Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Unsere eGAMES Tagungen haben zum Ziel, Licht in das Thema Gaming zu bringen. Computerspiele prägen den Alltag von Kindern und Jugendlichen. Was hat dieser Jugendkulturwandel zu bedeuten? Und wie lässt sich die virtuelle mit der realen Welt – insbesondere im Sport – verbinden? Und wie können wir als Verantwortliche in Bildung und Sport den Wandel mitgestalten? Mit unseren Veranstaltungen unternehmen wir eine erste Bestandsaufnahme mit Experten aus Wissenschaft, Industrie und Praxis.
Florstadt
20 €
4.800 € Fundingziel
4
Fans
1
Unterstützer
Projekt beendet
 eGAMES-JUGENDKULTURWANDEL.Chancen.Herausforderung.

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.04.17 19:43 Uhr - 03.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 05/2017 bis mindestens 02/2018
Fundingziel 4.800 €
Stadt Florstadt
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten dem Thema „Computerspiele & Sport“ eine Plattform bieten. Hierfür werden wir mit den eGAMES -Tagungen eine Veranstaltungsreihe etablieren, die es Wissenschaftlern, Herstellern und Praktikern ermöglicht, Ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Tipps auf diesem Themenfeld einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Im ersten Schritt geht es uns um eine vorurteilsfreie Bestandsaufnahme. Computerspiele sind mit vielen Vorurteilen behaftet und sorgen für Verunsicherung. Was genau sind die Auswirkungen von Computerspielen auf den Alltag der Kinder und Jugendlichen? Und wie lässt sich der virtuelle Sport mit dem realen Spiel auf dem Feld verbinden, wie können sich beide Disziplinen befruchten?

Alle Verantwortlichen – Lehrer, Trainer, Eltern – haben mit dem Jugendkulturwandel zu tun. Wir möchten diesen Akteuren mit unseren Tagungen aufzeigen, wie sie diesen Wandel aktiv mitgestalten können. Perspektivisch soll ein Netzwerk aus Wissenschaft und Praxis entstehen, das zu diesem Thema forscht, sich austauscht und neue Tools entwickelt.

Dabei legen wir großen Wert auf Unabhängigkeit. Deswegen stellen wir die Finanzierung unseres Projektes auf vier unterschiedliche Säulen:
- Auf Euch, den Schwarm, das CrowdFunding
- Stiftungen
- Sponsoren verschiedenster Branchen
- Eigenkapital

Am 15. Mai 2017 starten wir mit einer ersten Veranstaltung in Kooperation mit der TH Köln in den Räumen des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main. Die Tagung beinhaltet Vorträge, eGame-Demos und ein Podium zum Diskutieren.

Es werden Vertreter des Deutschen Fussballbundes sprechen, Wissenschaftler (Medienpädagogin, Köln, Sportwissenschaftler, Darmstadt), ebenso wie Vertreter von Herstellerverbänden und dem Hessischen Fussballverband. Eine interessante Mischung in jedem Fall, die sehr unterschiedliche Blickwinkel auf die Thematik verspricht.

Im Nachgang werden die Inhalte der Tagung publiziert, Videos zugänglich gemacht und weitere Tagungen organisiert. Die wissenschaftliche Begleitung und verschiedene Forschungsprojekte wurden von den Wissenschaftlern bereits angedacht.

Das Projekt ist bis mindestens Februar 2018 angelegt mit einer Reihe von Tagungen, die inhaltlich so angelegt sein werden, dass das Gesamtbild der Thematik immer klar wird.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Alle Verantwortlichen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sei es beruflich oder ehrenamtlich.
Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Sport-Trainerinnen und Sport-Trainer...
Last but not least: Eltern und Erziehungsberechtigte

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Thema eGames, Gaming, Computerspiele ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, das mit großen Ängsten und Unsicherheiten belegt ist.
Wir fördern mit unserem Projekt eine sachliche und konstruktive Diskussion die einer breiten Öffentlichkeit erlaubt, diesen Jugendkulturwandel mit fundierten Er-Kenntnissen, Hinweisen und Erfahrungswissen mit zu gestalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Tagungen haben eine Vielzahl von Kostenpunkten:
- Referenten
- Räume
- Bewirtung
- Grafiker für Broschüren, Flyer, Web
- Druck von Broschüren, Flyer
- und sehr viele mehr..

Mit dem Geld, das Ihr uns zu Verfügung stellt ist sichergestellt, dass die Auftaktagung am 15. Mai stattfinden kann. Das ist der absolute Sockelbetrag, den wir benötigen.

Von zwei der anderen "Finanzierungssäulen" (einer Stiftung und einem Untermehmen) habe wir "Wohlwollen" doch noch keine Zusagen bekommen. Dort laufen die Gespräche, bzw. Anträge noch. Vermutlich werden weiter Veranstaltungen damit finanziert.

Wir freuen uns, wenn Ihr, "der Schwarm", die Finanzierung der Auftaktveranstaltung sicher stellt. Unterstützt uns! Dankeschön!

Wer steht hinter dem Projekt?

2N2K, Netzwerk Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur, Deutschland und Schweiz

Leiter der Sparte "Gaming" bei 2N2K sind
Walter Spruck, Nachhaltigkeitsberater
Andreas Zöller, Diplompädagoge

Impressum
2N2K Netzwerk Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur e.V.
Walter Spruck
Fusshain 14
61197 Florstadt Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.240.658 € von der Crowd finanziert
4.844 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH