Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Sex, drugs and selfcontrol (Band 3: Goodbye, Ana & Mia)
Sex, drugs and selfcontrol ist eine Jugendbuchreihe aus anonymen Beiträgen. Geschrieben aus gelebten Erfahrungen von Menschen, die ihre prägenden Erfahrungen der Jugendzeit weitergeben. Es geht um Liebe und Freiheit und um den Preis den Menschen dafür bezahlt haben. In "Goodbye, Ana & Mia" (Band3) schreiben Menschen über ihre Erfahrungen mit Essstörungen und wie sie ihren Weg in ein freies Leben gefunden haben. Die Bücher geben Einblicke in fremde Welten, machen Mut und Hoffnung für Betroffene.
Wien
2.654 €
2.500 € Fundingziel
54
Fans
24
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Sex, drugs and selfcontrol (Band 3: Goodbye, Ana & Mia)

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.08.12 12:08 Uhr - 15.11.12 23:59 Uhr
Fundingziel 2.500 €
Stadt Wien
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Menschen brauchen Liebe und suchen Anerkennung. Sie suchen nach Unabhängigkeit und wollen frei sein. Doch welche Auswirkungen haben die hohen Erwartungen und das hohe Tempo unserer Zeit, auf die Entwicklung junger Menschen? Sind Depression, Burnouts, Essstörungen, Drogen- und Alkoholmissbrauch, ... die Folgen einer Gesellschaft, die mit allen Mitteln nach Perfektion strebt? Für viele Menschen waren das die Gründe ihrer gescheiterten Suche nach Liebe und Freiheit. In der Buchreiche Sex, drugs and selfcontrol schreiben Menschen aus unterschiedlichen Bereichen des Lebens ihre Geschichte. Die Idee und der Anstoß zu dieser Buchreihe stammte von Bravo Birgit (www.bravo-birgit.at). Im Band 1 hat sie ihre Zeit des Selbsthasses und der Selbstzerstörung verarbeitet und gibt ihre Erfahrungen aus 14 Jahren Essstörung und 8 Jahren Drogenkonsum an junge Menschen weiter.

Die gesammelten Beiträge für den 3.Band - Goodbye Ana & Mia - stammen von Menschen, welche von Anorexia nervosa (Magersucht) und/ oder Bulimia nervosa (Ess-Brechsucht) betroffen waren und wieder einen Weg in ein freies Leben gefunden haben. Ihre Beiträge eröffnen Einblicke in eine fremde Welt. Was waren die Auslöser für die Essstörung? Wann wurde ihnen die Krankheit bewusst? Was waren ihre Gedanken und Ängste? Dass sind nur ein paar Fragen, auf die Leser dieses Buches Antworten bekommen.

Der Leistungsdruck und Schönheitswahn unserer Gesellschaft treibt zum Teil Kinder im Volksschulalter bereits dazu, sich über ihr Aussehen zu definieren. Sie hungern um schlank zu bleiben, um Aufmerksamkeit zu bekommen oder um der "lauten Welt" zu entfliehen. - Rund 200.000 Mädchen und Frauen erkranken in Österreich an Magersucht, Bulimie oder Binge Eating Disorder (Esssucht). Neuerdings sind aber auch zunehmend Burschen und Männer mit diesen Krankheitsbildern konfrontiert. (Quelle: s-o-ess.at)

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In Goodbye, Ana & Mia geht es um Bewusstseinsbildung und um das Aufzeigen von Lösungswegen aus einer Essstörung. Sich Erlebtes von der Seele schreiben. Schreiben hat eine selbstbefreiende Wirkung und suchende Menschen fühlen sich durch das Lesen anderer Schicksale verstanden und nicht alleine. Vor allem aber gibt es Ihnen Mut und Hoffnung auf ein freies Leben. Die Beiträge ...

- lassen Außenstehende (Angehörige, Freunde, ...) besser verstehen.
- sind Hoffnungsspender bzw. Seelenarbeit für Betroffene.
- sind richtungsweisend für junge Menschen, die nach Sinn suchen.

BravoINK setzt bei Prävention auf Selbstwert und das Erkennen der eigenen individuellen Einzigartigkeit. Die Bücher sind auch Grundlage für Vorträge in Schulen, Jugend- und Präventionseinrichtungen. Diese Buchreihe setzt einen Impuls in eine neue Richtung von Prävention, mit Inhalten und Themen die:

- junge Menschen ansprechen und bewegen
- in einer junger Sprache verfasst sind
- Problematiken aufzeigen und Lösungswege anbieten
- Authentizität bieten
- Ängste und Selbstzweifel abbauen
- Mut zum Leben geben

Zielgruppe sind junge Menschen ab 12 Jahren, Angehörige und Therapeuten, Jugend- und Präventionseinrichtungen, Mittelschulen, sowie Berufsbildende mittlere und höhere Schulen.

Referenzen: BHAK Vöcklabruck, HLW Vöcklabruck, Verein Frauen in Bewegung (Gmunden), Tagung der Schulbibliothekare OÖ (Puchberg bei Wels), PTS Bad Ischl, PTS Mattighofen
HS 15 Linz, HS1 Vorchdorf, HS Aspach, HS St. Johann am Walde, SIHS Vöcklabruck, BBS Wittlich (Deutschland), ...

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Goodbye, Ana & Mia als Gemeinschaftsprojekt nur mit der Hilfe und dem Engagement von vielen Menschen entstanden ist. Ex-Betroffene haben ihre Vergangenheit noch einmal durchlebt und ihre Geschichte für junge suchende Menschen niedergeschrieben. Künstler, Grafiker und Illustratoren haben sich mit der Thematik auseinander gesetzt und Vorschläge für das Buchcover eingebracht. Auch Lektorat, Film, Foto wurde erbracht ohne finanzielle Gegenleistung. Einfach nur weil Menschen an dieses Buchprojekt glauben und es als wichtigen Beitrag für junge Menschen erkennen.

Alles was es jetzt noch braucht ist der Druck. Ein Teil der Druckkosten konnte bereits aus eigenen Mitteln aufgebracht werden. Für den Rest starten wir hier den Aufruf das Buch Goodbye, Ana & Mia und das Projekt zu unterstützen. Dafür gibt es eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten bzw. Dankeschöns, mit entsprechenden Gegenwert.

Jugendliche sind die Welt von morgen. Sie gehen uns alle etwas an - auch wenn wir uns selbst nicht mehr dazu zählen oder unsere Kinder bereits Erwachsen sind. Dieses Buch begleitet junge Menschen bei ihrer Selbstentwicklung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Druckkosten von Goodbye, Ana & Mia verwendet. Selbstverständlich möchten wir das Buch auch gerne der breiten Öffentlichkeit präsentieren und uns bei den Menschen gebührend bedanken, die es möglich gemacht haben. Bei einer Überfinanzierung (mehr als 2500,-) veranstalten wir eine offene Buchpräsentation und würden auch einen Teil des Buchmarketings damit finanzieren. Alle Erlöse aus den Buchverkäufen werden wieder in andere Projekte und Aktionen für junge Menschen investiert. (http://verein.bravoink.at)

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt stehen Rüdiger Mayr und Bravo Birgit als Privatpersonen und Initiatoren von BravoINK.

BravoINK setzt Zeichen für mehr Liebe und Freiheit, schafft Angebote zur Selbstentwicklung und leistet einen Beitrag zum Wandel unserer Gesellschaft. BravoINK findet Zuspruch und Unterstützung von Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft, Freunden und Fans auf Facebook. (www.bravoink.at)

Projektträger ist der Verein BravoINK  Eine Initiative für junge Menschen.
Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck | ZVR-Zahl: 739875663 | (http://verein.bravoink.at)

Projektleiter: Rüdiger Mayr (www.glueckspirat.com), Kontakt: verein@bravoink.at

Partner

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ (KIJA OÖ) unterstützt dieses Projekt mit Fachbeiträgen zu den Themen Essstörungen und Drogen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.144.887 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH