<% user.display_name %>
Nazis braucht niemand. Deshalb finanzieren wir ein T-Shirt, dessen Einnahm wir zu 100% an die Bildungsstätte Anne Frank spenden. Das ist eine tolle Institution, die u.a. wichtige Aufklärungsarbeit gegen Rechtsextremismus leistet, Betroffene unterstützt und ihnen eine Stimme gibt. Die Shirts sehen nicht nur extrem pfiffig aus, sondern werden nach Fair Wear Standard und aus Biobaumwolle hergestellt. Infos zur Bildungsstätte Anne Frank / direkt spenden: https://www.bs-anne-frank.de/ueber-uns/verei
8.342 €
3.000 € 2. Fundingziel
388
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.09.18 11:58 Uhr - 22.09.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.10.2018
Fundingziel 1.500 €

So viel Geld brauchen wir, um die Drucksiebe sowie 100 Shirts zu finanzieren.

2. Fundingziel 3.000 €

So viel Geld brauchen wir, um die Drucksiebe sowie 200 Shirts zu finanzieren.

Kategorie Community
Stadt Köln
Worum geht es in dem Projekt?

Uns geht es darum, ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen, Betroffene zu unterstützen und ihre Geschichten hör- und sichtbar zu machen und um gute Laune.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen eine offene, diverse und tolerante Gesellschaft ohne Faschisten. Mitmachen können alle, die das auch für eine gute Idee halten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um wichtige Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus zu fördern, Betroffene zu unterstützen und ihnen eine Stimme zu geben. Die Einnahmen gehen zu 100% an die Bildungsstätte Anne Frank.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir produzieren und verschicken eure T-Shirts und spenden 100% der Einnahmen (ca. 10€ pro Shirt) an die Bildungsstätte Anne Frank.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Podcaster Max Röbel und Sebastian Maschuw (alias Creamspeak) und der YouTuber und Filmemacher Joseph Bolz (alias DeChangeman).

Website & Social Media
Impressum
Max Röbel
Hansaring 32
50670 Köln Deutschland

Weitere Projekte entdecken

Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Musik
DE
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Der Klubnetz Dresden e.V. ist die Interessenvertretung von 13 Dresdner Klubs und versucht hiermit solidarisch die existenzbedrohenden Maßnahmen im Zuge des gegenwärtigen Shutdowns abzufedern, um den Fortbestand seiner Mitglieder zu sichern.
18.560 € (19%) 26 Tage