<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Dokumentarfilm: Algo mío - Argentiniens geraubte Kinder
30 Jahre nach dem Ende der argentinischen Diktatur tauchen immer noch Opfer auf: Kinder von damals Verfolgten, die bei Militärfamilien aufwuchsen und nun ihre wahre Identität entdecken. Mit eurer Unterstützung wollen wir die Schicksale von zwei geraubten "Kindern" zeigen - und von ihrer Schwierigkeit erzählen, ein neues Leben anzunehmen. +++ para ver versión español clicar este enlace: www.startnext.de/en/geraubte-kinder +++
12.434 €
10.000 € Fundingziel
134
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
01.05.14, 18:36 Jenny Hellmann

Liebe Supporter und liebe Fans,

noch 6 Tage, bis die Crowdfunding-Kampagne endet - noch 6 Tage, in denen wir all unsere Energie aufbringen werden, um das Fundingziel zu erreichen, sodass wir die Dreharbeiten bald abschließen können. Wir glauben fest daran, es mit Euch allen zusammen zu schaffen!

Helft uns, in diesen Tagen noch mehr Menschen zu erreichen! Macht Freunde, Verwandte, Kollegen und Bekannte auf unsere Startnext-Seite aufmerksam oder verbreitet die Presseberichte über unser Projekt in Euren Kreisen.

Eine Auswahl von Berichten, die es in den letzten Wochen über unser Projekt gegeben hat, findet Ihr hier zum Nachhören und -lesen:

Morgen Abend werden wir unser Filmprojekt im Café Victoria in Bonn vorstellen. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr vorbeikommt, in der Bornheimer Straße 57. Beginn ist um 20 Uhr.

Muchos saludos y abrazos,
Jenny und Regina