Crowdfunding beendet
Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*-Personen und queere Menschen werden in Sachsen Opfer von vorurteilsmotivierter Kriminalität, das genaue Ausmaß wurde bisher aber nicht erforscht. Das wollen wir ändern! Gemeinsam mit dem SoPro e.V. und der Hochschule Mittweida möchten wir eine Studie zu Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen durchführen. Mit Hilfe dieser Daten können Betroffene besser unterstützt und geschützt werden.
9.595 €
Fundingsumme
150
Unterstütz­er:innen
15.10.2018

Start unserer Kampagne!

Christian Roßner
Christian Roßner1 min Lesezeit

Heute geht es endlich los! Seit wenigen Minuten läuft unsere Kampagne zur Finanzierung der ersten wissenschaftlichen Studie zu Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen. Hinter diesem etwas sperrigen Namen verbirgt sich ein konkretes Anliegen: Die Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-Personen und queeren Menschen im Freistaat zu verbessern!

Monatelang haben Vera, Britta und Martin aus unserer Dresdner Fachstelle an diesem Projekt geplant. Jetzt sind wir ziemlich aufgeregt. Wenn auch Ihr einen Beitrag dafür leisten wollt, dass Respekt und Akzeptanz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Sachsen eine Chance haben, dann unterstützt unser Projekt. Die LAG Queeres Netzwerk Sachen zählt auf euch! Gemeinsam schaffen wir das!

Datenschutzhinweis
21.11.2018

DANKE!

Christian Roßner
Christian Roßner2 min Lesezeit
Teilen
Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren