FAQ

Wie können wir dir helfen?

Allgemeines

Die Idee hinter Crowdfunding ist einfach: Viele Menschen (crowd) finanzieren (fund) gemeinsam eine Idee, ein Projekt oder ein Unternehmen.

Wie es funktioniert
Als Projektstarter:in beschreibst du dein Vorhaben in einem Video, mit Bildern und Texten und legst ein Fundinglevel, die Laufzeit für die Kampagne und Dankeschöns für deine Unterstützer:innen fest. Alle die möchten, dass deine Idee Wirklichkeit wird, können das Projekt unterstützen. 

Als Unterstützer:in  kannst du dir als Gegenleistung für deine Unterstützung ein Dankeschön wie z.B. das fertige Produkt aussuchen oder die Idee mit einem freien Betrag unterstützen.

Alles oder nichts - Mit Mindestbetrag Regulär startet alle Projekte mit dem "Alles-oder-nichts-Prinzip": Die Starter:in bekommt das Geld nur ausgezahlt, wenn der Mindestbetrag erreicht wird - wenn nicht, geht das Geld an die Unterstützer:innen zurück.

Flexibel - Ohne Mindestbetrag Du kannst auch ohne einen Mindestbetrag starten. Dein zu erreichendes Level liegt dann automatisch bei 100€.  Sobald du diesen Betrag erreichst, ist dein Projekt erfolgreich.

Weitere Informationen dazu findest du auch in unserem Handbuch für Starter:innen.

In unserem Newsletter präsentieren wir dir alle 2 Wochen neue spannende Projekte und teilen dir wichtige Neuigkeiten rund um das Thema Crowdfunding mit.

Für den Newsletter anmelden

Auf unserer Startseite findest du ganz unten ein Banner "Abonniere unseren Newsletter". Dort kannst du dich über den grünen Button "Jetzt abonnieren" für unseren Newsletter anmelden.

Vom Newsletter abmelden

In jeder Ausgabe unseres Newsletters kannst du ganz unten "Vom Newsletter abmelden" klicken. Bestätige danach deine Abmeldung vom Newsletter im Browser. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder neu abonnieren.

Startnext ist regelmäßig mit Vorträgen und Workshops auf verschiedenen Veranstaltungen vertreten. Auch unsere Partner:innen bieten Workshops und Events in ganz Deutschland an. Wir freuen uns darauf, dich bei einer Veranstaltung kennen zu lernen!

Du bist Veranstalter:in und möchtest uns zu deiner Veranstaltung einladen oder einen Vortrag oder Workshop buchen? Bitte schreib uns über den Link unten eine Nachricht. Wir freuen uns auf deine Ideen!


Für unsere Kooperationspartner haben wir die Partner Pages entwickelt. Eine Partner Page bietet Organisationen die Möglichkeit, Projekte auf Startnext zu kuratieren und zu fördern. Für welche Organisationsform eine Page sinnvoll ist und welche Mehrwerte du davon hast, erklären wir in unserem Handbuch für Partner Pages.

Du möchtest mit uns kooperieren, aber eine Partner Page kommt für dich nicht in Frage? Über den Link unten kannst du uns eine Nachricht schreiben. Wir freuen uns auf deine Ideen!


In unserem neuen Interview-Podcast "Gute Ideen" sprechen wir regelmäßig mit Gründer:innen, Macher:innen und Kreativen, die ihre Ideen erfolgreich verwirklicht haben und fragen sie nach ihren Erfahrungen. Wir sprechen über ihre persönliche Geschichte, über Einflüsse und Entscheidungen, über Erfolge und Misserfolge.

Hier findest du alle Folgen des Interview-Podcasts. Verpasse keine Folge, indem du den Podcast auf iTunes, Spotify oder Podigee abonnierst!

Startnext Profil

Wenn du dich auf Startnext registrierst, kannst du:

  • Fan von Projekten werden.
  • Deine Lieferadresse in deinem Profil speichern.
  • Deine Unterstützungen in deinem Profil verwalten und bearbeiten.
  • Blogartikel kommentieren.
  • Kommentare auf Pinnwände von Projekten schreiben.
  • Dich mit anderen Nutzer:innenn vernetzen und Nachrichten über unser Nachrichtensystem schreiben.
  • Eigene Projekte starten.

Wusstest du schon? Um ein Projekt auf Startnext zu unterstützen, brauchst du kein Profil anlegen. Wenn du schon ein Profil hast, kannst du mit dieser E-Mail Adresse jedoch nur eingeloggt unterstützen.

Unser Tipp: Wir empfehlen dir nur ein Startnext Profil anzulegen, damit keine Unterstützung untergehen gehen und du immer im richtigen Profil landest. Du kannst alle Daten in deinem Profil unter "Einstellungen" schnell und einfach ändern.

Hinweis: Wenn du versehentlich mehrere Profile angelegt hast, können wir sie leider nicht im Nachhinein zusammenführen. Du kannst überflüssige Profile aber jederzeit löschen.

Ein:e Nutzer:in wird aktuell automatisch immer mit einem Benutzernamen angezeigt. Du kannst in deinem Startnext-Profil unter "Datenschutz" einstellen, ob ein individueller Benutzername oder dein Vor- und Nachname angezeigt werden soll. 

Wenn du die Aktivierungsmail für dein Startnext Profil nicht erhalten hast, schau einmal in deinem Spam-Ordner nach. Falls du sie dort nicht findest, kannst du dir die Aktivierungsmail neu anfordern.

Wenn du dich per Social Media Login registriert hast, erhältst du eine E-Mail ohne einen Aktivierungslink. Melde dich dann einfach mit deinem Facebook oder Google+ Login an.

Klicke auf Passwort vergessen, dann senden wir dir ein neues Passwort per E-Mail zu.

Wenn du deinen Namen ändern möchtest, kannst du das einfach in deinen Profileinstellungen tun. Dort kannst du auch einen Benutzernamen festlegen, der dann immer auf der Unterstützer:innenliste angezeigt wird.

Bitte beachte, dass es nicht möglich ist, dass du eine Unterstützung im Namen einer anderen Person anlegst. 

E-Mail Adresse ändern - Schritt für Schritt
  1. Melde dich mit deinem Startnext Profil an.
  2. Öffne deine Profil-Einstellungen.
  3. Klicke auf den Menüpunkt "E-Mail ändern".
  4. Trage deine neue E-Mail Adresse ein und klicke auf "speichern".

Profil verbergen - Schritt für Schritt

  1. Melde dich mit deinem Startnext Profil an.
  2. Klicke rechts oben auf dein Profilbild und öffne den Reiter "Datenschutz". 
  3. Hier kannst du festlegen, ob dein Profil öffentlich oder nur für angemeldete Nutzer:innen sichtbar ist.

Ein Profil, das nur für angemeldete Nutzer:innen sichtbar ist, wird nicht von Suchmaschinen gefunden. Wenn du deinen echten Namen nicht mit angemeldeten Nutzer:innen teilen möchtest, kannst du im Reiter "Einstellungen" einen Benutzer:innennamen festlegen.

Hinweis: Wenn dein Profil gelöscht wurde, kann es trotzdem vorkommen, dass es darüber hinaus noch einige Tage über Suchmaschinen auffindbar ist. Wenn du z.B. die Google Ergebnisse direkt unterbinden möchtest, kannst du dies direkt bei der Suchmaschine beantragen.

Du hast auf Startnext die Möglichkeit eine Kopie deiner Daten zu exportieren. Folgende Daten kannst du in einer CSV-Datei exportieren:

  • Profildaten
  • Unterstützungsdaten
  • Projektdaten

Daten exportieren - Schritt für Schritt

  1. Melde dich mit deinem Startnext Profil an.
  2. Klicke in deinem Profil auf "Einstellungen"
  3. Öffne den Reiter "Datenschutz".
  4. Klicke unter "Daten exportieren" auf "Mehr erfahren".
  5. Jetzt kannst du deine Daten exportieren.

Bevor du dein Startnext Profil löschst, beachte bitte, dass diese Aktion nicht rückgängig gemacht werden kann.

Profil löschen - Schritt für Schritt

  1. Melde dich auf Startnext an und öffne dein Profil.
  2. Klicke auf deine Profil-Einstellungen und wähle den Tab "Datenschutz".
  3. Ganz unten kannst du auf den Button "Profil löschen" klicken.

Wenn du dein Profil nicht löschen kannst, kann es folgende Gründe haben:

  • Du hast ein Projekt unterstützt, das noch in der Finanzierungsphase ist, deine Zahlung ist noch nicht bei uns eingegangen oder die Rückbuchung ist noch nicht erfolgt.
  • Du hast ein Projekt in der Start-, Finanzierungs- oder Realisierungsphase. Kann ich mein Projekt löschen?
  • Du hast eine aktive Partner Page.

Hinweis: Wenn dein Profil gelöscht wurde, kann es trotzdem vorkommen, dass es darüber hinaus noch einige Tage über Suchmaschinen auffindbar ist. Wenn du z.B. die Google Ergebnisse direkt unterbinden möchtest, kannst du dies direkt dort beantragen.

Nachrichten

Es gibt unterschiedliche Kommunikationswege, um deine Unterstützer:innen zu erreichen und zu informieren:

1. Blogartikel

  • Wofür? Zum Beispiel für Neuigkeiten zum Projekt, erreichte Meilensteine und Verzögerungen. 
  • Wo? Der Blogartikel erscheint im Reiter Blog auf deiner Projektseite und ist dort öffentlich sichtbar. 
  • Wer? Alle, die auf deine Projektseite öffnen. Wenn der Blogartikel dein Projekt betrifft und keine Werbung enthält, darfst du ihn auch per E-Mail an deine Unterstützer:innen senden.
  • Wie? Klicke oben links auf deiner Projektseite auf  Blog. Dort kannst du deinen Blogartikel verfassen und speichern. Denk daran ihn auch zu veröffentlichen.

2. Persönliche Nachrichten

  • Wofür? Zum Beispiel für wichtige Informationen oder Fragen zur Buchung und den Versand bestimmter Dankeschöns.
  • Wo? Die Nachricht wird an die ausgewählten Unterstützer:innen innerhalb unseres Nachrichtensystems versendet. Nur wenn die Unterstützer:innen ein Startnext Profil haben und ihre Benachrichtigungen aktiviert sind, werden sie per E-Mail über eine neue Nachricht informiert.
  • Wer? Du kannst entweder an alle Unterstützer:innen schreiben, an die Unterstützer:innen eines bestimmten Dankeschöns oder an einzelne Unterstützer:innen.
  • Wie? Die Nachricht an alle Unterstützer:innen kannst du im Interface im Punkt "Unterstützer:innen" > "Unterstützer:innenliste" mit dem Nachrichtensymbol versenden. Einzelne Nachrichten kannst du ebenfalls dort versenden, indem du einen Namen suchst. Die Nachricht an Unterstützer:innen eines bestimmten Dankeschöns kannst du im Punkt "Dankeschöns" mit dem Nachrichtensymbol am Dankeschön versenden.

Hinweis: Die Unterstützer:innen können selbst entscheiden wie oft sie an neue Nachrichten erinnert werden möchten. Sie können die Benachrichtigungen auch komplett abbestellen. Außerdem erhalten Gastnutzer:innern keine Nachrichten, da sie kein Profil haben.

3. E-Mail

  • Wofür? Zum Beispiel für wichtige Informationen oder Fragen zur Buchung und den Versand bestimmter Dankeschöns. Gemäß DSGVO darfst du die E-Mail Adressen nur für Nachrichten mit Auftragsbezug verwenden, außer deine Unterstützer:innen erlauben dir ihre E-Mail Adresse auch für anderen Zwecke zu verwenden.
  • Wie? Nach erfolgreicher Finanzierung kannst du dir die Unterstützer:innenliste im Projektinterface in "Unterstützer:innen" > "Unterstützer:innenliste" oben mit dem grünen Button herunterladen.
  • Wer? Alle Unterstützer:innen mit Namen, E-Mail Adresse, gebuchtem Dankeschön etc.

Du konntest deine Frage nicht finden oder sie ist noch nicht beantwortet? Wir freuen uns über dein Feedback und helfen dir gerne weiter. Über den Link unten kannst du uns schreiben. Wir melden uns innerhalb von 3 Werktagen bei dir.

Du möchtest sofort eine Antwort? Vielleicht findest du die Antwort auf deine Frage mit einem anderen Suchbegriff oder in einer anderen Kategorie.

Du möchtest dein Projekt mit uns diskutieren? Hier geht's zum Frag mich alles.

Du möchtest uns Feedback geben? Wir freuen uns sehr über dein Feedback und nehmen uns Kritik und Verbesserungsvorschläge zu Herzen. Danke, dass du uns dabei hilfst noch besser zu werden!

In deinem Profil findest du eine Übersicht über deine Nachrichten.

  • Wenn du dich mit deinem Startnext Profil anmeldest, siehst du oben rechts, ob du neue Nachrichten hast.
  • Wenn du E-Mail-Benachrichtigungen aktiviert hast, bekommst du zusätzlich eine E-Mail mit der Information über eine neue Nachricht.

    In deinen Profil-Einstellungen kannst du unter dem Punkt "Benachrichtigungen" einstellen, ob du per E-Mail über neue Nachrichten informiert werden möchtest oder nicht. Du kannst folgende Einstellungen vornehmen:

    • Sofortige Benachrichtigung
    • Tägliche Übersicht 
    • Wöchentliche Übersicht
    • Keine Benachrichtigung 

    Hinweis für Unterstützer:innen: Wenn du die Benachrichtigungen abbestellst, erfährst du nicht mehr per E-Mail, wenn dir Starter:innen eines unterstützten Projekts dir über unser Nachrichtensystem schreibt.

    Hinweis für Starter:innen: Wir raten Starter:innen davon ab, die E-Mail Benachrichtigungen zu deaktivieren, weil du dann nicht mehr über Nachrichten von deiner Projektberater:in und deinen Unterstützer:innenn informiert wirst.

    1. Gehe in deinem Profil zu deinen Nachrichten.
    2. Klicke auf das Drei-Punkte-Menü oben rechts bei der Nachricht.
    3. Klicke auf "Konversation abbestellen".

    Wie überall im Internet gibt es auch auf Startnext schwarze Schafe, die Möglichkeiten auf der Plattform für betrügerische Aktivitäten zweckentfremden. Bitte prüfe alle Kontaktversuche gründlich und gehe vorsichtig mit unüblichen Angeboten um.

    Um solche Betrugsangebote schnell zu erkennen, kannst du auf diese Zeichen achten:

    1. Kontaktaufnahme:

    • Du wirst über einen Weg kontaktiert, über den du sonst keine Angebote erhältst. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt meist per E-Mail. Du wirst darin nicht persönlich mit deinem Namen angeschrieben. Häufig benutzte Anreden sind hier „Hallo“ oder „Guten Tag“.
    • Du bietest der Person ein persönliches Kennlern-Gespräch an und wirst abgewiesen.

    2. Inhaltliche und visuelle Auffälligkeiten: 

    • Der Betreff der Mail scheint zufällig gewählt. Nach dem Text in der E-Mail folgen keinerlei Signatur oder grafische Elemente.
    • Die E-Mail enthält Rechtschreibfehler, Vertipper oder der Absender verwendet eine seltsame Grammatik: oft sind die Angebote unsauber formuliert oder aus anderen Sprachen übersetzt.

    3. Privater Absender:  

    • Der Kredit oder der Darlehensvertrag wird dir von einer Privatperson angeboten. Wir wissen von Startenden, die Nachrichten erhalten haben, die sich als Bernhard Vogt und André H. Pittet ausgeben.

    4. Datenschutz:  

    • Du wirst gebeten, verschiedene persönliche Dokumente von dir einzureichen. Das können u.a. sein: Personalausweis, Kreditkartendaten, wichtige Unternehmensdokumente.
    • Du erhältst bereits von anderen Personen unterschriebene Verträge als Vorlage.

    5. Anzahlungen:  

    • Um deinen Kredit zu erhalten, wirst du aufgefordert, mit einem kleinen Geldbetrag in Vorleistung zu gehen. Erst wenn du das Geld überwiesen hast, welches angeblich für Bankgebühren, Versicherungen oder Transaktionsgebühren benötigt wird, wird dir dein Kredit versprochen.
    • Wir wissen von Startenden, dass Bankkonten, auf die die geforderten Anzahlungen eingehen sollen, die Inhaberschaft von Serge Huyghe oder Alexys Paul Emmanuel tragen.

    Bitte sei aufmerksam und vertraue auf dein Bauchgefühl - wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das meistens auch. Dann lass lieber die Finger davon.

    Richtlinien

    Eine Auflistung der zulässigen und nicht zulässigen Projekte findest du in unseren Richtlinien

    Wir können nur Projekte, die zu unseren Richtlinien passen, für die Finanzierungsphase freigeben.

    Wenn ein Projekt gegen Gesetze (z.B. Urheberrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht) oder unsere Richtlinien verstößt, kannst du uns einen Verstoß melden. Auf jeder Projektseite findest du einen "Verstoß melden" Button, über den du uns den Rechtsverstoß mitteilen kannst.

    Hol dir den Startnext

    NEWS LETTER

    14-täglich.
    Inspirierend.
    Nachhaltig.
    Wertvoll.