Crowdfunding beendet
Margit Lange – so soll die Frau hier heißen – war von den nationalsozialistischen Behörden als ‚asozial‘ stigmatisiert und in das Konzentrationslager Ravensbrück deportiert worden. Dort starb sie an einer Giftspritze. Das Buch zeichnet Margits Leben nach, fragt nach den Gründen der Verfolgung und den Nachwirkungen ihres tragischen Schicksals bei ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln. Die Auseinandersetzung mit diesem Familienerbe ist noch lange nicht abgeschlossen.
13.470 €
Fundingsumme
115
Unterstütz­er:innen
Elisa Palacios
Elisa Palacios Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.10.21 20:10 Uhr - 15.11.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2021 bis Herbst 2022
Startlevel 10.000 €

Dieser Betrag sichert Lektorat, Satz und Druck einer Buchveröffentlichung und deckt die Sachkosten des Projekts.

Kategorie Wissenschaft
Stadt Wien
Impressum
Institut für Konfliktforschung
Birgitt Haller
Am Heumarkt 33
1030 Wien Österreich

Das Institut für Konfliktforschung ist ein Verein, der keine Umsatzsteuer abführen muss.

Kooperationen

Mandelbaum Verlag

Das Buch wird im Wiener Verlag Mandelbaum erscheinen

Weitere Projekte entdecken