Crowdfunding beendet
Als Giovanna Kaffee rösten wir seit Ende 2020 selbst importierten Kaffee aus Ecuador und ziehen jetzt endlich in unseren eigenen kleinen Laden. Diesen können wir zur Zeit ausschließlich als Büro und Lager nutzen. Um aus diesem Raum einen Ort der Begegnung zu machen, an dem ihr unseren Kaffee nicht nur unverpackt kaufen und probieren könnt, sondern an dem auch Workshops und Vorträge stattfinden, brauchen wir eure Unterstützung!
17.001 €
Fundingsumme
278
Unterstütz­er:innen
Elisa Palacios
Elisa Palacios Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Giovanna Kaffee Kaffeeladen
 Giovanna Kaffee Kaffeeladen
 Giovanna Kaffee Kaffeeladen
 Giovanna Kaffee Kaffeeladen
 Giovanna Kaffee Kaffeeladen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 17.11.21 10:02 Uhr - 15.12.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung Anfang 2022
Startlevel 16.000 €

Mit dieser Summe kann aus unserem kleinen Laden ein schöner Raum für nachhaltigen Austausch und bewussten Konsum werden.

Kategorie Social Business
Stadt Köln

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Giovanna Kaffee steht für direkte Beziehungen in das Kaffeeanbauland Ecuador und ein konkurrenzloses Netzwerk hier in Deutschland. Genau zu wissen, wer die Kaffeebohnen angebaut hat, die wir in den Röster werfen, ist ein unglaubliches Gefühl. Dieses Gefühl und die Wertschätzung möchten wir gerne teilen, davon erzählen und mitreißen.

In unserem ersten Jahr als reines Onlineunternehmen konnten wir uns aus unseren Wohnzimmern eine gute Grundlage aufbauen, unsere Kaffees genau kennenlernen, an Röstprofilen tüfteln und feste Kund:innen gewinnen. Jetzt geht uns langsam der Platz aus und neue Aufgaben erfordern neue Flexibilität. Dafür ziehen wir in den nächsten Wochen in unsere ersten kleinen Räumlichkeiten.

Diese bieten uns Platz zum gemeinsamen Arbeiten. Es entsteht eine kleine Giovanna Kaffee Onlineshop Zentrale. Für uns ein überfälliger Schritt, den wir kaum erwarten können.

Allerdings hat dieser Raum auch das Potential, ein schöner Ort zu werden, an dem wir uns treffen können und an dem ihr Kaffeebohnen unverpackt einkaufen könnt. Es könnten Workshops stattfinden, wir könnten tolle Kooperationen verwirklichen und mit euch über Kaffee, Nachhaltigkeit und Gender Equality sprechen... oder einfach einen Kaffee mit euch trinken.

Kaffee hat viel mit Nachhaltigkeit und Fairness zu tun.
Besonders aber auch mit Beisammensein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten einen Ort schaffen, an dem es einfach ist, zu verstehen, was Nachhaltigkeit und Fairness bedeutet. Es geht um Spaß an guten Produkten und gemeinsamen Projekten. Wir wollen quatschen und lachen und damit Menschen ansprechen, die sich kurz Zeit nehmen möchten für bewussten Konsum und ehrliche Verbindungen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit deiner Unterstützung entscheidest du dich bewusst gegen einen großen, undurchschaubaren Konzern und für ein kleines Unternehmen, bei dem Transparenz an oberster Stelle steht.

Wie cool wäre es, wenn du zum Kaffee in deiner Tasse eine Geschichte erzählen könntest und mit uns gemeinsam neue Sorten, Aufbereitungen und Zubereitungen kennenlernen könntest?!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt in robuste und funktionale Thekenmöbel, die für den Verkauf, für Workshops und einen kleinen Ausschank gedacht sind. Eine Kaffeemaschine haben wir zum Glück schon. Es fehlen aber noch Mühlen, Waagen und Verpackungstechnik, die von diesem Geld finanziert werden möchten.

Um unsere Geschichten mit euch teilen zu können und unsere Arbeit mit der Frauenkooperative in Ecuador in Vorträgen und Workshops unmittelbar erfahrbar werden zu lassen, statten wir uns mit der dafür nötigen Technik aus.

Mit 16.000€ lässt sich bei unserem jetzigen Stand schon einiges umsetzen. Wenn es richtig perfekt werden soll, wären weitere 10.000€ toll!

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Gio und Anna.
Jede von uns bringt über 10 Jahre Erfahrung in der Kaffeebranche mit.

Gio hat nachhaltige Landwirtschaft studiert und importiert seit Ende 2019 Rohkaffee aus ihrem Heimatland Ecuador. Sie verbringt mindestens 3 Monate im Jahr vor Ort und ist in Deutschland eine von wenigen Expertinnen im Bereich Canephora. Durch diese Arbeit steht sie in regem Austausch mit anderen Röster:innen und Importeur:innen.

Anna ist gelernte Systemgastronomin und hostet seit knapp 3 Jahren den Kaffeesahne Podcast, durch den sie in ständigem Austausch mit vielen Menschen in der gesamten Kaffeebranche ist. Darüber hinaus ist sie in verschiedenen Netzwerken aktiv, deren Schwerpunkte Community Building und Repräsentation von Frauen in der Kaffeebranche sind.

Unsere gemeinsamen Schwerpunkte sind die Kommunikation über fairen Kaffeeanbau und -handel. Unserer Rolle als Frauen sind wir uns bewusst und treten selbstbewusst als Expertinnen auf, um auch andere zu ermutigen, das gleiche zu tun.

Unterstützen

Kooperationen

TinaDIY

Ohne Tina wäre unsere Kampagne nur halb so bunt. In ihren Illustrationen von und für uns erkennen wir uns sofort wieder. Danke Danke Danke, dass du diesen Spaß hier mit uns mitmachst, liebe Tina!

Teilen
Giovanna Kaffee Kaffeeladen
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren