die Hauptrollen übernehmen Anja Knauer und Bert Tischendorf.

Anja Knauer ist seit fast 20 Jahren vor der Kamera tätig und hat in über 50 Filmen mitgespielt. Am 14. Januar feiert sie mit ihrer ersten Kinohauptrolle in der Komödie "Gut zu Vögeln" Premiere.

Bert Tischendorf ist derzeit als Kommissar Mark Lohmann in der ZDF Serie "Letzte Spur Berlin" zu sehen. Bekannt wurde er in jungen Jahren durch die Fernsehserie "18 - Allein unter Mädchen"

In weiteren Rollen werden Tim Knauer, Sulaika Lindemann und Vicky Rothe mitwirken.

Impressum
Kontakt Film GbR
Fabian Döring
Eisenacher Str. 103
10781 Berlin Deutschland

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.090.807 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH