Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Wissenschaft
Außen Alt Doch Innen Jung - Gefäßalterung
Im Zuge unserer Forschungsarbeit, zum Thema Gefäßsteifigkeit und Gefäßalterung, möchten wir gerne im September auf den DEGAG Kongress nach Berlin fahren. Der Kongress beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema der arteriellen Gefäßsteifigkeit. Dort möchten wir mehr über die Entstehung, Biologie, Prävention und Behandlung von Gefäßkrankheiten lernen und uns mit anderen Wissenschaftlern über Ideen austauschen.
1.575 €
1.350 € Fundingziel
12
Fans
27
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Außen Alt Doch Innen Jung - Gefäßalterung

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.08.16 14:00 Uhr - 17.09.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 23. und 24. September 2016
Fundingziel erreicht 1.350 €
Stadt Göttingen
Kategorie Wissenschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Herzkreislauferkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen: Im Jahr 2012 war ein Drittel aller Tode auf Herzkreislauferkrankungen zurückzuführen (WHO).
Betrachtet man die Risikofaktoren so fällt auf, dass neben männlichem Geschlecht, genetischen Faktoren, Diabetes, Adipositas und Rauchen das Alter (>65 Jahre) eine wichtige Rolle spielt. Gerade vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Bevölkerung ist der nicht modifizierbare Faktor Alter besonders relevant. Vordaten lassen darauf schließen, dass die mit dem Alter zunehmende Steifigkeit der Gefäße eine Ursache vieler kardiovaskulärer Erkrankungen - wie zum Beispiel Herzinsuffizienz, Nierenschäden, Schlaganfälle und Aneurysmen, sind.
Aufgrund dessen hat es sich unserer Arbeitsgruppe zum Ziel gesetzt die molekularen Mechanismen, welche zu Gefäßsteifigkeit und daraus folgenden kardiovaskulären Krankheiten (Herzinsuffizienz, Nierenschäden, Schlaganfälle und Aneurysmen) führen zu verstehen. Dabei möchten wir mögliche therapeutische Ziele identifizieren, um den bisher unumgänglichen Risikofaktor Alter behandelbar zu machen.
Im Zuge unserer Forschungsarbeit möchten wir gerne im September auf den DEGAG Kongress nach Berlin fahren. Der Kongress beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema der arteriellen Gefäßsteifigkeit. Dort möchten wir mehr über die Entstehung, Biologie, Prävention und Behandlung von Gefäßkrankheiten lernen und uns mit anderen Wissenschaftlern über Ideen austauschen. (http://www.degag.eu/kongresse/8-degag-kongress-2016/)

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mithilfe des Crowdfundings möchten wir gerne die Reisekosten aller Studenten decken.
Bei den geförderten Studenten handelt es sich um:
• Lena Mattes, Medizinstudentin im 9. Fachsemester und Doktorandin
• Karin Mattern, Medizinstudentin im 8. Fachsemester und Doktorandin
• Anne Petzold, Studentin Molekulare Medizin Bachelor Programm

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit unserer Forschung möchten wir die Biologie von Gefäßkrankheiten besser verstehen, um so die Grundlage für die Entwicklung von Behandlungsstrategien für die Prävention der Gefäßalterung und die daraus entstehenden Krankheiten zu schaffen. So könnte die Mortalität und Morbidität von Herzkreislauferkrankungen in westlichen Industrienationen gesenkt werden. Durch die Kongressreise möchten wir unsere Ideen weiter entwickeln und Anregungen für weitere Projekte sammeln. Zusätzlich fördert der Austausch mit anderen Forschern unsere Entwicklung zu eigenständigen Wissenschaftspersönlichkeiten.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Hin- und Rückreise mit der DB: 100 €
3 Übernachtungen in Berlin im Doppelzimmer: 240 €
3 Tageskarten S-Bahn Berlin: 15 €
Verpflegung für 3 Tage: 75 €
≈ 450 € pro Person

450 € * 3 Personen ≈ 1350 € insgesamt

Wer steht hinter dem Projekt?

Begleitet werden wir von unserem Arbeitsgruppenleiter Dr. Uwe Raaz sowie Dr. Joanna Jakubiczka-Smorag und Isabel Schellinger vom Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen.

http://www.raaz-lab.com/
http://www.herzzentrum-goettingen.de/de/content/forschung/741.html

Kuratiert von

Sciencestarter

Sciencestarter ist die deutschsprachige Crowdfunding-Community für die Wissenschaft. Gegründet wurde Sciencestarter von Wissenschaft im Dialog (WiD) im Herbst 2012, um kleineren wissenschaftlichen Projekten eine schnelle und einfache Umsetzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Austausch zwis...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.588.647 € von der Crowd finanziert
5.152 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH